Britisches Schiff rammt Korallenriff

Die britische Caledonian Sky hat in Indonesien ein Korallenriff gerammt. Die Folgen sind verheerend.

Aufgelaufen: Der Kreuzer zerstört 1600 Quadratmeter des Riffs. Video: Tamedia/Storyful

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

(ver)

Erstellt: 15.03.2017, 15:52 Uhr

Artikel zum Thema

Auf der Schildkröte durchs Korallenmeer

Ein neues Video zeigt das australische Great Barrier Reef aus der Sicht einer Meeresbewohnerin. Mehr...

Barrier-Riff als Opfer der Kohlepolitik

Um eine Abstufung des Barrier-Riffs als Weltnaturerbe zu verhindern, will die australische Regierung die Ablagerung von Hafenschlamm künftig verbieten. Doch dem Riff drohen weitaus grössere Gefahren. Mehr...

Australiens berühmtes Korallenriff droht zu ersticken

Das Great Barrier Reef wird immer stärker mit Seetang überwuchert. Die küstennahe Seite des Riffs ist bereits zu 40 Prozent überwachsen. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Service

Ihre Spasskarte

Mit Ihrer Carte Blanche von diversen Vergünstigungen profitieren.

Blogs

History Reloaded Der sehr wacklige Wetterprophet

Geldblog Negativzinsen: Was die Nationalbank macht

Anzeigen

Die Welt in Bildern

Moderne trifft auf Tradition: Ein Mönch im Hof des Kumbum Klosters in Xining (China) benutzt sein Iphone (23. April 2017).
(Bild: Wang He/Getty Images) Mehr...