Video: Tramfahrt über die Hardbrücke

Ab 2016 soll die Linie 8 das Gleisfeld überqueren und so die Quartiere Aussersihl und Zürich-West miteinander verbinden. Eine erste virtuelle Fahrt ist schon jetzt möglich.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

In rund sechs Jahren soll die Tramlinie 8 nicht mehr am Hardplatz wenden, sondern über die Hardbrücke zum Escher-Wyss-Platz und weiter bis ins Werdhölzli fahren. Die Tramverbindung Hardbrücke ist nach dem Tram Zürich-West der zweite Ausbauschritt in der Liniennetzentwicklung der Verkehrsbetriebe Zürich (VBZ) und der Strategie des Zürcher Verkehrsverbundes (ZVV). Regierungsrat Ernst Stocker, Stadtrat Andres Türler und VBZ-Projektleiter René Guertner haben die Medien am Dienstag gemeinsam über den Stand der Planung informiert.

Kürzere Reisezeiten mit dem Tram

Die rund 700 Meter lange Neubaustrecke soll die Quartiere Aussersihl und Zürich-West miteinander verbinden und den Verkehr in der City entlasten. Pendler aus Zürich-Nord, dem Limmattal und dem Knonauer Amt müssten künftig nicht mehr über den Hauptbahnhof fahren, sondern könnten bereits an der Station Hardbrücke auf das Tram umsteigen.

Mit der neuen Tramlinie würde zudem der Bahnhof Hardbrücke besser mit dem städtischen Liniennetz verknüpft. Damit sei der S-Bahnhof neuer Dreh- und Angelpunkt des Projektes, stellte Ernst Stocker fest. Mit der neuen Tramlinie werde sich das Fahrgastaufkommen längerfristig von heute 40'000 auf 70'000 pro Tag fast verdoppeln.

Da das Tram auf der Brücke die Fahrbahn wechseln muss, werden künftig Lichtsignale den Individualverkehr regeln. Die Anlagen seien so aufeinander abgestimmt, dass der Verkehrsfluss trotz Tramquerung gewährleistet bleibe, heisst es weiter.

Baubeginn 2015

Die Gesamtkosten für die neue Tramverbindung betragen rund 100 Millionen Franken. Noch müssen Stadt- und Regierungsrat kräftig die Werbetrommel rühren, damit das Projekt einen Beitrag aus dem Agglomerationsprogramm des Bundes erhält.

Die Stimmberechtigten könnten voraussichtlich 2013 oder 2014 über den notwendigen Kredit für die Tramverbindung Hardbrücke entscheiden. Anfang 2015 soll dann mit dem Bau begonnen werden, damit die neue Linie ihren Betrieb im Dezember 2016 aufnehmen kann. Das Tram Zürich-West wird bereits im kommenden Dezember die neue Linie befahren. (tif)

(Erstellt: 25.01.2011, 21:20 Uhr)

Artikel zum Thema

Tramfahrt durch die Zukunft von Zürich-West

Ein Film zeigt, wie Zürichs grösstes Entwicklungsgebiet im Dezember 2011 aussehen wird. Mehr...

Bundesgericht gibt Tram Zürich-West freie Fahrt

Das Bundesgericht hat sämtliche Beschwerden gegen das Projekt «Tram Zürich-West» und den Ausbau der Pfingstweidstrasse letztinstanzlich abgewiesen. Mehr...

Werbung

Marktplatz

Für Selbstständige und KMU

Tragen Sie Ihre Firma im neuen Marktplatz des Tages-Anzeigers ein.

Die Welt in Bildern

Schirmrevolution: Das Symbol der pro-demokratischen Proteste in Hongkong (24. Oktober 2014).
(Bild: Damir Sagolj) Mehr...

Vergleichsdienst

Günstiger in die Ferien!

Vergleichen Sie die Flugpreise von verschiedenen Reiseanbietern und finden Sie das beste Angebot.

Werbung

Weiterbildung

Der richtige Flow

Man kann sich nicht konzentrieren und Lust hat man auch nicht. Was tun?

Werbung

Die neuen digitalen Abos

Unbeschränkten Zugriff auf den Tages-Anzeiger. Jetzt testen ab CHF 1.-.

Promotion

Kostenlose Ebooks

Laden Sie in unserem Weiterbildungs-Channel kostenlos Ebooks herunter.

Marktplatz

Für Selbstständige und KMU

Tragen Sie Ihre Firma im neuen Marktplatz des Tages-Anzeigers ein.

Vergleich

Krankenkassen Prämien

In wenigen Sekunden Prämien berechnen und sparen.