Kleine Zirkusprinzessin im Rampenlicht

Die fünfjährige Chanel Marie Knie liess noch nie eine Vorstellung ausfallen. Tagesanzeiger.ch/Newsnet traf die Nachwuchsartistin mit ihrer Mutter zum Interview.

Verrät, was sie im Zirkus am meisten mag: Zirkusprinzessin Marie Chanel und Mama Géraldine Knie vor der Premiere.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Vorhang auf für die kleine Chanel Marie, die stehend auf zwei Pferden in die Manege geritten kommt. Die Zuschauer raunen ein «Jöö» und ein «Ohh», als sie die Fünfjährige zwischen ihren Onkeln entdecken und sind sichtlich verzückt. Die Kleine winkt mit wehendem Haar dem Publikum zu. Es wirkt, als hätte sie nie etwas anderes gemacht.

Die Tochter von Géraldine Knie dürfte in den letzten drei Jahren zum Publikumsliebling avanciert sein – liess sie doch in den letzten zwei Jahren noch nie eine Vorstellung ausfallen. Und das, obwohl sie jeweils selbst bestimmen darf, ob sie auftritt oder nicht.

Auch dieses Jahr ist Chanel Marie ein fester Bestandteil des neuen Circus-Knie-Programms «Smile», welches am Donnerstagabend Premiere in Rapperswil SG feiert. Tagesanzeiger.ch/Newsnet traf die Zirkusprinzessin und ihre Mutter vor der Premiere zu einem Interview. (Tagesanzeiger.ch/Newsnet)

Erstellt: 17.03.2016, 18:46 Uhr

Artikel zum Thema

Elefanten-Aus – «sehr emotionale Diskussion» bei Knies

Franco Knie erklärt, warum sein Zirkus die grauen Dickhäuter für immer aus der Manege verbannt. Mehr...

Zirkus «phénoménal»

Das neue Programm des Circus Knie wurde vom Publikum an der Premiere begeistert beklatscht. Mehr...

Das Ressort Zürich auf Twitter

Das Zürich-Team der Redaktion versorgt Sie hier mit Nachrichten aus Stadt und Kanton.

TA Marktplatz

Blogs

Von Kopf bis Fuss Die älteste Yogalehrerin der Welt

Blog Mag Achtung! Expliziter Inhalt

TA Marktplatz

Die Welt in Bildern

Strassenkunst: Ein übergrosses Graffiti ziert die Wand eines Hochhauses in Berlin (28. April 2017).
(Bild: Felipe Trueba) Mehr...