Wie Sie die überflüssigen Pfunde garantiert nicht loswerden

Frühstück, Jo-Jo-Effekt, Treppenlaufen, Sex – wir haben acht Diät-Mythen für Sie aufgedeckt. Welche davon sind wahr?

Das Jahr 2017 ist schon einen Monat leichter, und genauso rasch schwindet bei manchen die Lust, den guten Vorsatz zur Bikini-Diät radikal umzusetzen, um im Sommer gute Figur zu machen. Plötzlich werden alle Tricks und Kniffs ausprobiert, den Kalorienverzicht etwas angenehmer zu gestalten. Der Ausreden sind viele: Kleine Schritte bringen auch viel, Treppensteigen statt Lift fahren reicht, und beim Sex verbrauchen wir schliesslich auch Kalorien.

Alle diese Ideen leuchten intuitiv ein, doch leider sind einige davon falsch. Amerikanische Mediziner haben die populären Diät-Vorstellungen im Fachjournal «New England Journal of Medicine» (NEJM) gesammelt und jede einzelne dem Faktencheck wissenschaftlicher Evidenzen unterzogen. Nicht alle sind rundweg falsch, bei einigen gibt es einfach nur widersprüchliche Daten. Hier sind die acht Diät-Mythen und was die Wissenschaft dazu sagt.

Quelle: The New England Journal of Medicine

(Tagesanzeiger.ch/Newsnet)

Erstellt: 10.02.2017, 18:53 Uhr

Artikel zum Thema

Ernährungsmärchen und Jo-Jo-Königinnen

Von Kopf bis Fuss Ein Buchtipp zum besseren Verständnis des inneren Schweinehunds – mit 100 Irrtümern zum Abnehmen. Zum Blog

Wie ich mit der smarten Waage 5 Kilo abgenommen habe

Eine Internetwaage ist der letzte Schnickschnack, dachte unser Autor. Dann hat er eine ausprobiert. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Abo

Digitale Abos

Den Tages-Anzeiger unbeschränkt lesen:
Neu ab 18.- CHF pro Monat

Blogs

Mamablog Rentenalter 57, nur für Frauen

Outdoor Bergfahrt im Rauschzustand

Abo

Weekend-Abo

Unter der Woche Zugang auf das digitale Angebot, am Wochenende die Zeitung im Briefkasten. Jetzt testen.

Die Welt in Bildern

Aufgeplustert: Straussen-Küken erkunden beobachtet von der Henne «Muenchi» ihr Gehege im Allwetterzoo Münster.(27. Juni 2017).
(Bild: Friso Gentsch) Mehr...