Der FC Basel sorgt für Langeweile in der Super League

Drei Tage nach den Bayern schlägt der FC Basel auch den FC Zürich mit 1:0. Das goldene Tor erzielte Alex Frei in der 56. Minute. Tagesanzeiger.ch/Newsnet berichtete live.

FC Basel

1 : 0

FC Zürich

  • 56. Alex Frei

  • Matchbericht

    Der FC Basel nimmt den Schwung aus der Champions League auch in die Super League mit. Der Leader kommt dank dem 1:0 im Klassiker gegen Zürich nach drei Unentschieden in Serie zum ersten Meisterschaftssieg in der Rückrunde.

    Den einzigen Treffer der Partie erzielte Alex Frei in der 56. Minute. Der Liga-Topskorer schloss einen schön vorgetragenen Angriff über Joo Ho Park und Valentin Stocker über die linke Seite mit einem Flachschuss aus elf Metern zum 1:0 ab. Der 12. Saisontreffer Freis hatte sich angekündigt, da der FCB nach der Pause wesentlich druckvoller agierte. In der 50. Minute hatte Scott Sutter den Basler Führungstreffer in extremis verhindert, als er einen Ball von Alex Frei aus spitzem Winkel von der Linie klärte.

    Der FCB musste vor 28'516 Zuschauern allerdings bis zum Schlusspfiff um den Sieg zittern. In der Nachspielzeit vergab der eingewechselte Amine Chermiti die grösste FCZ-Chance, als er es fertig brachte, den Ball aus zwei Metern nicht richtig zu treffen.

    In der ersten Halbzeit waren die Gäste das bessere Team gewesen. Den Basler Helden vom Mittwoch schien die Partie gegen Bayern München noch in den Knochen zu stecken, obwohl Trainer Heiko Vogel vier Änderungen in der Startaufstellung vorgenommen hatte. Der FCZ erarbeitete sich vor der Pause ein leichtes Chancenplus, die beste vergab in der 18. Minute der Tunesier Chaker Zouaghi, dessen Schuss FCB-Hüter Yann Sommer mit einem Fussreflex aber glänzend parierte.

    Der FCB blieb zum 15. Mal in Folge in der Meisterschaft ohne Niederlage, für den FCZ hingegen war es die erste Niederlage im neuen Jahr. (si/ker)

  • Telegramm

    Basel - Zürich 1:0 (0:0)
    St.-Jakob-Park. - 28'516 Zuschauer. - SR Klossner. - Tor: 56. Alex Frei (Stocker) 1:0.
    Basel: Sommer; Philipp Degen, Abraham, Dragovic, Park; Zoua, Cabral (85. Andrist), Xhaka, Stocker (73. Fabian Frei); Alex Frei, Streller (93. Pak).
    Zürich: Leoni; Sutter, Beda, Teixeira, Glarner; Barmettler (67. Chermiti); Pedro Henrique, Zouaghi, Buff (82. Gajic), Nikci (74. Ramazotti); Drmic.
    Bemerkungen: Basel ohne Chipperfield, Voser, Yapi (alle verletzt), Kusunga (krank) und Shaqiri (gesperrt), Zürich ohne Aegerter, Benito, Chikhaoui, Kajevic, Philippe Koch, Kukuruzovic, Magnin und Schönbächler (alle verletzt). Verwarnungen: 16. Buff (Foul). 52. Pedro Henrique (Foul). 54. Drmic (Unsportlichkeit). 60. Streller (Foul). 83. Dragovic (Foul). 87. Degen (Foul).

  • Zusammenfassung

    Der Meister schreitet damit weiter der erfolgreichen Titelverteidigung entgegen. Mit dem 1:0 gegen den FC Zürich zementiert der FC Basel seine Leaderposition in der Super League. Dank des 2:0 des FC Luzern gegen die Young Boys hat das Team nun sechs Punkte Vorsprung auf Luzern und schon neun Zähler auf YB – bei einem Spiel weniger.

  • 90+3' Abpfiff

    Das wars im Joggeli, der FCB gewinnt im Klassiker 1:0!

  • 90+2' Wechsel

    Der Captain verlässt den Pass: Für Streller kommt Kwang Ryong Pak.

  • 90+1'

    Beinahe der Ausgleich. Sommer ist von Drmics Hereingabe ausgespielt, doch Chermiti kann nicht profitieren. Die Rotblauen werfen sich reihenweise in den Schuss, der Ball geht aber vorbei.

  • 90'

    3 Minuten werden nachgespielt. Ob das für den FCZ reicht?

  • 88'

    Den folgenden Freistoss von Béda pariert Sommer souverän. Er war aber auch nicht sonderlich platziert.

  • 87' Gelbe Karte

    Degen schrammt knapp an einem Platzverweis vorbei, als er Pedro Henrique von den Beinen holt. Nur Abraham war noch etwas weiter hinten postiert. Gelb für Degen.

  • 87'

    Nun scheint auch bei Drmic die Luft draussen zu sein. Sein Distanzschuss holt den Bergpreis.

  • 84' Wechsel

    Auch Heiko Vogel nimmt seinen nächsten Wechsel vor: Stephan Andrist ersetzt Jacques Zoua.

  • 84' Gelbe Karte

    Dragovic wird für ein Foul im Mittelfeld verwarnt.

  • 83'

    Wer schiesst das nächste Tor? Der FCB scheint näher am 2:0 als der FCZ am Ausgleich. Den Zürchern fehlt die Präzision auf den letzten 20 Metern. Aber sie werden sich an den 13. August erinnern: Da schossen sie in den letzten drei Minuten noch zwei Tore.

  • 82' Wechsel

    Letzter Wechsel beim FCZ: Milan Gajic kommt für Oliver Buff.

  • 79'

    Wieder ein Bock eines FCZ-Verteidigers gegen Streller, diesmal wars Béda. Und wieder klärt Glarner in der Mitte.

  • 76'

    Streller profitiert links aussen von einem Fehler Teixeiras, sein Zuspiel läuft aber Glarner ab.

  • 75' Wechsel

    Der nächste Wechsel: Ramazotti kommt für Nikci.

  • 73' Wechsel

    Stocker hat sein Soll erfüllt. Auch in seinem dritten Spiel seit seiner Verletzung aus dem Trainingslager hat er etwas Zählbares zustande gebracht, diesmal den Assist zum 1:0. Fabian Frei ersetzt ihn.

  • 72'

    Alex Frei vergibt eine gute Möglichkeit nach tollem Pass von Xhaka. In der Mitte warteten Streller und Stocker auf die Flanke, doch der Ball rutscht Frei über den Spann.

  • 71'

    Buff simuliert an der Mittellinie eine Tätlichkeit von Alex Frei. Doch Schiedsrichter Klossner lässt sich nicht provozieren.

  • 68' Wechsel

    Urs Fischer will den Ausgleich: Er bringt Amine Chermiti für Heinz Barmettler.

  • 66'

    Mit einem strammen Schuss von Buff hat Sommer seine Probleme. Pedro Henrique übernimmt den Ball, legt ihn sich aber zu weit vor. Erst hinter der Grundlinie kann ihn der Brasilianer stoppen.

  • 64'

    Die offizielle Zuschauerzahl ist da: 28'516 Zuschauer sind im Joggeli. Ohne Schulferien wärens wohl mehr.

  • 63'

    Abraham spielt als letzter Mann gegen Drmic mit dem Feuer und wird vom Jungspund schlussendlich umgerannt.

  • 61'

    Der FCZ versucht sich mit Kontern. Drmic wird aus einem hauchdünnen Offside zurückgepfiffen.

  • 60'

    Mit dem absichtlichen Durchlassen von Bällen kann man es auch übertreiben. Alex Frei hätte den Pass an der Strafraumgrenze lieber angenommen, hinter ihm stand nämlich niemand.

  • 56' Tor!

    TOOOOOOOR! ALEX FREI! Ausgangspunkt der herrlichen Aktion war der Flügellauf von Joo Ho Park. Pass auf Stocker, der Alex Frei in der Mitte mitlaufen sieht. Der Topskorer trifft flach zum 1:0. Das war sein 12. Saisontor.

  • 55'

    Abraham schickt Streller mit einem 40-Meter-Pass auf die Reise. Die Fahne des Linienrichters geht ziemlich spät hoch…

  • 54' Gelbe Karte

    Drmic setzt gegen Dragovic seinen Ellbogen ein – gelbe Karte.

  • 50'

    Fehler in der FCZ-Verteidigung: Alex Frei profitiert, umspielt Leoni und bringt den Ball aus spitzem Winkel bis auf die Torlinie. Dort klärt der herangerauschte Sutter in extremis.

  • 48'

    Cabral verliert den Ball ohne Not an Pedr Henrique, dieser beweist seine Schnelligkeit. Aber Torgefahr sieht anders aus.

  • 47'

    Das geht ja flott los! Zoua vernascht Glarner, Stocker lässt zwischen den Beinen für Frei durch, aber dessen Schuss aus 12 Metern wird geblockt.

  • 46' Anpfiff

    Die Mannschaften sind bereit – hoffentlich für Tore. Anpfiff zur zweiten Hälfte!

  • 45+1' Abpfiff

    Pause! Schade, jetzt ist die Partie gerade erst in Schwung gekommen. Hoffen wir, dass es in der zweiten Halbzeit so weitergeht.

  • 45+1'

    Und wieder auf die andere Seite. Alex Frei streckt sich und nimmt einen Ball mit links direkt. Doch der Winkel ist zu spitz, der Ball kommt nicht aufs Tor.

  • 45'

    Der FCZ schlägt zurück: Sommer hält gegen Pedro, Park retten danach vor der Linie und am Schluss endet der Ball auf dem Tor.

  • 44'

    Nun will es der FCB aber noch einmal wissen: Die Rotblauen belagern den Zürcher Strafraum, Freis Schuss wird geblockt, und am Ende klärt Barmettler Zouas Kopfball auf der Linie.

  • 41'

    Bei einem Prellball mit Sutter hat sich Park wehgetan. Freistoss gibts aber nicht, allen Pfiffen zum Trotz.

  • 39'

    Stocker lanciert Zoua mit einem schönen Steilpass, doch der Kameruner verstolpert den Ball. Umgekehrt hats am Mittwoch besser geklappt…

  • 37'

    Aber auch die Standardsituationen bringen dem Meister heute keine nennenswerten Chancen.

  • 36'

    Glarner sieht an der Aussenlinie gegen Frei ganz alt aus und weiss sich nur mit einem Foul zu helfen.

  • 35'

    Sutter muss nach einem Zweikampf mit Streller gepflegt werden.

  • 33'

    Energieanfall von Abraham: Der Abwehrchef läuft mit dem Ball am Fuss bis fast an die rechte Cornerfahne. Seine Flanke findet aber keinen Abnehmer.

  • 30'

    Feiner Trick von Drmic im Strafraum gegen zwei Basler, doch Abraham hat aufgepasst und klärt.

  • 28'

    Zouaghi wurde am Kopf getroffen und windet sich am Boden. Frei schiesst den Ball fair ins Seitenaus.

  • 26'

    Streller lässt Sutter mit zwei Finten aussteigen und schiesst aus sechs Metern mit links. Leoni kann mit dem Bein abwehren. Die bisher beste Chance!

  • 24'

    Abraham klärt mit einem eleganten Sprung-Absatztrick. Haltungsnote 6. Erinnerungen an Hannu Tihinen werden wach!

  • 22'

    Nikci kommt nach einem weiten Zuspiel im Strafraum zum Schuss, doch Degen rutscht von links rein – geblockt.

  • 22'

    Zoua sieht gegen Glarner noch nicht viel Land. Die Dribblings von Shaqiri würden der rechten Basler Seite gut tun.

  • 21'

    Immer wieder Drmic über die linke Seite. Diesmal lässt er Xhaka stehen, doch Dragovic ist zur Stelle.

  • 19'

    Ein Angriff über Frei, Stocker und Streller endet mit einem Zürcher Befreiungsschlag. Zu viele Weisse standen beim Zuspiel von Streller um Frei herum.

  • 18'

    Dank gütiger Basler Mithilfe kommt der FCZ zu einer Grosschance. Schlussendlich klärt Sommer, indem er Abraham den Ball an den Kopf schiesst... Das war nicht sehr souverän vom Meister.

  • 17'

    Cabral haut Buff um – Freistoss auf der rechten Seite für den FCZ.

  • 16' Gelbe Karte

    Im Duell der U17-Weltmeister kann sich Buff gegen Xhaka nur mit unfairem Körpereinsatz behaupten und wird verwarnt.

  • 14'

    Auch die Basler haben ihren ersten Angriff gefahren. Der Steilpass von Zoua auf Streller wird aber zur Beute des herausgelaufenen Leoni.

  • 13'

    Barmettler nimmt nach einem Foul an Xhaka den Ball mit und wird vom Schiedsrichter ermahnt.

  • 11'

    Dragovic sorgt für etwas Stimmung, als er nach einem Laufduell mit Drmic den Ball kompromisslos aber fair weggrätscht. Szenenapplaus.

  • 10'

    Obwohl das Spielgeschehen sehr ausgeglichen ist, gewinnt der FCB mehr Zweikämpfe im Mittelfeld. Daraus Profit ziehen können die Basler allerdings noch nicht.

  • 7'

    Drmic ist auf der linken Seite bis an die Grundlinie durchgelaufen, aber Adrian Nikci wird in der Mitte gedeckt. Er verpasst den Ball.

  • 6'

    Bisher dominieren die beiden Abwehrreihen. Keine Torchance in den ersten fünf Minuten.

  • 2'

    Drmic kommt zum ersten Mal in Abschlussposition, doch er steht im Abseits. Zuvor ist er bereits mit Dragovic aneinander geraten, weil er zu aggressiv nachgesetzt hat.

  • 1' Anpfiff

    Schiedsrichter Stephan Klossner gibt das Spiel frei!

  • Einlauf der Teams

    Die Mannschaften betreten den Platz. Willkommen zum Liveticker!

  • Aufstellung FCZ

    1 Leoni

    25 Sutter
    2 Teixeira
    28 Béda
    6 Glarner

    11 Nikci
    14 Zouaghi
    21 Barmettler
    15 Buff

    10 Pedro Henrique

    31 Drmic

  • Wie erwartet rotiert Heiko Vogel nach dem Bayern-Spiel auf einigen Positionen. Als rechter Verteidiger ersetzt Philipp Degen Markus Steinhöfer, links bleibt Joo Ho Park nach seiner tollen Leistung in der Champions League in der Startformation. Im Mittelfeld kommt es gar zu drei Wechseln: Jacques Zoua für den gesperrten Shaqiri, Cabral für Huggel und Valentin Stocker für Fabian Frei.

  • Aufstellung FCB

    1 Sommer

    4 Degen
    19 Abraham
    6 Dragovic
    3 Park

    31 Zoua
    24 Cabral
    34 Xhaka
    14 Stocker

    9 Streller
    13 Alex Frei

  • Ausgangslage

    Drei Tage nach der Basler Sternstunde in der Champions League gastiert der FC Zürich im Basler St.-Jakob-Park. Die grenzenlose Euphorie, die der 1:0-Sieg gegen Bayern München am Rheinknie ausgelöst hat, teilt FCB-Trainer Heiko Vogel aber nicht: «Wir haben einen Teilerfolg erzielt und das Fundament gelegt. Aber ich freue mich nur, wenn ein Ziel erreicht ist.» Für Vogel ist der Sieg gegen den grossen FCB abgehakt und der Fokus wieder aufs Kerngeschäft gerichtet. Mit Rotationen in der Startaufstellung ist gegen den FCZ zu rechnen. Fehlen wird Xherdan Shaqiri wegen einer Sperre, Valentin Stocker und Jacques Zoua, zwei der Helden vom Mittwoch, dürften in die Startformation rücken.

    Auch FCZ-Trainer Urs Fischer hatte sich am Mittwoch das Husarenstück des heutigen Gegners angeschaut. Das 1:0 spiele für sie aber keine Rolle. «Zürich gegen Basel bleibt Zürich gegen Basel», so Fischer. Er erwartet eine umkämpfte Partie, in der letztlich Kleinigkeiten entscheiden werden. In der Vorrunde hatte jeweils das Auswärtsteam den «Klassiker» für sich entschieden, wobei die Zürcher, die in der Rückrunde noch ungeschlagen sind, beim 2:1-Erfolg am 13. August eine Serie von 18 sieglosen Ligaspielen gegen den Erzrivalen beendet hatten. Auch deshalb ist für Fischer klar: «Wir wollen die drei Punkte nach Hause holen.» (si)

(Tagesanzeiger.ch/Newsnet)

(Erstellt: 25.02.2012, 16:34 Uhr)

Artikel zum Thema

«Ja klar! Der FCB unterschätzt uns»

FCZ-Trainer Urs Fischer peilt heute im St. Jakob-Park gegen den FCB drei Punkte an. Er glaubt aber, dass die Basler mit enormem Selbstvertrauen spielen werden. Mehr...

«Der FCZ ist immer noch der FCZ»

Basel will am Samstag auch in der Super League endlich wieder gewinnen. Die Umstellung von den Bayern auf den jungen FCZ sieht Trainer Heiko Vogel nicht als Problem. Mehr...

«Wir werden in Basel nicht vor Ehrfurcht erstarren»

Mitten in der Euphorie und vor dem Morgestraich kommt Erzfeind FCZ nach Basel. Doch in Partylaune sind die Zürcher keineswegs. Mehr...

Dossiers

Super League

30. Runde

16.04.Grasshoppers - Thun0 : 5
16.04.Aarau - Luzern1 : 2
16.04.Basel - FC Zürich4 : 2
17.04.Young Boys - Sion0 : 0
17.04.St.Gallen - Lausanne0 : 0
Stand: 17.04.2014 21:40

Rangliste

NameSpSUNG:EP
1.Basel301514155:2659
2.Grasshoppers30167754:3455
3.Young Boys301371048:4246
4.Luzern301361138:4145
5.Thun301191048:4142
6.FC Zürich301261243:4442
7.St.Gallen301011933:3441
8.Aarau301041643:6134
9.Sion30771628:4128
10.Lausanne30632130:5621
Stand: 17.04.2014 21:40

31. Runde

26.04.FC Zürich - Luzern- : -
26.04.Sion - Aarau- : -
27.04.Thun - St.Gallen- : -
27.04.Lausanne - Young Boys- : -
27.04.Basel - Grasshoppers- : -

Fussball-Diskussion

Publireportage

SCHUTZ FÜR UNTERWEGS

Das günstige kleine Pfefferspray mit grosser Wirkung.

Die Welt in Bildern

Auf Tuchfühlung: Anhänger der rechtskonservativen Bharatiya Janata Partei, winken an einer Wahlveranstaltung im indischen Varanasi dem Spitzenkandidaten Narandi Modi zu. (24. April 2014)
(Bild: Sanjay Kanojia) Mehr...