Schindler-Patron tritt ab

Führungswechsel nach 22 Jahren beim Lift- und Rolltreppenhersteller: Alfred N. Schindler übergibt 2017 an Konzernchef Silvio Napoli.

Gibt die Verantwortung ab: Alfred N. Schindler. (Archivbild)

Gibt die Verantwortung ab: Alfred N. Schindler. (Archivbild) Bild: Salvatore Di Nolfi/Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Patron Alfred N. Schindler tritt nach 22 Jahren als Verwaltungspräsident des Luzerner Lift- und Rolltreppenherstellers Schindler ab. Der heutige Konzernchef Silvio Napoli soll neuer Präsident werden. Neuer Konzernchef wird Thomas Oetterli.

Da Napoli schon im März in den Verwaltungsrat aufrücken soll, gibt er den Chefposten ab, wie das Unternehmen am Freitagmorgen mitteilte. Thomas Oetterli ist derzeit verantwortlich für das China-Geschäft und gehört seit 2010 der Konzernleitung an. Oetterli übernimmt auf den 1. April.

Der 1949 geborene Schindler ist Urgrossenkel des Firmengründers Robert Schindler. Er sitzt seit 40 Jahren im Verwaltungsrat und war während 26 Jahren bis Oktober 2011 Konzernchef. Seinen Posten im Verwaltungsrat wird Alfred Schindler behalten. Der Wechsel erfolgt im Sinne einer Nachfolgeregelung, hiess es weiter. (chk/sda)

(Erstellt: 15.01.2016, 06:51 Uhr)

Stichworte

Artikel zum Thema

Schindler trotzt starkem Franken

Der Luzerner Lift- und Rolltreppenhersteller Schindler konnte im dritten Quartal Umsatz und Gewinn steigern. Mehr...

Befreiungsschlag für Schindler in Japan

Ein Bezirksgericht in Tokio hat nach einem tödlichen Liftunfall einen Schindler-Mitarbeiter freigesprochen. Der Fall hat das Schweizer Unternehmen jahrelang belastet. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Anzeigen

Werbung

Kommentare

Blogs

Von Kopf bis Fuss Naomi Campbells «kleine Schwester»
Blog Mag Völlig unmöglich
Geldblog Dividendenjäger scharf auf die UBS

Werbung

Die Welt in Bildern

Platte Mode: Wer als Kind gerne mit Paper Dolls spielte, wird sich allenfalls an den Kleidern erfreuen, welche Moschino an der Milan Fashion Week in Italien zeigt (22. September 2016).
(Bild: Tristan Fewings/Getty Images) Mehr...