Barcelona reagiert, Sevilla verliert Anschluss

Der FC Barcelona siegt gegen Valencia 4:2 und bleibt an Real Madrid dran. Und: Atletico Madrid meldet sich zurück im Kampf um Rang drei.

Einmal mehr der Matchwinner für Barcelona: Lionel Messi

Einmal mehr der Matchwinner für Barcelona: Lionel Messi Bild: Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Lionel Messi hat es für den FC Barcelona erneut gerichtet. Er schoss im Heimspiel gegen ein noch vor der Pause dezimiertes Valencia die Tore zum 2:1 und 3:2. Es waren die Saisontore 24 und 25 für den Argentinier. Damit reagierte Barcelona auf die Auswärtsniederlage in La Coruña vor Wochenfrist und bleibt an Real Madrid dran. Der Rückstand beträgt zwei Punkte, allerdings hat Real ein Spiel weniger ausgetragen.

Die weiteren Tore für Barcelona schossen der Uruguayer Luis Suarez und der Portugiese André Gomes. Valencia, das weiterhin in der unteren Tabellenhälfte feststeckt, war früh in Führung gegangen. Die Vorentscheidung gegen die Gäste fiel kurz vor der Pause, als der französische Verteidiger Eliaquim Mangala die Gelb-Rote Karte sah. In Unterzahl kassierte Valencia drei Gegentore.

Sevilla scheint die Luft auszugehen

Im Spitzenspiel der 28. Runde schlug Atletico Madrid den FC Sevilla 3:1 und rückt bis auf zwei Punkte an die Andalusier heran. Damit ist der Kampf um Platz 3 neu lanciert. Die Formkurve vor dem Schlussspurt in der Meisterschaft spricht nun für Atletico Madrid. Während das Team von Trainer Diego Simeone zum dritten Mal in Serie gewann, scheint dem FC Sevilla etwas die Luft auszugehen. Die Andalusier holten aus den letzten drei Spielen bloss zwei Punkte - und schieden unter der Woche auch in der Champions League aus.

Entscheidende Figur für Atletico war der Franzose Antoine Griezmann. Das 1:0 durch Verteidiger Diego Godin bereitete er mit einer Freistossflanke vor (37.), danach schoss er das zweite Tor mit einem sehenswert verwandelten Freistoss (61.).

FC Barcelona - Valencia 4:2 (2:2). – 78 675 Zuschauer. – Tore: 29. Mangala 0:1. 35. Suarez 1:1. 45. Messi (Foulpenalty) 2:1. 45. Munir 2:2. 52. Messi 3:2. 89. André Gomes 4:2. – Bemerkung: 44. Platzverweis Mangala (Valencia/Notbremse).

Atletico Madrid - FC Sevilla 3:1 (1:0). – 49 831 Zuschauer. – Tore: 37. Godin 1:0. 61. Griezmann 2:0. 77. Koke 3:0. 85. Correa 3:1. (sda)

Erstellt: 19.03.2017, 23:01 Uhr

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Primera Division

28. Runde

17.03.Las Palmas - FC Villarreal1 : 0
18.03.Eibar - Espanyol1 : 1
18.03.Athletic Bilbao - Real Madrid1 : 2
18.03.Alaves - San Sebastian1 : 0
18.03.Real Betis - Osasuna Pamplona2 : 0
19.03.Leganes - Malaga0 : 0
19.03.Atletico Madrid - Sevilla3 : 1
19.03.Sporting Gijon - Granada3 : 1
19.03.Deportivo La Coruna - Celta Vigo0 : 1
19.03.Barcelona - Valencia4 : 2
Stand: 19.03.2017 22:34

Rangliste

NameSpSUNG:EP
1.Real Madrid27205271:2865
2.Barcelona28196381:2563
3.Sevilla28176552:3457
4.Atletico Madrid28167552:2355
5.FC Villarreal28139639:2048
6.San Sebastian281531042:3948
7.Athletic Bilbao281351035:3244
8.Eibar28118944:3941
9.Espanyol281010840:3940
10.Alaves281010829:3340
11.Celta Vigo271151140:4538
12.Las Palmas28981144:4535
13.Real Betis28871331:4431
14.Valencia28861438:5130
15.Malaga28691333:4527
16.Deportivo La Coruna28691331:4327
17.Leganes28681422:4126
18.Sporting Gijon28561731:5721
19.Granada28471725:5819
20.Osasuna Pamplona28181928:6711
Stand: 19.03.2017 22:34

29. Runde

31.03.Espanyol - Real Betis- : -
01.04.FC Villarreal - Eibar- : -
01.04.Osasuna Pamplona - Athletic Bilbao- : -
01.04.San Sebastian - Leganes- : -
01.04.Malaga - Atletico Madrid- : -
02.04.Sevilla - Sporting Gijon- : -
02.04.Real Madrid - Alaves- : -
02.04.Valencia - Deportivo La Coruna- : -
02.04.Granada - Barcelona- : -
03.04.Celta Vigo - Las Palmas- : -

Abo

Digital Abos

Tages-Anzeiger unbeschränkt lesen:
Im 1. Monat nur CHF 1.-

Blogs

Politblog Gymnasium UND Lehre

Blog Mag Regeln für den Heiratsmarkt

Abo

Digital Abos

Tages-Anzeiger unbeschränkt lesen:
Im 1. Monat nur CHF 1.-

Die Welt in Bildern

Vom Statussymbol zum Ersatzteillager: Ein Arbeiter bedient sich an einem Hindustan Ambassador auf einem Markt in Kalkutta, Indien (23. März 2017).
(Bild: Rupak De Chowdhuri ) Mehr...