Ebola-Arzt Sheik Umar Khan gestorben

Sheik Umar Khan ist tot. Der bekannte Virologe hatte sich in seinem Heimatland Sierra Leone im Kampf gegen Ebola engagiert und sich dabei selber infiziert.

Hätte in Deutschland behandelt werden sollen: Sheik Umar Khan.

Hätte in Deutschland behandelt werden sollen: Sheik Umar Khan. Bild: Reuters

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Dr. Sheik Umar sei in einer Quarantänestation im Krankenhaus gestorben, teilte ein ranghoher Mitarbeiter der Gesundheitsbehörden von Sierra Leone am Dienstag mit. Umar engagierte sich stark im Kampf gegen die Ebola-Epidemie in seiner Heimat. Dabei infizierte er sich selbst.

Unbestätigten Berichten zufolge, hatte es sich bei einem Infizierten, für den eine Behandlung in Hamburg beantragt worden war, um Umar gehandelt.

Eine der tödlichsten Krankheiten der Welt

Sierra Leone, Liberia und Guinea kämpfen seit dem Frühjahr gegen die sich immer weiter verbreitende Epidemie. Kürzlich trat auch ein Fall in Nigeria auf. Insgesamt hat die Weltgesundheitsorganisation bislang in der Region mehr als 670 Ebola-Tote registriert. Ärzte und Krankenpfleger sind einem besonderen Infektionsrisiko ausgesetzt. In Liberia infizierten sich zwei medizinische Helfer aus den USA.

Ebola ist eine der tödlichsten und ansteckendsten Krankheiten der Welt. Es gibt kein Heilmittel. Das Virus löst eine infektiöse Fiebererkrankung aus, die von Blutungen begleitet wird. Mehr als die Hälfte der Infizierten stirbt. (ldc/sda)

(Erstellt: 29.07.2014, 20:46 Uhr)

Stichworte

Artikel zum Thema

Jahrhundertealte Riten werden zur Todesfalle

In Westafrika wütet die grösste Ebolaepidemie seit der Entdeckung des Virus im Jahr 1976. Es gibt kein Medikament und keine Impfung, Hunderte Menschen an Ebola gestorben. Nun ruft die WHO zum Krisengipfel. Mehr...

Der Ebola-Kämpfer ist nun selber angesteckt

Diese Meldung schreckt auf: In Sierra Leone ist der bekannte Virologe – er wird als Held gefeiert – Sheik Umar Khan an Ebola erkrankt. Schon werden Gerüchte gestreut. Mehr...

Afrika packt die Angst vor der Ebola-Seuche

Das Ebola-Fieber hat in Westafrika bereits über 600 Menschen das Leben gekostet. Nun hat das Virus mit Nigeria das bevölkerungsreichste Land Afrikas erreicht. Auch zwei US-Helfer haben sich angesteckt. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Weiterbildung

Trainieren oder verlieren

Mit Gedächtnistrainings die Lernfähigkeit verbessern.

Werbung

Blogs

Mamablog Die Badi als kinderfreie Zone

Welttheater Die Tücken fremder Sprachen

Weiterbildung

Kostenlose E-Books

Laden Sie in unserem Weiterbildungs-Channel kostenlos Ebooks herunter.

Die Welt in Bildern

Bunter Augenblick: Im indischen Mumbai findet der Feiertag Janmashtami zu Ehren Krishnas Geburt statt. Viele Hindus malen sich hierfür die Gesichter an. (23. August 2016)
(Bild: Indranil Mukherjee) Mehr...