Deutscher Sieg am Zürcher Weltcupspringen

Marcus Ehning hat zum dritten Mal nach 2000 und 2006 die Mercedes-Classic des CSI Zürich gewonnen.

Triumph im Stechen: Marcus Ehning gewinnt die Hauptprüfung des Zürcher Reitsport-Happenings.

Triumph im Stechen: Marcus Ehning gewinnt die Hauptprüfung des Zürcher Reitsport-Happenings. Bild: Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Der Deutsche setzte sich im zum Weltcup zählenden Springen auf Küchengirl vor Ben Maher (Gb/Robin Hood) und Edwina Alexander (Au/Itot du Chateau) durch. Als einzige Einheimische erreichte Janika Sprunger das Stechen, das sie nach zwei Abwürfen mit Uptown Boy als Siebte beendete. Erstmals seit 2004 schaffte es kein Schweizer Reiter unter die Top 5 der mit 258'000 Franken dotierten Classic, dem Hauptevent des 23. Mercedes-CSI in Zürich.

Drei weitere Schweizer holten Weltcuppunkte: Steve Guerdat, der Vorjahressieger in der Classic, wurde mit Jalisca Solier als schnellster Reiter mit vier Punkten im Normalparcours Achter. Werner Muff klassierte sich mit Quax als Neunter, Schweizer Meisterin Claudia Gisler mit Touchable als Zwölfte.

Ire verpasst das Knacken des Jackpots

Der Ire Billy Twomey verpasste bereits im Normalparcours den Gewinn des Jackpot von 300'000 Franken für drei GP-Siege nach einem Faux-Pas von Je t'aime Flamenco beim Steilsprung vor der stark klassierenden Dreierkombination. Die Barrage nicht erreicht hatten aber auch Pius Schwizer, Europameister Kevin Staut, Weltmeister Philippe Le Jeune oder der Olympiazweite Rolf-Göran Bengtsson. (si)

(Erstellt: 30.01.2011, 16:22 Uhr)

Stichworte

Mercedes-CSI Zürich

Classic. Rolex FEI-Weltcupspringen (1 Umgang und Stechen, Dotation: 258 000 Franken): 1. Marcus Ehning (De), Küchengirl, 0/40,03. 2. Ben Maher (Gb), Robin Hood, 0/42,10. 3. Edwina Alexander (Au), Itôt du Chateau, 0/42,41. 4. Lucretia Pilar Cordon (Sp), Nuage Bleu, 0/42,81. 5. Meredith Michaels-Beerbaum (De), Shutterfly, 4/42,18. 6. Sergio Alvarez Moya (Sp), Action-Breaker, 8/44,70. 7. Janika Sprunger (Sz), Uptown Boy, 8/46,49, alle im Stechen. 8. Steve Guerdat (Sz), Jalisca Solier, 4/58,32. 9. Werner Muff (Sz), Quax, 4/58,34. 10. Luciana Diniz (Por), Winningmood, 4/58,51. 11. Billy Twomey (Irl), Je t'aime Flamenco, 4/59,68. 12. Claudia Gisler (Sz), Touchable, 4/60,70. - ohne Weltcuppunkte: 19. Pius Schwizer (Sz), Verdi, 8/59,50. 21. Christina Liebherr (Sz), Casanova, 8/61,13. 23. Hansueli Sprunger (Sz), Kepi de Valse, 8/61,56.

Weltcup. Zwischenstand (9/13): 1. Kevin Staut (Fr) 87. 2. Michaels-Beerbaum 62. 3. Rolf-Göran Bengtsson (Sd) 58. 4. Twomey 50. 5. Christian Ahlmann (De) 46. 6. Harrie Smolders (Ho) 43. - Ferner: 27. Steve Guerdat 24. 39. Pius Schwizer 15. 48. Janika Sprunger 10. 51. Werner Muff und Christina Liebherr beide 8.

Erfolgreichster Turnierreiter: 1. Pius Schwizer. 2. Martin Fuchs (Sz).




Equipenspringen (Wertung C). 1. Fuchs, Riot Gun, und Guerdat (beide Sz), Brustor Boy, 108,90 (8 Strafsekunden). 2. Kai Schäfer (De), Concano, und Bengtsson (Sd), Kiara, 109,96 (0). 3. Nina Fagerström (Fi), Viva, und Janika Sprunger (Sz), Komparse, 110,21 (4). 4. Annina Züger, Liberté Courcelle, und Philipp Züger (beide Sz), 111,30 (4).




Samstag. Zweiphasenspringen, Dotation: 100 000 Fr.): 1. Billy Twomey (Irl), Tinka's Serenade, 0/29,38. 2. Denis Lynch (Irl), Abberuail van het Dingeshof, 0/29,75. 3. Edwina Alexander (Au), Socrates, 0/30,19. 4. Kevin Satut (Fr), Banda de Hus, 0/31,08. 5. Luciana Diniz (Por), Lennox, 0/31,29. 6. Andreas Ott (Sz), Loxy de la Reselle CH, 0/31,35. 7. Theo Muff (Sz), Acomet, 0/31,84. 8. Harry Smolders (Ho), Walnut de Muze, 0/31,85. 9. Hansueli Sprunger (Sz), Kepi de Valse, 0/32,37. 10. Annina Züger (Sz), Liberté Courcelle, 0/32,44. 11. Claudia Gisler (Sz), Touchable, 0/33,78.




Wegelin Challenge (S/A, Dotation: 35 000 Fr.): 1. Lynch, Lacroix, 0/50,48. 2. Twomey, Romanov, 0/51,29. 3. Fuchs, Karin CH, 0/51,44. 4. Deborah Lazzarotto (Sz), Alpaga, 0/51,76. 5. Steve Guerdat (Sz), Brustor Boy, 0/52,77. 6. Annina Züger (Sz), Cassinga, 0/53,08. 7. Jessica Kürten (Irl), Bon Giorno, 0/53,23. 8. Rolf-Göran Bengtsson (Sd), Kiara, 0/53,96. 9. Araine Muff (Sz), Kama du Soleil, 0/56,77.




Toshiba Knock-Out: 1. Luca Moneta (It), Jesus de la Commune. 2. Ben Maher (Gb), Valdemar. 3. Theo Muff (Sz), Liv Grethe, und Pius Schwizer (Mi Sam des Landes).




Mercedes Jump & Drive (Wertung C): 1. Martin Fuchs (Sz), Riot Gun, 75,75 (0 Strafsekunden). 2. Werner Muff (Sz), Osiris de Goyen, 76,65 (2). 3. Pius Schwizer (Sz),l Mi Sam des Landes, 78,34 (4). 4. Philipp Züger (Sz), Quarterback, 79,47 (0). 5. Dermott lennon (Irl), Tolett, 81,57 (2).

Service

Ihre Spasskarte

Mit Ihrer Carte Blanche von diversen Vergünstigungen profitieren.

Weiterbildung

Kostenlose Ebooks

Laden Sie in unserem Weiterbildungs-Channel kostenlos Ebooks herunter.

Die Welt in Bildern

Nächtlicher Rauch: Der Vulkan Cotopaxi speit Asche und Rauch über der ecuadorianischen Stadt Quito. (27. August 2015)
Mehr...

Sport

Weiterbildung

Kompetenzen schärfen

Umsetzungsorientierte Kurzkurse oder Lehrgänge zur Vertiefung des Wissens.

Abo

Digital Abos

Tages-Anzeiger unbeschränkt lesen:
Im 1. Monat nur CHF 1.-

Abo

Digital Abos

Tages-Anzeiger unbeschränkt lesen:
Im 1. Monat nur CHF 1.-

Service

Für Selbstständige und KMU

Tragen Sie Ihre Firma im neuen Marktplatz des Tages-Anzeigers ein.

Anzeigen