US-Chef verlässt Volkswagen per sofort

Mitten in der Abgasaffäre muss VW einen weiteren gewichtigen Abgang bekanntgeben.

Steht seit 2014 an der Spitze von VW in den USA: Michael Horn. (Archivbild)

Steht seit 2014 an der Spitze von VW in den USA: Michael Horn. (Archivbild) Bild: Jim Lo Scalzo/Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Knapp sechs Monate nach Bekanntwerden der Abgasaffäre tritt der US-Chef von Volkswagen, Michael Horn, mit sofortiger Wirkung von seinem Amt zurück. Horn verlasse das Unternehmen, um sich anderen Aufgaben zuzuwenden, teilte Volkswagen am Mittwoch mit.

Der Manager stand seit 2014 an der Spitze von VW in den USA. Nachfolger wird übergangsweise Hinrich J. Woebcken, der jüngst zum neuen Chef der Region Nordamerika ernannt worden war.

Der Skandal um manipulierte Abgaswerte war in den USA durch die Umweltbehörde EPA öffentlich gemacht worden. VW hatte daraufhin den Einsatz einer illegalen Software zugegeben, durch die Stickoxid-Werte von Dieselautos nur auf dem Prüfstand eingehalten werden.

Elf Millionen Fahrzeuge betroffen

Weltweit sind von dem Betrug rund elf Millionen Fahrzeuge betroffen. Während VW in den USA noch mit den Behörden über die Reparatur beziehungsweise den Austausch der Fahrzeuge verhandelt, ist der Rückruf in Europa bereits angelaufen.

Vor dem Rücktritt Horns hatten Insider berichtet, dass das US-Justizministerium seine Ermittlungen gegen VW ausweitet und nun auch dem Verdacht des Bankbetrugs nachgeht. Das «Wall Street Journal» berichtete zudem unter Berufung auf Insider, in diesem Zusammenhang gehe es auch um mögliche Verstösse gegen Steuergesetze. (chk/sda)

(Erstellt: 10.03.2016, 02:19 Uhr)

Artikel zum Thema

Amag beginnt Rückrufaktion

Der Schweizer VW-Importeur Amag hat mit der Umrüstung des Trucks Amarok begonnen. Bis alle Volkswagen-Modelle nachgebessert sind, wird ein Jahr vergehen. Mehr...

Die USA lehnen VW-Rückrufplan ab

Volkswagen muss beim Rückruf der manipulierten Dieselfahrzeuge in den USA nachbessern. Der VW-Chef will ein Paket mit «angemessenen Lösungen» vorlegen. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Werbung

Werbung

Blogs

Sweet Home 10 entspannte Tipps für einen faulen Sonntag

Welttheater Mysteriöse Gier nach Dreck

Anzeigen

Die Welt in Bildern

Auch Superhelden brauchen mal eine Pause: Ein Besucher im Spiderman-Kostüm ruht sich an der Messe Comic Con Tokio kurz aus. (2. Dezember 2016)
(Bild: Issei Kato) Mehr...