Die 20 beliebtesten Firmen der Schweiz

Der GFK-Business-Reflektor widerspiegelt die Beliebtheit führender Schweizer Unternehmen – in diesem Jahr gibt es Auf- und Absteiger, auch unter den beliebtesten drei Firmen.

Unternehmen mit hoher Beliebtheit: Ein Kunde kauft in der Migros Lebensmittel. (Archivbild)

Unternehmen mit hoher Beliebtheit: Ein Kunde kauft in der Migros Lebensmittel. (Archivbild) Bild: Gaetan Bally/Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Das Forschungsinstitut Öffentlichkeit und Gesellschaft der Universität Zürich (Fög) und die GFK Switzerland AG erheben jährlich die Reputation führender Schweizer Unternehmen in einer landesweiten Umfrage. Dieses Jahr wurden 3500 Konsumenten zu Faktoren wie Image, Bekanntheit, Qualität, Innovation, emotionale Komponenten und Nachhaltigkeit der jeweiligen Firmen befragt. Die einzelnen Werte der 52 Firmen wurden dann in einem branchenübergreifenden Reputationsindex, dem sogenannten GFK Business Reflektor zusammengefasst. Die GFK stellte die Daten der besten 20 Tagesanzeiger.ch/Newsnet zur Verfügung:

Den mit Abstand besten Wert in dieser Erhebung erzielte die Migros. Sie steht bereits zum dritten Mal an der Spitze der Schweizer Unternehmungen. Lindt & Sprüngli hat im Vergleich zum Vorjahr mit der Swatch Group die Plätze 2 und 3 getauscht. Neu in den Top 10 sind die Transportunternehmen Swiss International Airlines mit dem 7. Platz und die SBB mit dem 8. Platz. Am meisten Reputation hat der Uhrenhersteller Richemont verloren, der vom letztjährigen 10. Platz dieses Jahr ganz aus den Top 20 herausgefallen ist.

Vorsprung in der Nachhaltigkeit

Laut den Autoren der Studie erreichte die Migros vor allem wegen ihres Vorsprungs beim Thema Nachhaltigkeit den ersten Platz. Auch bei der emotionalen Bewertung erzielte die Migros von allen Firmen die besten Werte.

Migros-Chef Herbert Bolliger: «Ich freue mich über den 1. Platz, denn er zeigt, dass die Kunden unser soziales und ökologisches Engagement schätzen. Wir werden diesen Weg konsequent weitergehen.» (pst/sda)

(Erstellt: 01.04.2015, 18:31 Uhr)

Stichworte

Artikel zum Thema

Global Brands: Toyota und Mercedes in den Top 10

14 der 100 wertvollsten Marken weltweit kommen in diesem Jahr aus dem Automobilsektor. Mehr...

Was von Marken übrigbleibt

Im Ausland wird die Gestaltung von Zigarettenschachteln immer stärker eingeschränkt. Zwei Zürcher Grafiker haben dies für die Schweiz durchgespielt, et voilà: So könnte die Raucher-Zukunft aussehen. Mehr...

Top-Forscher setzen bei Zürich ein Fragezeichen

Die Universität Zürich hat seit dem Ja zur Masseneinwanderungsinitiative schlechtere Karten im Kampf um die besten Wissenschaftler. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Werbung

Werbung

Kommentare

Die Welt in Bildern

Wenn der Säbel juckt: Als Wikinger verkleidet kämpfen australische Teilnehmer des St. Ives-Mittelalter-Festival in Sydney gegeneinander. (24. September 2016)
(Bild: Dan Himbrechts) Mehr...