Vonn gewinnt in Mazes Heimat

Der Sieg im Weltcup-Riesenslalom in Maribor geht überraschend an Lindsey Vonn. Die Amerikanerin setzt sich vor Lokalmatadorin Tina Maze durch.

Schnappte Tina Maze den Heimsieg weg: Lindsey Vonn.

Schnappte Tina Maze den Heimsieg weg: Lindsey Vonn. Bild: Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Nach dem ersten Durchgang hatte es nach einem erneuten Triumph von Tina Maze. Die Slowenin führte zur Freude des Heimpublikums das Klassement mit fast einer halben Sekunde vor der Österreicherin Kathrin Zettel und Lindsey Vonn an. Trotz des schlussendlich um acht Hundertstel verpassten Vollerfolgs durfte sich Maze als Siegerin fühlen. Der zweite Platz reichte, um sich vorzeitig die kleine Kristallkugel für den Sieg in der Disziplinen-Wertung zu sichern. Vor den letzten beiden Riesenslaloms des Winters führt sie das Klassement uneinholbar mit 238 Punkten Vorsprung vor Kathrin Zettel an, die in Maribor noch auf Platz 6 zurückfiel.

Lindsey Vonn dominierte praktisch aus dem Nichts heraus. In den bisherigen Riesenslaloms war sie nie unter den ersten zwanzig klassiert gewesen. Im Riesenslalom hat sie nun drei Siege auf dem Konto. In diesem Winter wars der sechste Vollerfolg, im Totalen ist sie nunmehr bei 59 ersten Plätzen angelangt.

Jubiläum für Gisin

Dominique Gisin fiel im Finale zwar noch um fünf Positionen auf Platz 19 zurück, doch trotzdem durfte sie ein kleines Jubiläum feiern. Sie beendete auch ihren zehnten Weltcup-Riesenslalom in den Punkte-Rängen. Fabienne Suter (42.) und Wendy Holdener (45.) verpassten wie die Liechtensteinerin Tina Weirather (41.) die Qualifikation für den zweiten Durchgang. Nicht im Klassement scheint Lara Gut auf. Die Tessinerin schied im ersten Lauf nach einem Innenski-Fehler aus. Ebenfalls nicht ins Ziel im ersten Durchgang kam Olympiasiegerin Viktoria Rebensburg.

Rangliste nach dem 1. Lauf

Maribor (Sln). Weltcup-Riesenslalom der Frauen: 1. Lindsey Vonn (USA) 2:22,20. 2. Tina Maze (Sln) 0,08 zurück. 3. Anna Fenninger (Ö) 0,57. 4. Maria Höfl-Riesch (De) 0,74. 5. Jessica Lindell-Vikarby (Sd) 1,15. 6. Kathrin Zettel (Ö) 1,32. 7. Anemone Marmottan (Fr) 1,36. 8. Julia Mancuso (USA) 1,44. 9. Tessa Worley (Fr) 1,53. 10. Denise Karbon (It) 1,67. 11. Anne-Sophie Barthet (Fr) 1,76. 12. Marion Bertrand (Fr) 1,79. 13. Mikaela Shiffrin (USA) 1,80. 14. Nadia Fanchini (It) 1,82. 15. Michaela Kirchgasser (Ö) 1,90. Ferner: 19. Dominique Gisin (Sz) 2,14. - Qualifikation für den 2. Lauf verpasst: Wendy Holdener (Sz), Fabienne Suter (Sz). - Ausgeschieden: u.a. Lara Gut (Sz), Viktoria Rebensburg (De), Manuela Mölgg (It). (si)

(Erstellt: 26.01.2013, 11:17 Uhr)

Artikel zum Thema

Fabienne Suter führt starkes Schweizer Team an

Fabienne Suter führt als Drittklassierte im Super-G in St. Anton ein starkes Schweizer Team an. Tina Maze gewinnt zum ersten Mal in dieser Disziplin und schreibt damit ein Stück Ski-Geschichte. Mehr...

Rebensburg gewinnt nach Husarenritt

Viktoria Rebensburg bringt ihren Vorsprung von über einer Sekunde auf Tina Maze ins Ziel und triumphiert beim Riesenslalom von Are. Lara Gut hält den Schaden in Grenzen und fährt auf Platz 13. Mehr...

Suter schnappt Vonn Podestplatz weg

Fabienne Suter sorgt im Super-G von St. Anton für das Glanzlicht aus Schweizer Sicht. Tina Maze feiert einen historischen Triumph. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Werbung

Die Welt in Bildern

Trainieren ohne Schweiss: Basketballer Dwight Howard muss sich für ein Werbeshooting mit künstlichen Schweissperlen besprühen lassen. (29. September 2014)
(Bild: David J. Phillip) Mehr...