Netflix lahmt bei UPC-Kunden

Bei einer Tempo-Rangliste der Videoplattform Netflix sackt UPC Cablecom ab. Der Internetanbieter sieht den Fehler bei Netflix.

Netflix ist bei UPC-Kunden langsam: Netflix-Chef Reed Hastings an einer Pressekonferenz in Las Vegas.

Netflix ist bei UPC-Kunden langsam: Netflix-Chef Reed Hastings an einer Pressekonferenz in Las Vegas. Bild: Steve Marcus /Reuters

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Es sollte alles ganz leicht von der Hand gehen. Das Tablet zur Hand nehmen, die Netflix-App öffnen und ohne Verzögerung die Serienhits wie «House of Cards» schauen. Bei Kunden von UPC Cablecom in der Schweiz funktioniert das derzeit nur schlecht. Seit einigen Monaten dauert es immer länger, bis die Videos geladen werden.

Das erstaunt besonders, weil UPC Cablecom mit dem hohen Tempo wirbt. «Jetzt mit noch mehr Speed surfen!», heisst es etwa auf der Internetseite des Anbieters. Beim Netflix-Schauen spüren die Kunden davon derzeit wenig. So machen im Internetforum Digi-tv.ch mehrere Konsumenten ihrem Ärger Luft. Ein User empfiehlt verärgerten Kunden, sich bei UPC Cablecom und Netflix zu beschweren: «Die Faust im Sack machen ändert nichts. Wenn sich genügend Kunden eines Providers melden, dann erhöht das den Druck, schlussendlich auch auf den Provider selbst.»

UPC will Problem mit Netflix lösen

Den Grund für den Ärger zeigt eine Auswertung von Netflix. UPC Cablecom hat in den letzten Monaten deutlich an Tempo verloren. Die Geschwindigkeit ging in den letzten zwei Monaten um rund 20 Prozent zurück. UPC Cablecom ist das Problem bekannt. «Wir möchten festhalten, dass auf unserem Netz keine Störungen oder Beeinträchtigungen bestehen und wir uneingeschränkt den Service liefern können, den unsere Kunden von uns erwarten», so ein Sprecher. Es sei an Netflix sicherzustellen, in welcher Qualität der Service in das Netz geliefert werde. «Wir sind im Gespräch mit Netflix, damit dieses Problem für unsere Kunden gelöst werden kann», so der Sprecher von UPC Cablecom.

Swisscom verzeichnete ebenfalls einen leichten Rückgang. Die langsamere Übertragungsgeschwindigkeit hat laut Swisscom technische Gründe, auch hier sei Netflix dafür verantwortlich. Bislang habe es dazu kaum Kundenanfragen gegeben. Am schnellsten ist der Pratteler Anbieter Improware, vor dem Bieler Unternehmen Quickline. Bei den grösseren Anbietern schneidet Sunrise derzeit am besten ab. Die Netflix-Daten zeigen auch: Im Durchschnitt schneiden die Schweizer Anbieter gut ab. Nur die Internetprovider aus Luxemburg, Belgien oder den Niederlanden sind im Schnitt deutlich schneller.

Es ist nicht uneigennützig, dass der Videodienstanbieter solche Auswertungen veröffentlicht. Netflix hat ein Interesse daran, dass die Kunden einen möglichst guten Internetzugang haben – nur dann abonnieren sie den Dienst. Durch die Veröffentlichung der Ranglisten übt die Firma Druck auf die Internetanbieter aus, einen möglichst schnellen Internetzugang anzubieten.

Netflix steigert Gewinn

Die Geschäfte von Netflix laufen derzeit gut. Vor wenigen Tagen hat das US-Unternehmen die neusten Geschäftszahlen publiziert. Im letzten Quartal hat die Firma einen Gewinn von 43 Millionen Dollar erzielt. Weltweit nutzen bereits 75 Millionen Kunden den Onlinedienst. In den kommenden Monaten sollen weitere 6 Millionen Kunden gewonnen werden.

Auch in der Schweiz verfolgt der Anbieter hochgesteckte Ziele. Hier ist Netflix seit etwas mehr als einem Jahr verfügbar. In fünf bis zehn Jahren will das Unternehmen ein Drittel der Schweizer Haushalte erreichen. Wie nahe die Firma diesem Ziel gekommen ist, ist nicht bekannt. Sie lässt sich nur ungern in die eigenen Karten schauen. (Tagesanzeiger.ch/Newsnet)

(Erstellt: 21.01.2016, 20:24 Uhr)

Artikel zum Thema

Amerikanisches Netflix sperrt Schweizer aus

Der Online-Videodienst Netflix schränkt für seine Nutzer den Zugang zu Filmen und Serien aus anderen Ländern ein. Mehr...

Youtube greift Netflix mit Bezahlabo an

Digital kompakt +++ Fossil lanciert gleich vier Smartwatches +++ Facebook eröffnet Lernplattform fürs Programmieren +++ Domino's Pizza erfindet Auto mit Backofen +++ Mehr...

Probleme bei UPC-Cablecom und Swisscom

Swisscom-Kunden in Zürich müssen auf Telefon, TV und Internet verzichten. UPC-Cablecom bittet einige Internet-Kunden, ihr Modem-Passwort zu ändern. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Anzeigen

Werbung

Kommentare

Sponsored Content

Heisse Karrierefrau sucht

Erfolgreiche Frauen suchen unverbindlichen, schnellen Spass.

Die Welt in Bildern

Reptilien in Not: An der Grenze zwischen Paraguay und Argentinien tummeln sich Kaimane auf der Suche nach Wasser in einem Tümpel, da der Fluss Pilcomayo kaum noch Wasser führt. (25. Juni 2016)
(Bild: Jorge Adorno) Mehr...