Porsche-Chef

will Modellpalette mit kleineren Autos ergänzen

München Der deutsche Sportwagenhersteller Porsche will seine Modellpalette mit kleineren Autos abrunden.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Zudem plant das Unternehmen eine weitere Limousine.

«Man könnte sich zum Panamera einen Junior vorstellen», sagte Firmenchef Matthias Müller dem deutschen Magazin «Focus» laut einer Vorabmeldung vom Sonntag. Ein entsprechendes, viertüriges Modell würde vermutlich mit dem BMW 5er und der Mercedes E-Klasse in einer Liga spielen.

Noch kleinere Autos werde Porsche allerdings nicht anbieten, betonte Müller. «50'000 Euro ist eine magische Untergrenze.» Günstiger dürfe ein Porsche nicht sein, wenn die Marke ihr Premium-Image nicht gefährden wolle.

Müller bestätigte ausserdem Überlegungen, eine weitere Baureihe oberhalb des Sportwagens 911 einzuführen. Die Wahrscheinlichkeit sei hoch. Ein solcher Wagen würde mit Ferrari konkurrieren. Der Plan müsse aber noch reifen, sagte Müller.

Erstellt: 23.12.2012, 13:42 Uhr

Werbung

Werbung

Blogs

Mamablog Mamma «Mia» – warum heissen alle Kinder gleich?

Blog Mag Keiner will singen

Paid Post

Wifesharing

Ein neuer Erotik-Trend.

Die Welt in Bildern

Tag der Entscheidung: Der Chef von Samsung, Jay Y. Lee, bei der Ankunft am Seoul Central District Court in Seoul. Lee wird Bestechung, Veruntreuung und Meineid vorgeworfen. Das Gericht wird heute darüber entscheiden, ob er inhaftiert wird (18. Januar 2017).
(Bild: Kim Hong-Ji) Mehr...