Autor: René Stauffer

René Stauffer (geb 1959) besuchte die Kantonsschule in Frauenfeld und ist seit 1981 Sportjournalist mit Schwergewicht Tennis und Golf. Gehört mit rund 70 Grand-Slam-Turnieren zu den international erfahrensten Tennisjournalisten. Autor der mehrfach übersetzten und aktualisierten Federer-Biografie "Das Tennisgenie" (Pendo-Verlag).


News

«Ich erwarte, dass sich viele bei Federer entschuldigen»

Marc Rosset war einer der Ersten, die Roger Federer nach dessen Final-Niederlage in Wimbledon trösteten. Der frühere Top-10-Spieler spricht von einem hervorragenden Final und wird ziemlich kategorisch. Mehr...

Federer, ein Sieger in der Niederlage

Kommentar Obschon der Baselbieter den achten Wimbledon-Titel verpasste, darf er viel Zuversicht und Motivation aus diesem denkwürdigen Final schöpfen. Mehr...

«Das Schlimmste, das dir an einem Grand Slam passieren kann»

Stanislas Wawrinka steht heute im Wimbledon-Viertelfinal gegen Federer vor einer fast unmöglichen Mission. Mehr...

Wawrinka, das hohe Amt und die Zeitschinder

Stanislas Wawrinka ist bereit, Nachfolger von Roger Federer als Präsident des Players Council zu werden. Und an der PK überraschte er mit einer Aussage zu den Zeitschindern. Mehr...

Bacsinszkys Läuterung

Die Lausannerin ist zu einer neuen Spielerin geworden, die Wimbledon und ihren Beruf plötzlich mag. Und für die mit der Partie gegen Scharapowa ein Traum wahr wird. Mehr...

Vorschau

Murray und der kühle Magier

Coach Ivan Lendl gilt als Hauptgrund, weshalb sich Andy Murray zum Grand-Slam-Sieger entwickelte. Heute (ab 9.30 Uhr live auf Tagesanzeiger.ch/Newsnet) startet der Schotte am Australian Open den nächsten Angriff auf Roger Federer. Mehr...

Neuer Anlauf, um Berge zu versetzen

Jo-Wilfried Tsonga, Roger Federers heutiger Gegner in den Australian-Open-Viertelfinals, ist mit neuem Trainer und frischer Hoffnung unterwegs. Mehr...

Federer in Form: Halle-Final gegen alten Freund

Rasenspezialist Roger Federer kann heute beim ATP-Turnier von Halle gegen den Deutschen Tommy Haas sein 8. Endspiel in Serie gewinnen. Mehr...

Federer in Doha gegen Qualifikant

Der Schweizer eröffnet sein Wettkampfjahr 2011 wie sein Rivale Rafael Nadal mit einem Turnier in Qatar. Mehr...

Federer und der sanfte Koloss

Der populäre Franzose Jo-Wilfried Tsonga ist am Australian Open im Halbfinal gegen die Nummer 1 (9.30 Uhr/live Tagesanzeiger.ch/Newsnet) klarer Aussenseiter - wie 2008, als er Nadal schlug. Mehr...

Matchberichte

Wawrinkas starke Reaktion

Der Lausanner gewann trotz schlechter Vorzeichen erstmals seit 2011 eine Partie in Wimbledon – und blieb zum Auftakt wie Roger Federer ohne Satzverlust. Mehr...

Der Sturz aus den Wolken

Melbourne-Sieger Stan Wawrinka bot in der ersten Runde des French Open ein Fehlerfestival und scheiterte an Guillermo García-López. Mehr...

Federer: «So zu spielen, macht keinen Spass»

Im letzten grossen Turnier vor dem French Open unterlag er in Rom trotz klarer Führung dem Franzosen Richard Gasquet. Mehr...

Interview

«Das Wichtigste ist, dass ich frisch bin»

Interview Roger Federer sprach vor dem French Open über seine Rolle als Vater und Tennisspieler mit vier Kindern in Paris. Mehr...

«Golfer werden immer egoistischer»

Interview Der Schweizer Regelexperte Yves C. Ton-That kämpft gegen den Sittenverfall auf den Golfplätzen. Mehr...

«Wawrinka fehlte der Siegeshunger»

Stanislas Wawrinkas Coach Magnus Norman erwartet vom Lausanner in Miami eine Reaktion auf das frühe Ausscheiden in Indian Wells. Mehr...

«Dass ich Roger überholt habe, ist umso besser»

Stanislas Wawrinka blickt in Indian Wells auf die turbulente Zeit nach Melbourne zurück. Und er sagt, warum er nach dem grossen Sieg so cool blieb. Mehr...

«Er wäre nicht im Final, wenn er keine Chance hätte»

Stanislas Wawrinkas Eltern erleben den ersten Grand-Slam-Final ihres Sohnes live in Melbourne. Sie erzählen über die Wurzeln der Familie in Osteuropa und die Furchtlosigkeit ihres Sprösslings. Mehr...

Hintergrund

«Dieser Final ist wie ein Traum»

Das Wimbledon-Endspiel zwischen Roger Federer und Novak Djokovic lässt auch die Rivalität der beiden Trainer Stefan Edberg und Boris Becker aufleben. Mehr...

Gulbis tappt in die Federer-Falle

Der Paris-Halbfinalist erlebte in Wimbledon die gleiche böse Überraschung wie vor einem Jahr der siebenfache Sieger. Mehr...

McEnroe: «Schafft die Schiedsrichter ab»

Der dreifache Wimbledon-Sieger John McEnroe hat revolutionäre Ideen, wie das Tennis spektakulärer präsentiert werden kann. Mehr...

Andy Murray mit Frauenpower

Der Schotte startet nach zwölf turbulenten Monaten heute zur Verteidigung des Wimbledon-Titels. Gecoacht wird er von Amélie Mauresmo, was ihm prompt den Titel «Ikone des Feminismus» einträgt. Mehr...

Eine neue Golfwelle rauscht an

Benjamin Rusch, als Amateur so gut wie noch nie ein Schweizer, kehrte nach vier Jahren aus den USA zurück und wechselt wie einige andere Talente zu den Profis. Mehr...

Meinung

Den Kopf freigespielt

Analyse Der deutsche Golfer Martin Kaymer gewann überraschend das US Open und dominierte im Stile eines Tiger Woods. Mehr...

Nummer-1-Kandidat wider Willen

Analyse Wawrinka ist nach dem Triumph in Monaco der erfolgreichste Spieler der Saison. Mehr...

Verlockende Davis-Cup-Perspektiven mit Federer

Die Reise des Baselbieters zum Davis-Cup in Serbien überrascht. Und sie ist auch eine Ehrerbietung Roger Federers an Stanislas Wawrinka. Mehr...

Sternstunde für das Schweizer Tennis

Roger Federer und Stanislas Wawrinka haben in dieser Saison ganz unterschiedliche Wege zurückgelegt, doch nun stehen beide in den Halbfinals des Masters. Mehr...

Der Patient ist noch nicht geheilt

Roger Federers heutige Niederlage gegen Gaël Monfils in Shanghai lässt für die kommenden Wochen wenig Gutes erwarten. Mehr...


«Ich erwarte, dass sich viele bei Federer entschuldigen»

Marc Rosset war einer der Ersten, die Roger Federer nach dessen Final-Niederlage in Wimbledon trösteten. Der frühere Top-10-Spieler spricht von einem hervorragenden Final und wird ziemlich kategorisch. Mehr...

Federer, ein Sieger in der Niederlage

Kommentar Obschon der Baselbieter den achten Wimbledon-Titel verpasste, darf er viel Zuversicht und Motivation aus diesem denkwürdigen Final schöpfen. Mehr...

«Das Schlimmste, das dir an einem Grand Slam passieren kann»

Stanislas Wawrinka steht heute im Wimbledon-Viertelfinal gegen Federer vor einer fast unmöglichen Mission. Mehr...

Wawrinka, das hohe Amt und die Zeitschinder

Stanislas Wawrinka ist bereit, Nachfolger von Roger Federer als Präsident des Players Council zu werden. Und an der PK überraschte er mit einer Aussage zu den Zeitschindern. Mehr...

Bacsinszkys Läuterung

Die Lausannerin ist zu einer neuen Spielerin geworden, die Wimbledon und ihren Beruf plötzlich mag. Und für die mit der Partie gegen Scharapowa ein Traum wahr wird. Mehr...

Vier Schweizer starten in Wimbledon

Nachdem Vögele und Oprandi schon gescheitert sind, beginnt Wimbledon heute auch für Mitfavorit Federer, Debütantin Bencic sowie Bacsinszky und Wawrinka. Mehr...

«Wawrinka war nicht im Spital»

Melbourne-Sieger Stanislas Wawrinka soll in London zusammengebrochen sein, meldet der «Blick». Was man im Umfeld des Tennisprofis dazu sagt. Mehr...

Ein osteuropäischer Frauen-Final

In den Halbfinals des French Open setzen sich die Favoritinnen durch: Maria Scharapowa gewinnt 4:6, 7:5, 6:2 gegen Eugenie Bouchard und Simona Halep 6:2, 7:6 (7:4) gegen Andrea Petkovic. Mehr...

Deutsches Tennismärchen in Paris

Die verletzungsgeplagte Andrea Petkovic erreichte nach stundenlangem Regen am French Open ihren ersten Grand-Slam-Halbfinal. Dort trifft sie auf die Rumänin Simona Halep. Mehr...

Federers fremde Federn

Der «Blick am Abend» feiert Roger Federer als Golf-Phänomen mit Handicap 8,4. Nur leider stimmt die Meldung nicht. Mehr...

«Eine solche Krise möchte jeder»

Österreichs grosse Tennishoffnung Dominic Thiem bekam am French Open zu spüren, wie stark Rafael Nadal wieder ist. Mehr...

Federer kann weiter ruhig schlafen

Beim 60. Sieg in Roland Garros konnte der Baselbieter bei Nieselregen nur selten brillieren. In Runde 3 wartet Dimitri Tursunow. Mehr...

Schweizer Tennis-Hoffnung und die Karriere 2.0

«Wollen Sie das wirklich wissen?» Warum Timea Bacsinszky einem Reporter ihre leidvolle Geschichte erzählt, und wie sie in Paris wieder auf Touren kommt. Mehr...

Federer liebäugelt mit einem Start in Rom

Nach dem Forfait in Madrid und der Geburt seiner zweiten Zwillinge erwägt die Nummer 4, rasch auf die ATP-Tour zurückzukehren. Mehr...

«Wieder Zwillinge... ein Wunder»

Nach zwei Mädchen nun zwei Knaben: Roger Federer und seine Frau Mirka wurden gestern Abend Eltern von Leo und Lenny. Mehr...

Murray und der kühle Magier

Coach Ivan Lendl gilt als Hauptgrund, weshalb sich Andy Murray zum Grand-Slam-Sieger entwickelte. Heute (ab 9.30 Uhr live auf Tagesanzeiger.ch/Newsnet) startet der Schotte am Australian Open den nächsten Angriff auf Roger Federer. Mehr...

Neuer Anlauf, um Berge zu versetzen

Jo-Wilfried Tsonga, Roger Federers heutiger Gegner in den Australian-Open-Viertelfinals, ist mit neuem Trainer und frischer Hoffnung unterwegs. Mehr...

Federer in Form: Halle-Final gegen alten Freund

Rasenspezialist Roger Federer kann heute beim ATP-Turnier von Halle gegen den Deutschen Tommy Haas sein 8. Endspiel in Serie gewinnen. Mehr...

Federer in Doha gegen Qualifikant

Der Schweizer eröffnet sein Wettkampfjahr 2011 wie sein Rivale Rafael Nadal mit einem Turnier in Qatar. Mehr...

Federer und der sanfte Koloss

Der populäre Franzose Jo-Wilfried Tsonga ist am Australian Open im Halbfinal gegen die Nummer 1 (9.30 Uhr/live Tagesanzeiger.ch/Newsnet) klarer Aussenseiter - wie 2008, als er Nadal schlug. Mehr...

Das sind Federers härteste Rivalen

Von Rafael Nadal bis Nikolai Dawidenko: Diese fünf Spieler sind im Kampf um den ersten Grand-Slam-Titel des Jahres die schärfsten Konkurrenten des Schweizers. Mehr...

Der nachgeholte Wimbledon-Traumfinal

Roger Federer kann sich heute Abend mit einem Sieg gegen den Schotten Andy Murray in London die Nummer 1 sichern. Mehr...

Wawrinkas starke Reaktion

Der Lausanner gewann trotz schlechter Vorzeichen erstmals seit 2011 eine Partie in Wimbledon – und blieb zum Auftakt wie Roger Federer ohne Satzverlust. Mehr...

Der Sturz aus den Wolken

Melbourne-Sieger Stan Wawrinka bot in der ersten Runde des French Open ein Fehlerfestival und scheiterte an Guillermo García-López. Mehr...

Federer: «So zu spielen, macht keinen Spass»

Im letzten grossen Turnier vor dem French Open unterlag er in Rom trotz klarer Führung dem Franzosen Richard Gasquet. Mehr...

«Das Wichtigste ist, dass ich frisch bin»

Interview Roger Federer sprach vor dem French Open über seine Rolle als Vater und Tennisspieler mit vier Kindern in Paris. Mehr...

«Golfer werden immer egoistischer»

Interview Der Schweizer Regelexperte Yves C. Ton-That kämpft gegen den Sittenverfall auf den Golfplätzen. Mehr...

«Wawrinka fehlte der Siegeshunger»

Stanislas Wawrinkas Coach Magnus Norman erwartet vom Lausanner in Miami eine Reaktion auf das frühe Ausscheiden in Indian Wells. Mehr...

«Dass ich Roger überholt habe, ist umso besser»

Stanislas Wawrinka blickt in Indian Wells auf die turbulente Zeit nach Melbourne zurück. Und er sagt, warum er nach dem grossen Sieg so cool blieb. Mehr...

«Er wäre nicht im Final, wenn er keine Chance hätte»

Stanislas Wawrinkas Eltern erleben den ersten Grand-Slam-Final ihres Sohnes live in Melbourne. Sie erzählen über die Wurzeln der Familie in Osteuropa und die Furchtlosigkeit ihres Sprösslings. Mehr...

«Er muss sein Spiel mehr variieren»

Stefan Edberg hat klare Vorstellungen, wie Roger Federer weitere Grand-Slam-Titel holen kann. Mehr...

«Da sprühen wieder die Funken»

Konditionstrainer Pierre Paganini erklärt, wie er Roger Federer in Dubai und Stanislas Wawrinka am Genfersee auf 2014 vorbereitet. Mehr...

«Mein Gott, ich bin ja zu Hause!»

Belinda Bencic, die weltbeste Tennis-Juniorin, spricht über ihren Wechsel auf die Profitour und ihr Globetrotter-Leben. Mehr...

«Das macht Lust auf mehr»

Roger Federer spricht nach dem Ausscheiden am Saisonfinale vor den internationalen Medien über das Positive an einem harten Jahr, seine Ziele für 2014, grössere Rackets und den Davis-Cup. Mehr...

«Entweder reicht mein Niveau – oder es reicht nicht»

Roger Federer, der Masters-Rekordsieger, fühlt sich bereit, in London einmal mehr zu glänzen. Mehr...

«Ich werde nie so gut wie Federer sein»

Stanislas Wawrinka (ATP 8) gibt sich vor seinem heutigen Einsatz am Turnier in Basel selbstbewusst, aber bescheiden. Und er zeigt Respekt vor seinem Gegner. Mehr...

«Hier spielt sich das Leben im Zeitraffer ab»

Heinz Günthardt spricht über die Bedeutung des Netzes im Tennis und erklärt, warum ihn die Sportart in all den Jahren nie losgelassen hat. Mehr...

«Ich kann immer noch Paris gewinnen»

Roger Federer liess sich in Shanghai von der 13. Niederlage im 49. Spiel der Saison nicht gross beeindrucken. Er glaube, dass er auf gutem Weg sei, befand er. Mehr...

«Es ist erst vorbei, wenn er aufhört»

Der 48-jährige Tennis-Coach Peter Lundgren äussert sich über Roger Federer, mit dem er vor zehn Jahren in Wimbledon gewann. Mehr...

«Rafa fehlte die richtige Einstellung»

Toni Nadal, der Onkel und Coach von Rafael Nadal, hat sich zum frühen Ausscheiden seines Schützlings in Wimbledon geäussert. Mehr...

«Dieser Final ist wie ein Traum»

Das Wimbledon-Endspiel zwischen Roger Federer und Novak Djokovic lässt auch die Rivalität der beiden Trainer Stefan Edberg und Boris Becker aufleben. Mehr...

Gulbis tappt in die Federer-Falle

Der Paris-Halbfinalist erlebte in Wimbledon die gleiche böse Überraschung wie vor einem Jahr der siebenfache Sieger. Mehr...

McEnroe: «Schafft die Schiedsrichter ab»

Der dreifache Wimbledon-Sieger John McEnroe hat revolutionäre Ideen, wie das Tennis spektakulärer präsentiert werden kann. Mehr...

Andy Murray mit Frauenpower

Der Schotte startet nach zwölf turbulenten Monaten heute zur Verteidigung des Wimbledon-Titels. Gecoacht wird er von Amélie Mauresmo, was ihm prompt den Titel «Ikone des Feminismus» einträgt. Mehr...

Eine neue Golfwelle rauscht an

Benjamin Rusch, als Amateur so gut wie noch nie ein Schweizer, kehrte nach vier Jahren aus den USA zurück und wechselt wie einige andere Talente zu den Profis. Mehr...

Zürich für Wawrinka wie verhext

Melbourne-Champion Stan Wawrinka muss einen PR-Auftritt am Dienstag im Hauptbahnhof krankheitshalber absagen. Mehr...

Wie Braveheart Murray König Nadal stürzen will

Andy Murray traut sich zu, im heutigen Halbfinal zum erst zweiten Bezwinger von Rafael Nadal am French Open zu werden. Hoffnung macht ihm die jüngste Niederlage gegen die Nummer 1. Mehr...

Der verwechselte Roger Federer

Der Tennis-Profi habe Golfhandicap 8.4, jubelte der «Blick am Abend». Tagesanzeiger.ch/Newsnet sagt nun, wer der Federer-Golfer wirklich ist – und was dieser von der Verwechslung hält. Mehr...

Mit Extrarunde zum Rekord

Roger Federer steht zum 12. Mal in den Pariser Achtelfinals, zeigte gegen Tursunow aber Schwächen. Mehr...

«Ich hörte nicht auf zu weinen»

Roger Federer verriet in einem Interview mit «L'Equipe», wie sehr ihn die Geburt seiner Söhne Lenny und Leo mitgenommen hat. Mehr...

Bacsinszkys Stolz nach dem Kampf

Die Lausannerin Timea Bacsinszky blickt trotz dem knappen Aus am French Open gegen die spanische Weltnummer 15 Carla Suárez Navarro sehr zuversichtlich in die Zukunft. Mehr...

«Warum soll er nicht Wimbledon gewinnen?»

Heinz Günthardt glaubt, dass sich Stan Wawrinka nach der Startniederlage in Paris rasch fangen wird. Mehr...

Ein Start wie im Bilderbuch

Roger Federer hatte zum Auftakt des French Open gegen Lukas Lacko «von A bis Z alles unter Kontrolle». Mehr...

Frühlingserwachen in Paris

Analyse Nadals Baisse und Wawrinkas Coup von Melbourne haben die Ausgangslage fürs French Open verändert. Mehr...

Bencic: Als Trost nette Worte von Williams

Für die Debütantin aus ­Wollerau endete das erste French Open ernüchternd. Mehr...

Den Kopf freigespielt

Analyse Der deutsche Golfer Martin Kaymer gewann überraschend das US Open und dominierte im Stile eines Tiger Woods. Mehr...

Nummer-1-Kandidat wider Willen

Analyse Wawrinka ist nach dem Triumph in Monaco der erfolgreichste Spieler der Saison. Mehr...

Verlockende Davis-Cup-Perspektiven mit Federer

Die Reise des Baselbieters zum Davis-Cup in Serbien überrascht. Und sie ist auch eine Ehrerbietung Roger Federers an Stanislas Wawrinka. Mehr...

Sternstunde für das Schweizer Tennis

Roger Federer und Stanislas Wawrinka haben in dieser Saison ganz unterschiedliche Wege zurückgelegt, doch nun stehen beide in den Halbfinals des Masters. Mehr...

Der Patient ist noch nicht geheilt

Roger Federers heutige Niederlage gegen Gaël Monfils in Shanghai lässt für die kommenden Wochen wenig Gutes erwarten. Mehr...

Die Aura ist verflogen

Roger Federer hatte 2013 als Übergangsjahr bezeichnet, in dem er sich erholen und neu aufbauen, dafür weniger spielen wolle. Sein Ausscheiden in Wimbledon zeigt, dass dieses Konzept nicht aufgegangen ist. Mehr...

Der Unbeugsame darf seine Ziele höher setzen

Mit seiner iberischen Siegesserie, die erst gegen Rafael Nadal endete, ist für den 28-jährigen Stanislas Wawrinka eine neue Phase angebrochen. Mehr...

Der Zahn der Zeit als Federers Zusatzgegner

Wimbledon-Sieger Roger Federer steigt in Melbourne entspannt, aber mit grossen Zielen in die 15. Profisaison. Dort winken ihm weitere Rekorde, aber vor allem auch aufstrebende, junge Gegner. Mehr...

Der Clash der Alphatiere

Wie es zum Konflikt zwischen Roger Federer und den Swiss Indoors kam. Mehr...

Nicht mehr der König – aber klar die Nummer 2

Roger Federer hat seine Position als Nummer 2 der Welt behauptet. Er ist weiterhin zu allem fähig. Mehr...

Pariser Tennisposse mit grossen Auswirkungen

Die Verkürzung der Tennissaison ist in dieser Form bereits gescheitert. Das letzte Masters-1000-Turnier der Saison hat seine Glaubwürdigkeit verloren. Mehr...

Ein Weltstar und seine Millionen

Roger Federer sorgt zurzeit in Paris nicht nur auf dem Platz für Schlagzeilen. Eine wichtige Entscheidung steht an, welche die ganze Branche beschäftigt. Mehr...

Fragen über Fragen – auch hinter der Grundlinie

Vor der entscheidenden Phase des French Open sucht Roger Federer immer noch seine Normalform. Mehr...

Liebe Patty Schnyder

Zum Rücktritt der Schweizer Tennisspielerin: Ein offener Brief an eine Unfassbare. Mehr...

Eine Herrschaft wie noch nie

Warum Rafael Nadal und Roger Federer auch das Tennisjahr 2011 dominieren dürften. Mehr...

Stichworte

Autoren

Marktplatz

Für Selbstständige und KMU

Tragen Sie Ihre Firma im neuen Marktplatz des Tages-Anzeigers ein.

Vergleichsdienst

Günstiger in die Ferien!

Vergleichen Sie die Flugpreise von verschiedenen Reiseanbietern und finden Sie das beste Angebot.

Werbung

Ihre Spasskarte

Mit Ihrer Carte Blanche von diversen Vergünstigungen profitieren.

Werbung

Ihre Kulturkarte

Abonnieren Sie den Carte Blanche-Newsletter und verpassen Sie kein Angebot.

Vergleichsdienst

Abopreise vergleichen

Der Handy-Abovergleich mit Ihrem gewünschten Mobiltelefon und Prepaid-Angeboten.

Vergleichsdienst

Jetzt wechseln

Finden Sie in nur fünf einfachen Schritten die optimale Fahrzeugversicherung.

Werbung

Die neuen digitalen Abos

Unbeschränkten Zugriff auf den Tages-Anzeiger. Jetzt testen ab CHF 1.-.