Autor:: Feli Schindler

News

Wie Schweizer Steuerzahler die eritreische Diktatur mitfinanzieren

Eritreische Flüchtlinge müssen ihrem Heimatland Steuern bezahlen, selbst wenn sie in der Schweiz von Sozialhilfe leben. «Nicht akzeptabel», sagen Parlamentarier. Mehr...

«Flächendeckende Mindestlöhne sind nur eine Frage der Zeit»

Nach der Abstimmung über die Mindestlohninitiative fordern mehrere Linke eine kritische Aufarbeitung der Schlappe. Gewerkschafter Corrado Pardini strebt weiterhin einen flächendeckenden Mindestlohn an. Mehr...

Nur der Name zählt, Preise spielen an der Art Basel keine Rolle

Noch nie lief das Geschäft an der Art Basel so gut wie in den letzten Tagen. Die Galeristen reiben sich die Hände, und die Kunst hat zur Ernsthaftigkeit zurückgefunden. Mehr...

Sammler, Messies und Geheimnisträger

In der Roten Fabrik sind Abschlussarbeiten der Zürcher Hochschule der Künste zu sehen. Es ist eine Schau mit zahlreichen Höhepunkten. Mehr...

Beuys’ Kunst verlieh der geschändeten Natur eine Stimme

Der deutsche Aktionskünstler Joseph Beuys entdeckte im Süden die Landwirtschaft. Das Kunsthaus Zürich zeigt Werke aus der eindrücklichen Sammlung des Ehepaares Durini. Mehr...

Interview

«Kunst kommt nicht ohne Markt aus»

Interview Die Kunst Zürich besinnt sich in ihrem Jubiläumsjahr auf Lokalmatadoren – und fährt gut damit. Das sagt Jurymitglied und Kurator Fredi Fischli, der aus einer bedeutenden Künstlerfamilie stammt. Mehr...

«Wir wollen Glück in die Welt tragen»

Interview Das als Mickry 3 bekannte Zürcher Künstlerinnentrio mit Christina Pfander, Dominique Vigne und Nina von Meiss hat nach fünfzehn Jahren immer noch Lust auf Kitsch und Kunst. Mehr...

«Die Mächtigen sind immer noch die Künstler selbst»

Gianni Jetzer, der neue Kurator der Art Unlimited, will Qualität und Unterhaltung an die Art Basel bringen. Mehr...

«Wir Iraner sind trotz aller Rückschläge Überlebenskünstler»

Die iranische Künstlerin Shirin Neshat plädiert in ihrem ersten Spielfilm «Women Without Men» für den gewaltlosen Widerstand im Iran. Wir trafen die Regisseurin in Zürich. Mehr...

Hintergrund

Hispanische Heimwehlieder und billiger Champagner

Minderheiten vor die Kamera: US-Künstler Wu Tsang filmt im transexuellen Milieu. Mehr...

Kleiner Hut, grosse Avantgarde

Sie zauberte mit Geometrie, lebte ein bewegtes Leben und starb viel zu früh: Sophie Taeuber-Arp. Ihr Werk ist nun in Aarau zu sehen. Mehr...

Eine Frau baut Brasilien

Mit dem Kunstmuseum in São Paulo wird die italo-brasilianische Architektin Lina Bo Bardi berühmt. Die besten Ideen findet sie in Bahia. Mehr...

Poetische Pilze und swingende Magnolien

Kräuter wachsen an Kinderwippen, Blumen stossen aus dem Asphalt. In Lausanne regiert ein Sommer lang die Natur – mit frechem Design und tollen Ideen. Mehr...

Fussball, wie ihn Sepp Blatter nicht kennt

Ein neuer Fotoband zeigt, dass sich die WM-Euphorie der Brasilianer vor allem auf Brachen und in Hinterhöfen abspielt. Mehr...

Meinung

Wo die Sonne siebenmal untergeht

«Nie jetzt» heisst die Devise im Helmhaus. Und doch sind sie alle da: Ein gutes Dutzend Zürcher Künstler ist in der aktuellen Dezemberschau vertreten. Mehr...

Blumen im Winter

Das Museum Bellerive sorgt mit floraler Kunst für magische Momente. Der süsse, schöne Kitsch sorgt mitten im Dezembergrau rasch für eine Aufhellung des Gemüts. Mehr...

Rein ins Tollhaus

Die Welt besteht aus Psychopharmaka: Der lateinamerikanische Filmemacher Javier Téllez zeigt im Kunsthaus Zürich, dass die Grenzen zwischen Vorstellungskraft, Wahn und Realität ständig verschwimmen. Mehr...

Tinguely Reloaded

Mit digitaler Tüftelei zeigen zehn hochkarätige Künstler im Basler Tinguely-Museum, dass Schrott auch im Elektronenzeitalter viel Spass bereitet. Mehr...

Zeitgenössische Künstler docken an die Tradition an

Die Ausstellung «Docking Station» im Aargauer Kunsthaus ist ein Volltreffer. Kühn werden Bilder aus der Sammlung mit Gegenwartskunst aufgepeppt. Mehr...


Wie Schweizer Steuerzahler die eritreische Diktatur mitfinanzieren

Eritreische Flüchtlinge müssen ihrem Heimatland Steuern bezahlen, selbst wenn sie in der Schweiz von Sozialhilfe leben. «Nicht akzeptabel», sagen Parlamentarier. Mehr...

«Flächendeckende Mindestlöhne sind nur eine Frage der Zeit»

Nach der Abstimmung über die Mindestlohninitiative fordern mehrere Linke eine kritische Aufarbeitung der Schlappe. Gewerkschafter Corrado Pardini strebt weiterhin einen flächendeckenden Mindestlohn an. Mehr...

Nur der Name zählt, Preise spielen an der Art Basel keine Rolle

Noch nie lief das Geschäft an der Art Basel so gut wie in den letzten Tagen. Die Galeristen reiben sich die Hände, und die Kunst hat zur Ernsthaftigkeit zurückgefunden. Mehr...

Sammler, Messies und Geheimnisträger

In der Roten Fabrik sind Abschlussarbeiten der Zürcher Hochschule der Künste zu sehen. Es ist eine Schau mit zahlreichen Höhepunkten. Mehr...

Beuys’ Kunst verlieh der geschändeten Natur eine Stimme

Der deutsche Aktionskünstler Joseph Beuys entdeckte im Süden die Landwirtschaft. Das Kunsthaus Zürich zeigt Werke aus der eindrücklichen Sammlung des Ehepaares Durini. Mehr...

Vollkommen verstrickt

Handarbeit liegt wieder im Trend. Das Museum Bellerive nimmt den Faden in einer Ausstellung auf. Mehr...

Wenn Webcams Fotoreporter spielen

Exklusiv Die Fotostiftung Schweiz blickt mit dem Bündner Bildarrangeur Kurt Caviezel in die digitale Zukunft: Der digital-reale Alltag generiert bisweilen märchenhaft surreale Bilder. Mehr...

Plastikpanzer am WEF

Thomas Hirschhorn liess einst auf ein Bild Christoph Blochers pinkeln, nun zeigt das Aargauer Kunsthaus seine provokative Installation «Winterlandschaft Davos» – rechtzeitig zum World Economic Forum. Mehr...

Nach dem Kraftakt auf der Loipe ein Espresso aus der Bar von Pipilotti Rist

Wo die Gäste nicht nur dem Wintersport frönen: Das Castell ob Zuoz ist mehr als ein Hotel, es ist auch ein Ort hochkarätiger Gegenwartskunst. Eine Entdeckungsreise lohnt sich. Mehr...

Vom Chräis Chäib ins Haifischbecken

Neben Thomas Hirschhorn vertritt die junge Zürcherin Andrea Thal die Schweiz an der 54. Biennale von Venedig. Damit wurde zum ersten Mal eine Kunstvermittlerin gewählt. Mehr...

Gestern wird besser sein

Wie aus Erinnerungen die Zukunft wird: Das Aargauer Kunsthaus zeigt zu seinem Jubiläum eine kluge Schau mit internationaler Gegenwartskunst. Mehr...

Wenn die Zeitung im Museum statt im Altpapier landet

«Press Art» heisst die aktuelle Ausstellung im Kunstmuseum St. Gallen. Sie zeigt, dass Kunst auf vergilbtem Papier keineswegs von gestern sein muss. Mehr...

«Kunst kommt nicht ohne Markt aus»

Interview Die Kunst Zürich besinnt sich in ihrem Jubiläumsjahr auf Lokalmatadoren – und fährt gut damit. Das sagt Jurymitglied und Kurator Fredi Fischli, der aus einer bedeutenden Künstlerfamilie stammt. Mehr...

«Wir wollen Glück in die Welt tragen»

Interview Das als Mickry 3 bekannte Zürcher Künstlerinnentrio mit Christina Pfander, Dominique Vigne und Nina von Meiss hat nach fünfzehn Jahren immer noch Lust auf Kitsch und Kunst. Mehr...

«Die Mächtigen sind immer noch die Künstler selbst»

Gianni Jetzer, der neue Kurator der Art Unlimited, will Qualität und Unterhaltung an die Art Basel bringen. Mehr...

«Wir Iraner sind trotz aller Rückschläge Überlebenskünstler»

Die iranische Künstlerin Shirin Neshat plädiert in ihrem ersten Spielfilm «Women Without Men» für den gewaltlosen Widerstand im Iran. Wir trafen die Regisseurin in Zürich. Mehr...

Hispanische Heimwehlieder und billiger Champagner

Minderheiten vor die Kamera: US-Künstler Wu Tsang filmt im transexuellen Milieu. Mehr...

Kleiner Hut, grosse Avantgarde

Sie zauberte mit Geometrie, lebte ein bewegtes Leben und starb viel zu früh: Sophie Taeuber-Arp. Ihr Werk ist nun in Aarau zu sehen. Mehr...

Eine Frau baut Brasilien

Mit dem Kunstmuseum in São Paulo wird die italo-brasilianische Architektin Lina Bo Bardi berühmt. Die besten Ideen findet sie in Bahia. Mehr...

Poetische Pilze und swingende Magnolien

Kräuter wachsen an Kinderwippen, Blumen stossen aus dem Asphalt. In Lausanne regiert ein Sommer lang die Natur – mit frechem Design und tollen Ideen. Mehr...

Fussball, wie ihn Sepp Blatter nicht kennt

Ein neuer Fotoband zeigt, dass sich die WM-Euphorie der Brasilianer vor allem auf Brachen und in Hinterhöfen abspielt. Mehr...

«Uns interessiert die Umkehrung des Systems»

Die Zürcher Künstler Carmen Weisskopf und Domagoj Smoljo, besser bekannt unter dem Namen !Mediengruppe Bitnik, mischen seit zehn Jahren die Kunstszene auf: lokal, global – und subversiv. Mehr...

Der Sprengmeister

Früher war Roman Signer oft zu Gast bei der Polizei. Heute ist er 75 und wird in der Kunsthalle St. Gallen geehrt. Ein Blick zurück. Mehr...

Senkrechtstarter mit dem Temperament eines Südländers

Der 35-jährige Künstler Valentin Carron wird die Schweiz an der diesjährigen Biennale von Venedig vertreten. Inspiration holt er sich in der Walliser Agglomeration. Mehr...

Der Tausendsassa

Porträt Einst klaute er Hotelflaggen, jetzt stellt er in der Kunsthalle Zürich aus – Tobias Madison bewegt sich in allen Sparten der Kunst. Mehr...

Pipi im Wunderland

In St. Gallen hat Pipilotti Rist einst klein angefangen. Jetzt schenkt die mittlerweile international erfolgreiche Star-Künstlerin der Stadt eine bezaubernde Retrospektive. Mehr...

Die wilden Jahre der ewigen Verführerin

Österreichs einstiger Bürgerschreck Valie Export stöberte im Privatarchiv und gewährt nun im Kunsthaus Bregenz Einblick in ihr umfangreiches Œuvre. Und in ihr Leben von der Klosterschülerin zur Aktionskünstlerin. Mehr...

Geschichtsschreibung mit der Kamera

Das Helmhaus Zürich zeigt die vierte Ausgabe der Fotoschau «Welt-Bilder»: melancholische Protokolle vergessener Welten. Mehr...

Kunst als Powernap

Nie schliefen Menschen so wenig wie heute. Die Zürcher Shedhalle geht dem Phänomen in einer vielschichtigen Ausstellung nach. Mehr...

Immer ein Hauch von Melancholie

Das Fotomuseum Winterthur widmet André Kertész (1894–1985) eine grosse Retrospektive. Der Fotokünstler liebte das Spiel mit Licht und Schatten, mit Spiegelungen und Perspektiven. Mehr...

Unterwegs mit Kamera und Ausdauer

Porträt Seine Bilder des Dalai Lama machten ihn berühmt. Ins Herz trifft der Winterthurer Fotograf Manuel Bauer aber mit der Flucht eines kleinen Mädchens aus Tibet. Mehr...

Wo die Sonne siebenmal untergeht

«Nie jetzt» heisst die Devise im Helmhaus. Und doch sind sie alle da: Ein gutes Dutzend Zürcher Künstler ist in der aktuellen Dezemberschau vertreten. Mehr...

Blumen im Winter

Das Museum Bellerive sorgt mit floraler Kunst für magische Momente. Der süsse, schöne Kitsch sorgt mitten im Dezembergrau rasch für eine Aufhellung des Gemüts. Mehr...

Rein ins Tollhaus

Die Welt besteht aus Psychopharmaka: Der lateinamerikanische Filmemacher Javier Téllez zeigt im Kunsthaus Zürich, dass die Grenzen zwischen Vorstellungskraft, Wahn und Realität ständig verschwimmen. Mehr...

Tinguely Reloaded

Mit digitaler Tüftelei zeigen zehn hochkarätige Künstler im Basler Tinguely-Museum, dass Schrott auch im Elektronenzeitalter viel Spass bereitet. Mehr...

Zeitgenössische Künstler docken an die Tradition an

Die Ausstellung «Docking Station» im Aargauer Kunsthaus ist ein Volltreffer. Kühn werden Bilder aus der Sammlung mit Gegenwartskunst aufgepeppt. Mehr...

Mister Smith und seine Töchter

Das Kunstmuseum Liechtenstein lädt zur Familienparty: Kiki, Seton und Tony Smith sind bluts- und manchmal wahlverwandt. Mehr...

Schrille Fernsehwelten

Die amerikanische Videokünstlerin Alex Bag zeigt im Migros-Museum Zürich eine ebenso witzige wie kritische Schau. Mehr...

Im Kaffeehaus der Träumer

Sie sind schnell, witzig und doch tiefgründig: Mit ihren Arbeiten im «Café des Rêves» im Zürcher Helmhaus zeigen über zwanzig Künstler, dass Videokunst weder anstrengend noch langweilig ist. Mehr...

Arman machte aus Kehricht Kunst

Arman gehört nebst Jean Tinguely zu den Gründern der Nouveaux Réalistes. Allein die nun erstmals in der Schweiz gezeigten Filme lohnen den Besuch der Arman-Ausstellung im Tinguely-Museum in Basel. Mehr...

Frühlingserwachen zum Herbstbeginn

Das Kunstmuseum Winterthur zeigt nach einer zweijährigen Umbauphase, wie Kunst die Natur immer wieder neu erfindet. Gleichzeitig ist die Sammlung Oskar Reinhart aus dem Exil in ihre Stammvilla heimgekehrt. Mehr...

Jetzt geht es dem traditionellen Geschichtsbuch an den Kragen

In der Shedhalle Zürich zeigen zwölf internationale Künstler, wie die neuen Medien Geschichtsschreibung manipulieren und ergänzen. Eine kluge, sperrige Schau. Mehr...

Schweiz ohne Schweiz

Wider das Klischee der heilen Bergwelt: Eine Ausstellung thematisiert die künstlerische Darstellung alpenloser Schweizer Landschaften und vermittelt ein neues, ungewohntes Bild unseres Landes. Mehr...

Die Anmut wohnt am Himalaja

Das Museum Rietberg zeigt heilige Kunst aus Bhutan, dem abgeschiedenen Königreich zwischen Tibet und Indien. So lassen sich dessen Vergangenheit und Gegenwart besser verstehen. Mehr...

Bilder des Glücks und der Tristesse

Das Fotomuseum Winterthur zeigt grossartige Fotografie aus Indien, Pakistan und Bangladesh. Es gibt dabei Meisterwerke zu entdecken, die von Tabus und Ausgrenzung erzählen. Mehr...

Krieg, Sex und Videotapes

Der albanische Künstler Adrian Paci zeichnet im Kunsthaus Zürich ein Abbild der Gesellschaft. Sehr poetisch. Und berührend. Mehr...

Stichworte

Autoren


Umfrage

Girardelli/Berthod – sind Sie zufrieden mit dieser SRF-Wahl?



Service

Ihre Kulturkarte

Abonnieren Sie den Carte Blanche-Newsletter und verpassen Sie kein Angebot.

Weiterbildung

Kostenlose E-Books

Laden Sie in unserem Weiterbildungs-Channel kostenlos Ebooks herunter.

Abo

Weekend-Abo für 1.- testen

Unter der Woche Zugang auf das digitale Angebot, am Wochenende die Zeitung im Briefkasten. Jetzt testen.

Werbung

Weiterbildung

Lehrstellen

Sich zu bewerben heisst für sich werben

Service

Ihre Spasskarte

Mit Ihrer Carte Blanche von diversen Vergünstigungen profitieren.