Stichwort:: Oswald Grübel

News

Oswald Grübel und das Finanzwort des Jahres

Sie haben Hochkonjunktur, diese Wörter des Jahres. Die Finanzbranche zieht nach – und hat gewählt. Mehr...

Die fragwürdige Rolle der Bankenaufseher im Fall CS

Nach der teuren Einigung zwischen der Credit Suisse und den USA wird die Verantwortung hin und her geschoben. Besonders kritisch wird nun die Rolle der Finma beurteilt. Mehr...

UBS und Swatch treffen sich zum Showdown

Seit fünf Jahren streiten die zwei Firmen um 30 Millionen Franken – Geld, das der Uhrenkonzern aufgrund einer Anlageempfehlung der Grossbank verloren hat. Nun kommt es zur Gerichtsverhandlung. Mehr...

Gibt Grübel bald sein Comeback?

Die irische Depfa Bank steht zum Verkauf. Mehrere Bieter liegen im Rennen – zu den Interessenten soll auch der Ex-UBS-Chef Oswald Grübel gehören. Mehr...

Grübel gegen Aufspaltung der Grossbanken

Ex-UBS-Chef Oswald Grübel hält wenig von der Idee, ein Trennbankensystem einzuführen, um künftige Krisen zu verhindern. Mehr...

Liveberichte

«Momentan haben alle die Nase voll von der Krise»

Die UBS hat 2010 nach drei Verlustjahren erstmals wieder Geld verdient. Das Ergebnis stimmt Analysten aber nicht euphorisch. Tagesanzeiger.ch/Newsnet berichtete live von der Medienkonferenz. Mehr...

Das Protokoll der UBS-GV

Die denkwürdige Generalversammlung der UBS ist zu Ende. Tagesanzeiger.ch/Newsnet berichtete laufend aus Basel. Mehr...

Interview

«So ein Geschäft kostete uns auf einen Schlag 200 Millionen»

Interview Oswald Grübel schaut auf seine 50-jährige Bankerkarriere zurück. Er vergleicht die Banker von früher mit den Geldmanagern von heute – und zieht auf seine Art Schlüsse daraus. Mehr...

Wie Christoph Blocher die Grossbanken aufspalten will

Interview Um Grossbanken nicht retten zu müssen, will sie Christoph Blocher auftrennen. Er plädiert aber nicht mehr für eine Volksinitiative. Mehr...

«Vielleicht findet man einen Besseren»

Konzernchef Oswald Grübel spricht über den Staatsvertrag, die Frechheit der Schweizer Banken und seinen Abgang bei der UBS. Mehr...

«Die UBS wird eine viel bessere Bank sein, als sie es je war»

Die UBS habe zwar einen Imageschaden erlitten, sagt Markenexperte Roland Bernhard. Er glaubt aber, dass die staatliche Unterstützung am Ende zu einer grösseren Verbundenheit mit der Bank führt. Mehr...

Hintergrund

Ex-Finanzchef der UBS soll die Deutsche Bank aufrichten

Der Brite John Cryan wird neuer Konzernchef der Deutschen Bank. Wer ist der Mann, der an der Seite von Oswald Grübel die UBS stabilisierte? Mehr...

BVK-Skandal: CS-Topmanager wussten Bescheid

Fünf CS-Manager sollen vom Pensionskassen-Skandal profitiert haben. Offenbar waren hochrangige Bankmanager bereits seit 2003 informiert. Mehr...

Wertvoller Hypothekenschrott

Hintergrund Zu Oswald Grübel sagten die Behörden Nein – zu Sergio Ermotti sagt der Markt Ja: Die UBS holt sich den Stabilisierungsfonds von der SNB und damit ein willkommenes Eigenkapitalpaket zurück ins Haus. Mehr...

Grüner Slalomlauf zu 1:12-Initiativen

Ja. Nein. Doch, aber anders – und dazwischen noch eine Kolumne eines Regierungsrats. Die Grünen sorgen in Bezug auf die 1:12-Lohninitiativen für ein wirres Bild und werden von links scharf angegriffen. Mehr...

Misswirtschaft, Börsenbetrug und einer der grössten Handelsskandale

Die Schweizer Wirtschaft wurde im Jahr 2011 durch etliche Skandale erschüttert. Dies führte zu einem Köpferollen in wichtigen Führungsetagen. Eine Übersicht. Mehr...

Meinung

Die zweite Todsünde im «Club»

TV-Kritik Spitzenlöhne für CS-Manager: Der «Club» wollte wissen, ob die Lohnexzesse je ein Ende haben werden. Mehr...

Lachen mit dem Banker

TV-Kritik Ex-UBS-Chef Oswald Grübel war bei «Giacobbo/Müller» zu Gast. Mit gewohnt tiefer Stimme und kurzen Antworten gewann er die Gunst des Publikums – was für einen Banker nicht selbstverständlich ist. Mehr...

Jetzt muss auch Villiger gehen

Analyse Oswald Grübel ist ein erfolgreicher Banker eines vergangenen Bankings. Sein Rücktritt als UBS-CEO ist konsequent und richtig. Doch mit seinem Abgang ist es nicht getan. Mehr...

Danke, UBS!

Analyse Der jüngste Milliardenverlust der Schweizer Bank macht den Weg frei für eine bessere Kontrolle der Banken. Mehr...

Gescheitert im Sinne des Anspruchs

Analyse UBS-Chef Oswald Grübel wehrte sich stets gegen Einschränkungen des Investmentbanking. Was von da drohen kann, haben wir heute wieder gesehen. Grübel sollte gehen und das Investmentbanking abgetrennt werden – Letzteres nicht nur bei der UBS. Mehr...

Bildstrecken


Der UBS-Investor-Day
In New York wurde das neue Modell der Schweizer Grossbank präsentiert: Das Investmentbanking soll gestutzt werden.

Albisgüetli-Tagung 2012 der Zürcher SVP
Am Parteitag der Züricher SVP tummeln sich Parteipromis aus der ganzen Schweiz.




Oswald Grübel und das Finanzwort des Jahres

Sie haben Hochkonjunktur, diese Wörter des Jahres. Die Finanzbranche zieht nach – und hat gewählt. Mehr...

Die fragwürdige Rolle der Bankenaufseher im Fall CS

Nach der teuren Einigung zwischen der Credit Suisse und den USA wird die Verantwortung hin und her geschoben. Besonders kritisch wird nun die Rolle der Finma beurteilt. Mehr...

UBS und Swatch treffen sich zum Showdown

Seit fünf Jahren streiten die zwei Firmen um 30 Millionen Franken – Geld, das der Uhrenkonzern aufgrund einer Anlageempfehlung der Grossbank verloren hat. Nun kommt es zur Gerichtsverhandlung. Mehr...

Gibt Grübel bald sein Comeback?

Die irische Depfa Bank steht zum Verkauf. Mehrere Bieter liegen im Rennen – zu den Interessenten soll auch der Ex-UBS-Chef Oswald Grübel gehören. Mehr...

Grübel gegen Aufspaltung der Grossbanken

Ex-UBS-Chef Oswald Grübel hält wenig von der Idee, ein Trennbankensystem einzuführen, um künftige Krisen zu verhindern. Mehr...

Das Köpfekarussell 2012

In den Chefetagen der Schweizer Wirtschaftswelt haben sich für zahlreiche Topmanager Türen geöffnet oder geschlossen. Der spektakulärste Rücktritt des Jahres betraf allerdings die SNB. Mehr...

Adoboli-Verteidiger: Grübel ist an der Risikofreudigkeit schuld

Im Prozess gegen den Ex-UBS-Händler Kweku Adoboli ging es heute um die Risikostrategie der Bank. Die Verteidigung war der Meinung, Oswald Grübels Philosophie habe die Risikobereitschaft in der UBS erhöht. Mehr...

TV-Kritik: «Wow, das wars dann»

TV-Kritik Oswald Grübel nahm gestern bei Roger Schawinski Platz. Der Banker gab eine Anekdote im Fall Adoboli zum Besten, sprach über den möglichen Gang als Zeuge nach London – und nahm des Moderators liebstes Spielzeug auf die Schippe. Mehr...

Euro-Mindestkurs: Prominente Gegner verärgern Wirtschaft

Ex-UBS-Chef Grübel und SVP-Stratege Blocher finden, die Nationalbank solle den Franken freigeben. Nun brandet ihnen Kritik entgegen. Mehr...

«Diese Weissgeldstrategie ist unbrauchbar»

Oswald Grübel, Ex-Chef von UBS und Credit Suisse, prophezeit der Schweiz harte Zeiten – wenn sie so verhandelt wie bisher. Mehr...

UBS wirbt Banker von Merrill Lynch ab

Er soll dafür sorgen, dass sich ein Milliardendebakel wie jenes in London nicht mehr wiederholen kann: Mit Andrea Orcel heuert die UBS einen der Grossverdiener der Investmentbanking-Szene an. Mehr...

«Wir haben uns damals gewundert, wer all diese Kunden übernahm»

Oswald Grübel äusserte sich erstmals seit seinem Abgang bei der UBS ausführlich in einem Interview. Der ehemalige Konzernchef geht mit den Schweizer Banken hart ins Gericht. Mehr...

«Wegelin war erst der Anfang»

Mit dem Angriff auf die Bank Wegelin hätten die Amerikaner einen Präzedenzfall geschaffen, sagt Ex-UBS-Chef Oswald Grübel. Der Druck auf die anderen Banken steige. Mehr...

Albisgüetli: Wetter spielt der Polizei offenbar in die Hand

Die SVP-Tagung wird von der Polizei mit Dutzenden Beamten geschützt. Nach den Ausschreitungen und der Attacke gegen Nationalrat Hans Fehr im letzten Jahr ist es heute bisher ruhig geblieben. Mehr...

«... bis die Politik kommt»

Der ehemalige UBS-Chef Oswald Grübel kritisierte an der Albisgüetli-Tagung die Pläne zur Bankenregulierung. Tagesanzeiger.ch/Newsnet berichtete live vom Anlass der Zürcher SVP. Mehr...

«Momentan haben alle die Nase voll von der Krise»

Die UBS hat 2010 nach drei Verlustjahren erstmals wieder Geld verdient. Das Ergebnis stimmt Analysten aber nicht euphorisch. Tagesanzeiger.ch/Newsnet berichtete live von der Medienkonferenz. Mehr...

Das Protokoll der UBS-GV

Die denkwürdige Generalversammlung der UBS ist zu Ende. Tagesanzeiger.ch/Newsnet berichtete laufend aus Basel. Mehr...

«So ein Geschäft kostete uns auf einen Schlag 200 Millionen»

Interview Oswald Grübel schaut auf seine 50-jährige Bankerkarriere zurück. Er vergleicht die Banker von früher mit den Geldmanagern von heute – und zieht auf seine Art Schlüsse daraus. Mehr...

Wie Christoph Blocher die Grossbanken aufspalten will

Interview Um Grossbanken nicht retten zu müssen, will sie Christoph Blocher auftrennen. Er plädiert aber nicht mehr für eine Volksinitiative. Mehr...

«Vielleicht findet man einen Besseren»

Konzernchef Oswald Grübel spricht über den Staatsvertrag, die Frechheit der Schweizer Banken und seinen Abgang bei der UBS. Mehr...

«Die UBS wird eine viel bessere Bank sein, als sie es je war»

Die UBS habe zwar einen Imageschaden erlitten, sagt Markenexperte Roland Bernhard. Er glaubt aber, dass die staatliche Unterstützung am Ende zu einer grösseren Verbundenheit mit der Bank führt. Mehr...

Ex-Finanzchef der UBS soll die Deutsche Bank aufrichten

Der Brite John Cryan wird neuer Konzernchef der Deutschen Bank. Wer ist der Mann, der an der Seite von Oswald Grübel die UBS stabilisierte? Mehr...

BVK-Skandal: CS-Topmanager wussten Bescheid

Fünf CS-Manager sollen vom Pensionskassen-Skandal profitiert haben. Offenbar waren hochrangige Bankmanager bereits seit 2003 informiert. Mehr...

Wertvoller Hypothekenschrott

Hintergrund Zu Oswald Grübel sagten die Behörden Nein – zu Sergio Ermotti sagt der Markt Ja: Die UBS holt sich den Stabilisierungsfonds von der SNB und damit ein willkommenes Eigenkapitalpaket zurück ins Haus. Mehr...

Grüner Slalomlauf zu 1:12-Initiativen

Ja. Nein. Doch, aber anders – und dazwischen noch eine Kolumne eines Regierungsrats. Die Grünen sorgen in Bezug auf die 1:12-Lohninitiativen für ein wirres Bild und werden von links scharf angegriffen. Mehr...

Misswirtschaft, Börsenbetrug und einer der grössten Handelsskandale

Die Schweizer Wirtschaft wurde im Jahr 2011 durch etliche Skandale erschüttert. Dies führte zu einem Köpferollen in wichtigen Führungsetagen. Eine Übersicht. Mehr...

Erfahrener Erneuerer, der auch eine Airline leitet

Porträt Noch ein Investmentbanker, sagen Kritiker zur Wahl von Sergio Ermotti zum UBS-Chef. Doch der Tessiner hat bei der italienischen Unicredit vorgemacht, wie man faule Geschäfte runterfährt. Das Porträt. Mehr...

Chronologie: Die Krise der UBS

Vor rund drei Jahren ist die UBS während der Finanzkrise vor allem durch ihr Engagement in den USA und ihre Verstrickung in Steuerbetrugs-Affären in eine schwere Krise geraten. Oswald Grübel steuerte die Bank zwar aus der Krise, aber nicht in einen sicheren Hafen. Mehr...

Im Herzen war Grübel immer ein Händler

Oswald Grübels Rücktritt vom Chefposten bei der UBS markiert das Ende seiner über 40 Jahre Arbeit in der Schweizer Finanzwelt. Der knorrige Banker hat beide Schweizer Grossbanken aus schwersten Krisen geführt. Mehr...

Villiger lässt Grübel hängen

Bei der UBS tobt ein Machtkampf. Der fehlende Vertrauensbeweis des Verwaltungsratspräsidenten Villiger könnte dazu führen, dass Grübel das Handtuch wirft. Mehr...

Wie ich zum Milliardenbetrüger wurde

Wie fühlt sich ein Händler, der Milliarden einer Bank verzockt hat? Der britische Händler Nick Leeson, der 1995 mit unerlaubten Zinsspekulationen die Barings Bank in den Ruin trieb, erklärt es. Mehr...

Showdown für Grübel

Der Verwaltungsrat der UBS entscheidet heute in Singapur über die künftige Führung, das Personal macht sich Sorgen um seine Boni. Mehr...

Grübel verlangt Vertrauensbeweis

Stellt sich der Verwaltungsrat, der ab morgen mit der Konzernleitung in Singapur tagt, nicht eindeutig hinter Oswald Grübel, wird er wohl abtreten. Mehr...

Die Welt des Oswald Grübel gibt es nicht mehr

Hintergrund Einen Stellenabbau musste der UBS-CEO schon bei der Credit Suisse bekannt geben. Doch jetzt hat sich das gesamte Umfeld verändert, Grübels Zeit ist abgelaufen. Seine potenziellen Nachfolger stehen bereit. Mehr...

Grübels aggressive Strategie ist auch innerhalb der UBS umstritten

Ein Ausstieg aus dem Investmentbanking würde das «Too big to fail»-Problem massiv entschärfen. Das sagt auch ein Kadermann der UBS. Mehr...

Grübels UBS-Strategie ist auch innerhalb der Bank umstritten

Ein Ausstieg aus dem Investmentbanking würde das «Too big to fail»-Problem massiv entschärfen. Das sagt auch ein Kadermann der UBS. Mehr...

Die zweite Todsünde im «Club»

TV-Kritik Spitzenlöhne für CS-Manager: Der «Club» wollte wissen, ob die Lohnexzesse je ein Ende haben werden. Mehr...

Lachen mit dem Banker

TV-Kritik Ex-UBS-Chef Oswald Grübel war bei «Giacobbo/Müller» zu Gast. Mit gewohnt tiefer Stimme und kurzen Antworten gewann er die Gunst des Publikums – was für einen Banker nicht selbstverständlich ist. Mehr...

Jetzt muss auch Villiger gehen

Analyse Oswald Grübel ist ein erfolgreicher Banker eines vergangenen Bankings. Sein Rücktritt als UBS-CEO ist konsequent und richtig. Doch mit seinem Abgang ist es nicht getan. Mehr...

Danke, UBS!

Analyse Der jüngste Milliardenverlust der Schweizer Bank macht den Weg frei für eine bessere Kontrolle der Banken. Mehr...

Gescheitert im Sinne des Anspruchs

Analyse UBS-Chef Oswald Grübel wehrte sich stets gegen Einschränkungen des Investmentbanking. Was von da drohen kann, haben wir heute wieder gesehen. Grübel sollte gehen und das Investmentbanking abgetrennt werden – Letzteres nicht nur bei der UBS. Mehr...

Eine persönliche Niederlage für Oswald Grübel

Analyse Mit dem heutigen Ergebnis muss der UBS-Chef seine ehrgeizigen Pläne endgültig begraben. Eine Folge sind jetzt harte Einschnitte bei der Grossbank. Mehr...

Ist Grübel als Chef noch tragbar?

Analyse Die UBS-Spitze setzt aufs Investmentbanking. Und verpasst es dadurch, sich auf die neuen Regeln für Banken einzustellen. Mehr...

Warum das Macho-Gehabe von Trump und Grübel nicht ankommt

Hintergrund Business und Politik sind zwei verschiedene Paar Schuhe. Viele Unternehmer und Manager wollen dies nicht verstehen und scheitern. Donald Trump und Oswald Grübel wird es nicht anders ergehen. Mehr...

Das halbvolle Glas der UBS

Die UBS hat fürs 2010 die Erwartungen der Analysten exakt erfüllt, nicht aber jene für das vierte Quartal. Die Interpretation der Zahlen lässt unterschiedliche Schlüsse zu. Mehr...

Weshalb Grübel die UBS aufspalten sollte

Oswald Grübel sollte dem Beispiel von Goldman Sachs folgen und das Investmentbanking vom übrigen Geschäft abtrennen. Mehr...

UBS: Kassiert wird in den USA

Ein Jahr nach Oswald Grübels Amtsantritt ist die Schweizer Bank wieder stabil. Doch zufrieden ist keiner: Weder die Aktionäre noch die Politik – und die Mitarbeiter auch nicht. Mehr...

Da werden noch einige Banker Millionäre

Die Zukunft der UBS ist nicht so rosig ist, wie die neuen Zahlen vermuten lassen. Mehr...

Der UBS-Investor-Day
In New York wurde das neue Modell der Schweizer Grossbank präsentiert: Das Investmentbanking soll gestutzt werden.

Albisgüetli-Tagung 2012 der Zürcher SVP
Am Parteitag der Züricher SVP tummeln sich Parteipromis aus der ganzen Schweiz.



Stichworte

Autoren

sentifi.com

tagesanzeiger_ch Sentifi Top Themen

Weiterbildung

Lehrstellen

Sich zu bewerben heisst für sich werben

Abo

Digitale Abos - Neu ab 18.- pro Monat

Tages-Anzeiger unbeschränkt lesen:
Jetzt neu ab 18.- CHF pro Monat.

Abo

Digitale Abos

Den Tages-Anzeiger unbeschränkt lesen:
Neu ab 18.- CHF pro Monat

TA Marktplatz

Werbung

Abo

Weekend-Abo

Unter der Woche Zugang auf das digitale Angebot, am Wochenende die Zeitung im Briefkasten. Jetzt testen.

Service

Ihre Spasskarte

Mit Ihrer Carte Blanche von diversen Vergünstigungen profitieren.

Service

Für Selbstständige und KMU

Tragen Sie Ihre Firma im neuen Marktplatz des Tages-Anzeigers ein.