Planet auf Freiflug

Er fliegt frei im All, ohne um die Sonne zu kreisen: Die Entdeckung eines jungen gasförmigen Planeten 80 Lichtjahre von der Erde entfernt bietet Astronomen eine einmalige Chance.

Entstand vor 12 Millionen Jahren: Der neu entdeckte Planet PSO J318.5-22. (Visualisierung)

Entstand vor 12 Millionen Jahren: Der neu entdeckte Planet PSO J318.5-22. (Visualisierung)

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Astronomen haben ausserhalb unseres Sonnensystems einen Planeten entdeckt, der frei im Weltraum fliegt, ohne um eine Sonne zu kreisen. Der gasförmige Exoplanet, der PSO J318.5-22. getauft worden sei, befinde sich 80 Lichtjahre von der Erde entfernt.

Der Planet habe eine Masse sechsmal grösser als der Jupiter, schreiben die Forscher, die ihn entdeckt hatten, in einem gestern in der Zeitschrift «Astrophysical Journal Letters» veröffentlichten Artikel weiter. Der Planet entstand demnach vor kaum zwölf Millionen Jahren, was für einen Planeten sehr jung ist.

Einmalige Chance

«Wir haben noch niemals zuvor ein frei im Raum fliegendes Objekt gesehen, das alle Charakteristika junger Planeten im Orbit um andere Sterne hat», sagte der Leitautor Michael Liu vom Institut für Astronomie der Universität von Hawai. Er habe sich oft gefragt, ob derartige Objekte existieren könnten. «Nun wissen wir, dass dies der Fall ist», sagte Liu.

Dieser Planet biete eine «einmalige Gelegenheit», die innere Funktionsweise eines gasförmigen Riesenplaneten wie Jupiter kurz nach seiner Geburt zu untersuchen, sagte der Mitautor Niall Deacon vom deutschen Max-Planck-Institut für Astronomie. Entdeckt wurde der Planet mithilfe des Teleskops Pan-STARSS auf dem Gipfel des Haleakala Berges auf der Insel Maui. (wid/sda)

(Erstellt: 10.10.2013, 08:05 Uhr)

Artikel zum Thema

Der Planet der Welttraumforscher

Seit 32 Jahren baut Christian Pfluger an der einzigartigen Welt der Welttraumforscher. Nun kann dieser Solitär der Schweizer Kulturlandschaft im Kunsthaus Langenthal entdeckt werden. Mehr...

Zwangspause im Paradies

Serie «Grüsse aus dem Golfstrom» Ein Sturm zwingt die Planet Solar zum längeren Halt beim Dorf Deltaville. Die Notsituation entpuppt sich als willkommene Abwechslung. Teil VI der Serie «Grüsse aus dem Golfstrom». Mehr...

«Über uns braute sich die Hölle zusammen»

Serie: «Grüsse aus dem Golfstrom» Die düstere Prognose traf ein: Der Schweizer Katamaran Planet Solar wurde von einem mächtigen Unwetter eingeholt. Teil V der Serie «Grüsse aus dem Golfstrom». Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Abo

Digital Abos

Tages-Anzeiger unbeschränkt lesen:
Im 1. Monat nur CHF 1.-

Werbung

Blogs

Sweet Home Das süsse Nichtstun

Von Kopf bis Fuss Stabil wie ein Brett

TA Marktplatz

Die Welt in Bildern

Monsun: Kinder suchen Schutz unter einem Baum während eines Regenfalls in Neu-Dehli, Indien (26. Juli 2016).
(Bild: Adnan Abidi) Mehr...