Tod des Patrons rührt Mitarbeitende zu Tränen

Für die Belegschaft der Omega-Fabrik in Biel ist nach dem Tod von Nicolas G. Hayek klar: Einen solchen Chef wird es nicht mehr geben.

Wehen auf Halbmast: Fahnen im Innenhof der Omega SA in Biel.

Jonathan Spirig

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Vor den Toren der Uhrenfabrik Omega an der Jakob-Stämpfli-Strasse in Biel zeigen sich etliche Mitarbeiter sehr betroffen vom gestrigen, unerwarteten Tod ihres Patrons. Ein Arbeiter erzählt, wie sich Nicolas G. Hayek an einer der vergangenen Weihnachtsfeiern Zeit für ein ausführliches Gespräch mit ihm genommen habe. Der Mann bricht bei der Schilderung dieses Erlebnisses beinahe in Tränen aus.

Andere Angestellte erzählen von ähnlichen Erlebnissen. Hayek senior habe sich oft Zeit für Gespräche genommen, meist sprach er die Leute einfach auf den Korridoren an. «Er war wie ein Vater für die Belegschaft», erzählt ein Omega-Mitarbeiter. Ein anderer schildert: «Wenn Herr Hayek da war, hat man das immer gespürt. Er hatte eine riesige Präsenz. Es war eine grosse Freude, unter ihm arbeiten zu dürfen. Er ist unersetzlich.»

Vertrauen in den Sohn

Bei der Omega SA in Biel wird heute normal gearbeitet. Es sei ruhiger als sonst, das Geschäft laufe aber ansonsten normal weiter, erzählt ein Mann. Es habe nach dem Tod des Patrons keine speziellen Weisungen gegeben. Auch nicht, wie man sich gegenüber den verschiedenen Kamerateams vor Ort verhalten solle.

Und wie geht es nun weiter? Ein Angestellter gibt sich zuversichtlich: «Wir machen uns keine Sorgen um die Zukunft der Firmen. Wir haben Vertrauen in Nick Hayek.» (Tagesanzeiger.ch/Newsnet)

Erstellt: 29.06.2010, 13:21 Uhr

Bildstrecke

«Mister Swatch ist tot»

«Mister Swatch ist tot» Der Tod des Swatch-Gründers und Patrons bewegt die Medien rund um den Globus – sie widmen Nicolas Hayek lange Texte.

Artikel zum Thema

Termin für Hayeks Beisetzung noch offen – Bern würdigt Uhrenpatron

Der Reigen von Beileidsbezeugungen nach dem Tod von Nicolas G. Hayek hat sich am Dienstag fortgesetzt. Mehr...

«Mister Swatch ist tot»: Die ganze Welt ehrt einen grossen Schweizer

Der Tod des Swatch-Gründers und Patrons bewegt die Medien rund um den Globus – sie widmen Nicolas Hayek lange Texte. Mehr...

Swatch-Aktie verliert nach Hayeks Tod deutlich

3,2 Prozent unter dem Vortageswert wird das Papier des Uhrenherstellers gehandelt. Analysten setzen nun auf den Sohn des Patrons. Mehr...

Werbung

Blogs

Nachspielzeit Aber natürlich ist das völlig absurd

Geldblog Hypothek reduzieren und Steuern sparen

Weiterbildung

Kostenlose E-Books

Laden Sie in unserem Weiterbildungs-Channel kostenlos Ebooks herunter.

Die Welt in Bildern

Grusel, Grusel: Taranteln krabbeln den Arm einer Frau in Kambodscha hoch, nachdem sie diese eingefangen hat 21. Juni 2017).
(Bild: Samrang Pring) Mehr...