Sonnenberg angelt sich Sternekoch

Die Nachfolge von Jacky Donatz im Fifa-Restaurant ist geregelt – und wie. Auch im Mesa gibts einen Küchenchefwechsel.

Ein Spitzenkönner kehrt zurück: Marcus G. Lindner, hier 2012 an seiner alten Wirkungsstätte im Mesa. (Foto: Nicola Pitarro)

Ein Spitzenkönner kehrt zurück: Marcus G. Lindner, hier 2012 an seiner alten Wirkungsstätte im Mesa. (Foto: Nicola Pitarro)

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Das Restaurant Sonnenberg hat einen gastronomischen Coup gelandet: Als Nachfolger von Jacky Donatz, der sich nach 17 Jahren neuen Aufgaben zuwendet und nach eigenen Angaben in der Innenstadt kochen wird, steht ab Frühling 2017 Marcus G. Lindner am Herd. Lindner ist derzeit für die gesamte Gastronomie des Luxushotels The Alpina in Gstaad verantwortlich. Das Toprestaurant Sommet wird im «Gault Millau» mit 18 Punkten und im «Guide Michelin» mit einem Stern bewertet.

Für Lindner ist es eine Rückkehr nach Zürich. Hier wirkte er von 2006 bis 2013 als Küchenchef im Mesa, das unter seiner Ägide mit 18 Punkten und zwei Sternen die Nummer 1 der Stadt war. An seiner neuen Zürcher Wirkungsstätte dürfte er ein wenig einfacher kochen, diesen Schluss legt zumindest die am Mittwochnachmittag versendete Medienmitteilung nahe. «Im Sonnenberg-Restaurant und im Fifa Club werden Marcus G. Lindner und sein Team neben den Klassikern auch moderne, urbane und zeitgemässe Gerichte zu moderaten Preisen anbieten, die den Trend der gesunden, ehrlichen und naturnahen Küche aufnehmen», heisst es dort.

Viel Talent und Ehrgeiz

Allerdings gilt der hochbegabte Lindner in der Szene als Perfektionist. In Gstaad hat er neben dem Sternelokal Sommet diverse Aufgaben, erreichte aber trotzdem wieder die 18-Punkte-Bewertung. Die Küche des Vorarlbergers, der eigentlich gerne Kirchengoldschmied geworden wäre, gilt als sehr mutig und bisweilen experimentell. Lindner selbst betont aber mit Recht, dass seine Kreationen stets in der Tradition der österreichischen, der wienerischen und der klassisch französischen Küche stünden. Auf jeden Fall gesellt sich mit Lindner zu den aktuellen Stadtzürcher Zweisterneköchen Heiko Nieder (The Restaurant, Dolder Grand) und Stefan Heilemann (Ecco, Atlantis by Giardino) ein weiteres Schwergewicht.

Vom Marmite Tasty ins Mesa

Im Mesa an der Weinbergstrasse tritt Sebastian Rösch ab Mitte Januar die Nachfolge des bisherigen Küchenchefs Marcel Schmitutz an. Schmitutz erwarte Familienzuwachs und wünsche sich deshalb neue Arbeitszeiten, teilte Mesa-Besitzerin Linda Mühlemann mit. Der Deutsche, der es auf 15 Punkte und einen Stern brachte, habe eine passende Aufgabe gefunden und werde das Lokal deshalb am Jahresende verlassen. «Marcel verdient unseren aufrichtigen Dank für wichtige kulinarische Impulse und wunderbare Zusammenarbeit», so Mühlemann.

Der neue Küchenchef Rösch war Souschef von Dennis Puchert im Restaurant Spice im Hotel Rigiblick und arbeitete zuletzt im Marmite Tasty in Altstetten, dem ausgezeichneten Bistro des Kulinarikmagazins «Marmite». «Ich finde es grossartig, dass Sebastian seinen Weg macht, und gönne ihm den Wechsel von Herzen, auch wenn ich natürlich gerne noch länger mit ihm zusammengearbeitet hätte», sagt Chefredaktor Andrin C. Willi. Er hat nun Raphael Gämperle, einen jungen Koch mit grossem Potenzial und Erfahrung in Tophäusern, verpflichtet.

(Tagesanzeiger.ch/Newsnet)

Erstellt: 16.11.2016, 13:50 Uhr

Das Ressort Zürich auf Twitter

Das Zürich-Team der Redaktion versorgt Sie hier mit Nachrichten aus Stadt und Kanton.

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von Tagesanzeiger.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).
Die Publikation eines exklusiven Leserreporter-Inhalts mit hohem Nachrichtenwert honoriert die Redaktion mit 50 Franken. Mehr...

TA Marktplatz

Blogs

Geldblog Die Pensionskasse spielt den Moralapostel

Outdoor Die Ferientypologie der Läufer

Abo

Digitale Abos - Neu ab 18.- pro Monat

Den Tages-Anzeiger unbeschränkt digital lesen. Flexibel und jederzeit kündbar
Neu nur CHF 18.- pro Monat

Die Welt in Bildern

Einer tanzt aus der Reihe: Jets der Patrouille de France zeigen anlässlich der 52. Pariser Luftfahrtschau auf dem Flughafen Le Bourget ihr Showprogramm. (25. Juni 2017)
(Bild: Pascal Rossignol) Mehr...