Shaun White übertrifft sich selbst

Die Snowboardlegende springt an den US Open nach längerer Wettkampfpause in neue Sphären.

Überragend: Shaun White fliegt an den US Open über 25 Fuss.


Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

7,62 Meter über dem Boden ist der höchste gemessene Punkt ausserhalb der Halfpipe im amerikanischen Vail, Colorado. Davon liess sich die lebende Snowboardlegende Shaun White vergangene Woche nicht beeindrucken. Der Rotschopf übertraf die 7,62 Meter bei den US Open und liess es aussehen, als wäre es eine Leichtigkeit.

Der 29-jährige Kalifornier bestreitet seit Jahren nur noch auserlesene Wettkämpfe und hat seit 2013 nicht mehr an den US Open teilgenommen. Nachdem ihm die Disziplin Slopestyle (Abfahrt mit diversen Hindernissen) kein Glück gebracht hatte und er Letzter geworden war, zeigte er in der Halfpipe einmal mehr, was er kann.

Sprung des Tages

Mit dem wahrscheinlich höchsten Method Air, der je aus einer Halfpipe gesprungen wurde, begann White seinen Siegeslauf. Der Method Air ist ein Sprung aus der Halfpipe, bei dem der Fahrer auf seiner Fersenkante abspringt und diese in der Luft mit der vorderen Hand so lange wie möglich festhält. Die Knie sind dabei gebeugt.

Keiner springt diesen Trick momentan so hoch wie Shaun White. Die Kommentatoren im Video hatten es bereits in den ersten Sekunden angekündigt: «Jetzt werden Sie den höchsten Sprung des Tages sehen.» Dass dieser dann über die Messlatte hinausreichen würde, damit hatten nicht einmal die Experten gerechnet.

Podladtchikov fehlte

Und weil Shaun White nach diesem Method Air noch weitere Sprünge zeigte, die ihm ordentlich Punkte bescherten, gewann er den Wettkampf mit 95,62 von 100 Punkten. Sein Landsmann Benjamin Ferguson und der Japaner Taku Hiraoka komplettierten – in Abwesenheit des Schweizer Olympiasiegers Iouri Podladtchikov – das Podest.

Der einzige Schweizer beim Halfpipe-Wettkampf war Christian Haller. Der 26-Jährige konnte sich aber nicht für den Final qualifizieren und beendete die US Open auf dem 19. Rang. (Tagesanzeiger.ch/Newsnet)

Erstellt: 10.03.2016, 17:08 Uhr

Artikel zum Thema

White stiehlt Podladtchikov die Show

Shaun White besiegt im Rahmen der hochdotierten Dew Tour Olympiasieger Iouri Podladtchikov erstmals seit der Flugshow der Giganten in Sotschi. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Paid Post

Mit Top-Behandlungen einfach und natürlich zur Sommerfigur

Wir wünschen einen schlanken Sommer! Höchste Zeit, sich selber in Form zu bringen. Die Spezialisten von slim&more unterstützen Sie mit einer kostenlosen Beratung und Figuranalyse am Bellevue Zürich.

Kommentare

Blogs

Sweet Home Die perfekte Villa

History Reloaded Der Sound der Schweiz

Werbung

Die Welt in Bildern

Männchen machen für einen Heiligen: Auf den Hinterbeinen bahnen sich Pferd und Reiter ihren Weg durch die Menschenmenge in Ciutadella auf der spanischen Insel Menorca. Das ist Brauch während des San-Juan-Fests – und wer die Brust des Tieres streicheln kann, soll vom Glück gesegnet werden. (23. Juni 2017)
(Bild: Jaime Reina) Mehr...