Grünes Licht für neue Werbe-Allianz

Dem Joint-Venture von SRG, Swisscom und Ringier steht laut Bundesrätin Doris Leuthard nichts im Weg.

«Werbe-Allianz behindert die privaten Medien nicht»: Das UVEK sagt Ja zum Joint-Venture zwischen Ringer, Swisscom und der SRG. (Archiv)

«Werbe-Allianz behindert die privaten Medien nicht»: Das UVEK sagt Ja zum Joint-Venture zwischen Ringer, Swisscom und der SRG. (Archiv) Bild: Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Das Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation (Uvek) hat die Beteiligung der SRG am Gemeinschaftsunternehmen geprüft und hat keine Einwände. Allerdings darf die SRG keine zielgruppenspezifische Werbung machen.

Die Werbe-Allianz behindere die privaten Medien in der Schweiz nicht, sagte Medienministerin Doris Leuthard gemäss einer Mitteilung am Montag vor den Medien in Bern. Ihr Departement kommt zum Schluss, dass mit der Teilnahme der SRG «der Ermessensspielraum anderer Medienunternehmen nicht erheblich beschränkt» werde.

Auch die Erfüllung des Programmauftrags werde durch die Allianz nicht beeinträchtigt. Fazit: «Zum jetzigen Zeitpunkt sieht das Uvek daher davon ab, der SRG Auflagen zu machen.» Das Departement werde aber den Markt und die Auswirkungen des Joint Ventures auf den Werbe- und Medienmarkt beobachten.

Weiterhin Verbot für Onlinewerbung der SRG

Allerdings darf die SRG keine zielgruppenspezifische Werbung machen. Dies hat das BAKOM in einer zweiten Verfügung entschieden. Die Begründung: Das Anbieten unterschiedlicher Werbeblöcke für verschiedene Zielgruppen komme «einer Vermehrung der Programme der SRG gleich» und müsste daher konzessioniert werden.

Die heutigen rechtlichen Grundlagen erlauben diese Art der Werbung nicht – diese Frage müsse mit einer Anpassung der Konzession oder der Radio- und Fernsehverordnung geregelt werden. Bestehen bleibt das Verbot für Onlinewerbung der SRG. (fal/sda)

(Erstellt: 29.02.2016, 11:48 Uhr)

Artikel zum Thema

Furcht vor dem Giganten

Verleger und Telecomfirmen wollen, dass die Wettbewerbskommission das Joint Venture von SRG, Swisscom und Ringier im Werbemarkt verbietet. Mehr...

Neue Vorwürfe gegen Allianz von SRG, Ringier und Swisscom

Die Schweizer Verleger kritisieren unter anderem die Nutzung von SRG-Daten für Werbezwecke. Zudem seien wesentliche Details nicht offengelegt worden. Mehr...

Medienakteure, setzt euch zusammen!

Politblog Das Joint Venture zwischen Swisscom, SRG und Ringier sorgt für Unruhe. Nun sollten die verschiedenen Parteien rasch nach einer gemeinsamen Lösung suchen. Eine Carte Blanche. Zum Blog

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Werbung

Werbung

Blogs

Von Kopf bis Fuss So schlagen Sie der Grippe ein Schnippchen

Geldblog Megatrend Robotik verspricht Gewinne

Anzeigen

Die Welt in Bildern

Zum Schutz der Alpen: Eine Frau mit einem roten Ballon steht in der Naehe des Nordportals des Gotthard-Basistunnels anlaesslich der Aktion der Alpen-Initiative 'Weil wir die Alpen lieben'. (8. Dezember 2016)
(Bild: Alexandra Wey) Mehr...