Schweizer Markt: Roboter übernehmen jeden zweiten Job

In den nächsten 20 Jahren wird die Hälfte der Schweizer Arbeitnehmer durch Maschinen ersetzt – so die neuste Prognose. Auch Hochqualifizierte kann es treffen, doch gewisse Jobs sind sicher.

Gefährdet die Maschine die Arbeitswelt? Kinder bestaunen einen Roboter am Roboter-Festival in Lausanne. (7. Mai 2011)

Gefährdet die Maschine die Arbeitswelt? Kinder bestaunen einen Roboter am Roboter-Festival in Lausanne. (7. Mai 2011) Bild: Jean-Christophe Bott/Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Roboter werden immer effizienter und übernehmen nicht nur Arbeiten in der Industrie, sondern auch vermehrt in der Dienstleistung. Eine Studie im Auftrag des SRF-Wirtschaftsmagazins «ECO» zeigt, in der Schweiz könnte jede zweite Arbeitsstelle von einem Roboter übernommen werden – und das bereits in den nächsten 20 Jahren.

Umfrage

Fürchten Sie, ihr Job könnte in den nächsten 15 Jahren von einem Roboter übernommen werden?




Laut den Prognosen werden nicht nur Kassierer, Telefonisten und Pöstler durch Roboter ersetzt, auch Hochqualifizierte werden von der Automatisierung betroffen sein. Das Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsunternehmen Deloitte, das für «ECO» die Studie durchführte, sieht Jobs von Buchhaltern, Finanzberatern und Ingenieuren am meisten bedroht. Alles Berufe, in denen Menschen leicht durch Roboter ersetzbar sind.

Soziale und Kreative werden kaum ersetzt

Es gibt aber auch Arbeitsstellen, die weniger bedroht sind. Laut den Autoren der Studie ist es wenig wahrscheinlich, dass Psychologen, Ärzte und Architekten ersetzt werden. Soziale und kreative Berufe seien so gut wie gesichert. Rettungspersonal, Krankenpflege-Fachkräfte, medizinische Assistenten, Kinderbetreuer, Fitnesstrainer, Sozialarbeiter und Coiffeure müssen sich nicht sorgen.

«Ich sehe in der Zukunft eine produktive Wirtschaft, die aber schlicht nicht mehr so viele Arbeitskräfte braucht wie heute», sagt der Ökonom Andrew McAfee in der Spezial-Sendung «ECO: Wenn Roboter Menschen ersetzen», die heute Abend um 22.25 Uhr auf SRF ausgestrahlt wird. (slw)

(Erstellt: 09.11.2015, 12:34 Uhr)

Stichworte

Artikel zum Thema

Roboter bauen Mauern und legen Plättli

Video Die ETH konstruiert Maschinen, die auf Baustellen eingesetzt werden können. Ersetzen die Geräte bald die Arbeiter? Mehr...

«Ein Roboter muss uns ähneln»

Interview Jetzt sitzt schon ein Algorithmus in einem Verwaltungsrat. Wie geht das? Physikerin und Innovationsexpertin Karin Vey erklärt die emotionalen Systeme der Zukunft. Mehr...

«Es geht darum, unser Denken auf ein höheres Niveau zu heben»

Karin Vey, Innovationsexpertin des Forschungslabors von IBM in Zürich, spricht über den neuen Roboter Pepper und die erste Firma, in der ein Algorithmus im Verwaltungsrat sitzt. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Sponsored Content

Wie liebt die Schweizerin?

Frauen befriedigen ihre erotischen Fantasien im Internet!

Werbung

Blogs

Mamablog Unheimliche virtuelle Jagd

Sweet Home 8 tolle Selbermachideen

Werbung

Die Welt in Bildern

Kühle Erfrischung: Der Bademeister hat während der sogenannten «Heat Dome»-Hitzewelle in New York besonders viele Badegäste zu beaufsichtigen. (24. Juli 2016)
(Bild: Eduardo Munoz) Mehr...