Der FCB unbeirrt auf Meisterkurs

Wieder ein umstrittener Penalty gegen den FC Sion – der FC Basel reagiert mit einem umkämpften 1:0-Erfolg im Wallis auf das Europa-League-Out in Sevilla.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Reto Zieglers Reaktion ist verständlich: «Ich bin in Bewegung, er schiesst mich an, was soll ich machen?» Der Sittener war der Pechvogel des Spiels, weil er zu seinem Nachteil an der matchentscheidenden Szene beteiligt war. In der 65. Minute zeigte Schiedsrichter Nikolaj Hänni auf den Punkt, weil Marc Janko besagten Ziegler den Ball aus kurzer Distanz an den Arm geköpfelt hatte. Weil die Sittener Fankurve ihrer Wut mit dem Werfen von Gegenstände Luft verschaffte und der Gästeblock mit einer Petarde antwortete, beorderte Hänni die Mannschaften kurzerhand vom Feld. Nach einem kurzen Unterbruch verwandelte Matias Delgado den Elfmeter mit bewundernswerter Coolness und entschied die umkämpfte Partie.

Es war der einsame Höhepunkt in einer wenig spektakulären Begegnung. Sion hatte lange mehr vom Spiel, der von den Anstrengungen in der Europa League etwas gezeichnete FCB verlegte sich aufs Abwarten. Diese Strategie zahlte sich aus. Sion kam nie zwingend vors Basler Tor, einem Treffer am nächsten kam noch Ebenezer Assifuah, der seinen Kopfball von Luca Zuffi auf der Torlinie abgewehrt sah (62.). Diskussionen erübrigen sich, weil Flankgeber Fanis Gekas aus dem Abseits gestartet war. In der Schlussphase warfen die Sittener nochmals alles nach vorn, doch der FCB stand bei einigen Kontern näher am 0:2 als die Walliser am Ausgleich. Damit bleibt in der Super League an der Spitze alles beim Alten: Der FCB führt komfortabel mit 14 Punkten Vorsprung auf die Young Boys – bei einem Spiel weniger. Spannung sieht wahrlich anders aus.

Das Spiel im Zeitraffer:
21. Minute: Die erste Chance: Fickentscher lässe einen Ball fallen, Steffen kann beinahe profitieren. Ziegler haut die Kugel vor dem einschussbereiten Janko weg.
27. Minute: Ziegler bringt einen Freistoss von der linken Strafraumgrenze herein – und zieht den Ball direkt aufs Tor! Vaclik lenkt den Hammer über die Latte.
43. Minute: Lang wird rechts von Fransson lanciert, er findet in der Mitte Janko, der mit dem Rücken zum Tor allerdings nicht einschieben kann. Der Österreicher reklamiert vergebens einen Penalty, weil ihn Lacroix umgerissen haben soll. Aber da hatten sich beide ineinander verhakt.
54. Minute: Gekas fällt nach einem Freistoss der Ball im Fünfmeterraum vor die Füsse, aber der Grieche schlägt aus der Drehung ein Luftloch.
62. Minute: Gekas flankt von rechts, Assifuah köpfelt, und Zuffi rettet mit dem Oberschenkel auf der Linie! Hänni entscheidet auf kein Tor. Zu Recht, denn Flankengeber Gekas stand offside. Ansonsten wäre das ein Fall für die Torlinienkamera gewesen, die es noch nicht gibt...
65. Minute: Nach einer Steffen-Flanke holt Janko einen Penalty heraus. Ziegler soll dessen Kopfball an die Hand gesprungen sein. Heikel, heikel, denn die beiden standen sehr nahe beieinander.
67. Minute: Die Ausführung verzögert sich, weil die Sittener Fans Gegenstände aufs Feld werfen. Hänni unterbricht das Spiel!
67. Minute Delgado 0:1 Der Captain liess sich von der Pause nicht verunsichern und verlädt Fickentscher cool.
71. Minute: Zuffi schickt Bjarnason in die Tiefe, dieser schiesst diagonal. Fickentscher streckt sich und lenkt den Ball um den Pfosten. Riesenchance zur Vorentscheidung.
89. Minute: Delgado lanciert wieder Steffen, der den Ball mit links an den linken Pfosten donnert – aber die Fahne war oben. Es war aber gleiche Höhe, wie die TV-Bilder belegen.

Herausragend bei Sion:
Vincent Sierro. Das 21-jährige Walliser Eigengewächs machte die Räume im defensiven Mittelfeld sehr eng und den Basler Angreifern das Leben entsprechend schwer.

Herausragend beim FCB:
Matias Delgado. Zwar waren seine Zuspiele in der Offensive überschaubar, Steffen und Bjarnason erzeugten viel mehr Druck. Aber wie er beim Penalty die Nerven behielt – Chapeau!

Verlierer des Tages:
Reto Ziegler (siehe oben). Zur falschen Zeit am falschen Ort...

Spielwertung:
Lange arm an Höhepunkten, drohte die Partie nach dem Penalty ins Gehässige zu kippen. Immerhin die Schlussphase war packend.

Das sagten sie:
Sion-Verteidiger Reto Ziegler: «Carlitos macht vierzig Prozent unserer Offensive aus, er fehlt uns. Mit ihm und Veroljub Salatic hätten wir vielleicht gewonnen.»
FCB-Trainer Urs Fischer: «Die Penaltysituation war nicht einfach. Der Schiedsrichter hat so entschieden. Für uns war enorm wichtig, nach Sevilla gleich wieder siegen zu können, Die Leistung war zwar bis auf zwei Minuten auch dort gut gewesen, aber wir haben trotzdem eine Antwort gegeben.»

Aufstellungen: Sion: Fickentscher; Zverotic, Lacroix (48. Vanczak), Ziegler, Rüfli; Assifuah, Fernandes, Sierro, Léo (70. Zeman); Konaté (76. Follonier), Gekas. – FCB: Vaclik; Lang, Suchy, Samuel, Traoré; Zuffi, Fransson; Callà (68. Bjarnason), Delgado (93. Safari), Steffen; Janko.

SR: Hänni. – Zuschauer:10'000.

Bemerkungen. Sion ohne Adão, Bia, Carlitos, Cmelik, Kouassi, Pa Modou (alle verletzt), Ndoye, Salatic und Vanins (alle gesperrt), Basel ohne Akanji, Boëtius, Degen, Sporar (alle verletzt), Xhaka (gesperrt), Aliji und Embolo (beide krank). 48. Lacroix verletzt out. 67. Partie wegen Wurf diverser Gegenstände auf das Spielfeld während 12 Minuten unterbrochen. Verwarnungen: 20. Zverotic. 35. Janko. 83. Rüfli (alle wegen Fouls). (Tagesanzeiger.ch/Newsnet)

(Erstellt: 20.03.2016, 18:57 Uhr)

Artikel zum Thema

Befreiungsschlag des FC Zürich

Wichtige Punkte im Kellerduell: Der FC Zürich bezwingt Vaduz auswärts 3:0 und verschafft sich im Abstiegskampf etwas Luft. Mehr...

Herber Rückschlag für die Grasshoppers

GC verliert gegen Lugano mit 0:1. Die Zürcher hätten genügend Chancen besessen, das Spiel zu ihren Gunsten zu entscheiden. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Super League

36. Runde

25.05.Basel - Grasshopper0 : 1
25.05.Lugano - St. Gallen3 : 0
25.05.Luzern - FC Sion2 : 2
25.05.Thun - Young Boys0 : 3
25.05.FC Zürich - FC Vaduz3 : 1
Stand: 25.05.2016 22:22

Rangliste

NameSpSUNG:EP
1.Basel36265588:3883
2.Young Boys36209778:4769
3.Luzern361591259:5054
4.Grasshopper361581365:5653
5.FC Sion361481452:4950
6.Thun3610111545:5441
7.St. Gallen361081841:6638
8.FC Vaduz367151444:6036
9.Lugano36981946:7535
10.FC Zürich367131648:7134
Stand: 25.05.2016 22:22

Sponsored Content

Heisse Dates mit Cougars?

Reife Frauen suchen Sex-Lover im Internet.

Werbung

Kommentare

Werbung

Hudora Trampolin

Hudora Trampolin 3.00 m mit faltbarem Sicherheitsnetz und Abdeckplane. Im OTTO’S Webshop!

Die Welt in Bildern

Der Morgen nach dem Brexit: Pendler sitzen in einem Bus, der über die Waterloo Bridge in London fährt. (24. Juni 2016)
(Bild: Toby Melville) Mehr...