Tina Turner wird Schweizerin

Die Zürichseegemeinde Küsnacht hat der Sängerin das Bürgerrecht erteilt.

Stimmgewaltig: Turner an einem Konzert in Arnhem, Niederlande. (Aufnahme vom 21. März 2009)

Stimmgewaltig: Turner an einem Konzert in Arnhem, Niederlande. (Aufnahme vom 21. März 2009) Bild: Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Das verkündete die Gemeinde am Freitag in der «Zürichsee-Zeitung». Die Aufnahme ins Bürgerrecht erfolge unter Vorbehalt der Erteilung des Kantonsbürgerrechts und der eidgenössischen Einbürgerungsbewilligung, heisst es weiter.

Seit fast 20 Jahren in der Schweiz

Tina Turner lebe seit fast 20 Jahren in der Schweiz und fühle sich mit dem Land verbunden, teilte Turners Kommunikationsagentur mit. Daraus habe sich auch ihr Wunsch ergeben, Schweizerin zu werden. Die Sängerin hat sich nach ihrer letzten Konzerttournee 2008/09 aus dem öffentlichen Leben zurückgezogen. Die 73-Jährige schätze die Privatsphäre, die ihr hier gewährt werde. (sda)

(Erstellt: 25.01.2013, 08:42 Uhr)

Artikel zum Thema

Play/Listen: Der Klang der Doppelnull

Shirley Bassey, Tina Turner oder A-ha? Unsere neue interaktive Rubrik präsentiert heute die beste Musik aus 50 Jahren Bond. Mehr...

«Uns gehts nicht darum, Tina Turner unter den Rock zu gucken»

Heute wurde die Volksinitiative «Zürisee für alli» eingereicht, die einen durchgehenden Seeufer-Fussweg fordert. Rund 6700 Stimmberechtigte haben die Initiative unterzeichnet. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Werbung

Lokalverzeichnis

Die Welt in Bildern

Auf Tuchfühlung: Anhänger der rechtskonservativen Bharatiya Janata Partei, winken an einer Wahlveranstaltung im indischen Varanasi dem Spitzenkandidaten Narandi Modi zu. (24. April 2014)
(Bild: Sanjay Kanojia) Mehr...