Dossier: Zürich hat abgestimmt

Nein zur Grundstufe, Ja zum Kunsthaus und mehr: Resultate und Reaktionen vom 25. November 2012.


Resultate

So haben die Zürcher abgestimmt

An den Urnen im Kanton und in der Stadt Zürich sowie in Winterthur fielen wichtige Entscheide. Drei Vorlagen und zwei Gegenvorschläge wurden angenommen. Die Ergebnisse im Überblick. Mehr...

«Ich bin traurig, dass man nicht mehr in Kinder investieren will»

Die Grundstufe fällt beim Stimmvolk durch. Auch ein Nebeneinander mit dem Kindergarten wollen die Stimmberechtigten nicht. Das Nein sei ein emotionaler Entscheid gewesen, sagen die Grundstufenbefürworter. Mehr...

«Rechtsschutz für alle» wird abgelehnt

Die Vorlage findet bei den Stimmberechtigten keinen Anklang. Einzig die Stadt Zürich spricht sich für ein gebührenfreies Mietgericht aus. Mehr...

Knappes Ja zu transparenten Mieten

Der Abstimmungskampf blieb bis zuletzt spannend. Nun wurde die Initiative «Transparente Mieten» mit 52 Prozent Ja-Stimmen angenommen. Mehr...

Kanton

Kindergarten tönt einfach besser

Überraschend hat das Volk die Grundstufe ganz versenkt. Der Grund dafür ist nicht pädagogischer Art. Das Nein ist emotional und mit Reformmüdigkeit zu begründen. Mehr...

«Mit Mietern allein hätten wir dieses Resultat nicht erzielen können»

Beim Mieterverband freut man sich über das Ja zur Vorlage «Transparente Mieten» – und ärgert sich, dass der Stichtag zur Einführung der Formularpflicht knapp verpasst wurde. Mehr...

Wirbel um Abstimmungsinserat von vier SP-Stadträten

Stadtpräsidentin Corine Mauch und die Stadträte Martin Waser, André Odermatt und Claudia Nielsen werben in einem Inserat für die kantonalen Mieterinitiativen. Das ärgert die bürgerlichen Gegner. Mehr...

Grundstufe: Der Abstimmungskampf ist lanciert

Ein überparteiliches Komitee wirbt für ein zweifaches Ja zur Grundstufe. Die Evaluation der Versuche würden die Vorteile der neuen Einschulungsform belegen, teilt das Komitee mit. Mehr...

Grundstufe: Kantonsrat will freie Wahl für die Gemeinden

Die «Prima»-Initiative fordert eine flächendeckende Einführung der Grundstufe in allen Zürcher Schulen. Der Kantonsrat empfiehlt dem Stimmvolk jedoch den Gegenvorschlag. Mehr...

Stadt Zürich

Zürich, die Seerosenstadt

Die Stadtzürcher haben dem Kunsthaus mit 54 Prozent Ja zugestimmt. Dem Geschäft hatte man mehr zugetraut, schliesslich sieht es nicht aus wie ein Hafenkran. Mehr...

«Nun muss volle Transparenz geschaffen werden»

Stadtpräsidentin Corine Mauch ist froh, dass die Stimmbürger dem Ausbau des Kunsthauses zugestimmt haben. Auf der Gegnerseite fordert man sie nun direkt auf, bezüglich des Raubkunst-Verdachts Transparenz zu schaffen. Mehr...

Zürcher stimmen über Kunsthaus-Erweiterung ab

Der Abstimmung über den Neubau des Zürcher Kunsthauses steht nichts mehr im Weg. Der Bezirksrat hat einen Stimmrechtsrekurs abgewiesen. Mehr...

Steht die Abstimmung über das Kunsthaus auf der Kippe?

Weil die Argumente der Gegner in der Abstimmungszeitung nicht zur Sprache kommen, hat eine kleine Gruppe um den Künstler Gottfried Honegger eine Stimmrechtsbeschwerde beim Bezirksrat eingereicht. Mehr...

Letzte Hürde für den Chipperfield-Bau

Am 25. November stimmt die Stadt Zürich über die Erweiterung des Kunsthauses ab. Der Neubau kostet die Stadt 88 Millionen Franken, die Ausstellungsfläche wird nahezu verdoppelt. Mehr...

Stadt Winterthur

Winterthurer geben sich neues Energieziel

Die Stimmbürger entscheiden über die Vorlage «Winergie 2050» und einen Gegenvorschlag des Stadtrates. Beide Vorlagen finden Zustimmung. Der Gegenvorschlag wird deutlicher angenommen. Mehr...

Weil die Polizei allein nicht reicht

Die Winterthurer wollen ihr Polizeikorps aufstocken. Sie gaben aber dem moderaten Vorschlag des Stadtrats ihren Segen. Damit haben sie einen Vernunftentscheid gefällt. Mehr...

Abfuhr für SVP-Initiative

Die SVP will das Polizeikorps von Winterthur um 24 Stellen aufstocken. Der Stadtrat schlägt mit 14 zusätzlichen Polizisten einen moderateren Ausbau vor. Die Bevölkerung gibt der SVP-Initiative keine Chance. Mehr...

Glasfasernetz unumstritten

Swisscom und die Stadt wollen ein flächendeckendes Glasfasernetz erstellen. Mit 80,4 Prozenten haben die Winterthurer deutlich Ja gesagt. Für den Stadtrat ist das Resultat nicht selbsverständlich. Mehr...

Polizei, Energie und Internet: So stimmen die Winterthurer Parteien

Am 25. November stimmen die Winterthurer über mehr Polizisten, eine 2000-Watt-Gesellschaft und einen Kredit für das Glasfasernetz ab. Der Parolenspiegel zeigt die Wahlempfehlungen der Parteien. Mehr...

Parolenspiegel

Mieter, Kindergarten und Kunsthaus: So stimmen die Parteien

Am 25. November stimmen die Zürcher über das Kunsthaus, die Einführung einer Grundstufe und zwei Volksinitiativen des Mieterschutzes ab. Der Parolenspiegel zeigt die Wahlempfehlungen der Parteien. Mehr...





So haben die Zürcher abgestimmt

An den Urnen im Kanton und in der Stadt Zürich sowie in Winterthur fielen wichtige Entscheide. Drei Vorlagen und zwei Gegenvorschläge wurden angenommen. Die Ergebnisse im Überblick. Mehr...

«Ich bin traurig, dass man nicht mehr in Kinder investieren will»

Die Grundstufe fällt beim Stimmvolk durch. Auch ein Nebeneinander mit dem Kindergarten wollen die Stimmberechtigten nicht. Das Nein sei ein emotionaler Entscheid gewesen, sagen die Grundstufenbefürworter. Mehr...

«Rechtsschutz für alle» wird abgelehnt

Die Vorlage findet bei den Stimmberechtigten keinen Anklang. Einzig die Stadt Zürich spricht sich für ein gebührenfreies Mietgericht aus. Mehr...

Knappes Ja zu transparenten Mieten

Der Abstimmungskampf blieb bis zuletzt spannend. Nun wurde die Initiative «Transparente Mieten» mit 52 Prozent Ja-Stimmen angenommen. Mehr...

Kindergarten tönt einfach besser

Überraschend hat das Volk die Grundstufe ganz versenkt. Der Grund dafür ist nicht pädagogischer Art. Das Nein ist emotional und mit Reformmüdigkeit zu begründen. Mehr...

«Mit Mietern allein hätten wir dieses Resultat nicht erzielen können»

Beim Mieterverband freut man sich über das Ja zur Vorlage «Transparente Mieten» – und ärgert sich, dass der Stichtag zur Einführung der Formularpflicht knapp verpasst wurde. Mehr...

Wirbel um Abstimmungsinserat von vier SP-Stadträten

Stadtpräsidentin Corine Mauch und die Stadträte Martin Waser, André Odermatt und Claudia Nielsen werben in einem Inserat für die kantonalen Mieterinitiativen. Das ärgert die bürgerlichen Gegner. Mehr...

Grundstufe: Der Abstimmungskampf ist lanciert

Ein überparteiliches Komitee wirbt für ein zweifaches Ja zur Grundstufe. Die Evaluation der Versuche würden die Vorteile der neuen Einschulungsform belegen, teilt das Komitee mit. Mehr...

Grundstufe: Kantonsrat will freie Wahl für die Gemeinden

Die «Prima»-Initiative fordert eine flächendeckende Einführung der Grundstufe in allen Zürcher Schulen. Der Kantonsrat empfiehlt dem Stimmvolk jedoch den Gegenvorschlag. Mehr...

Mehr Mut, bitte

Eine Mehrheit des Kantonsrates will weder die Grundstufe einführen noch das alte Kindergarten-Modell beibehalten. Dieses Laisser-Faire schadet am Ende allen. Mehr...

«Die Buben geraten noch mehr ins Hintertreffen»

Die Promotoren der Prima-Volksinitiative halten die Idee der Grundstufe weiter für sinnvoll. Anders die SVP. Mehr...

Streit um Kindergarten und Grundstufe

Die Prima-Initiative ist eingereicht - die FDP fürchtet den Urnengang und lanciert bereits einen Gegenvorschlag. Mehr...

Zürich, die Seerosenstadt

Die Stadtzürcher haben dem Kunsthaus mit 54 Prozent Ja zugestimmt. Dem Geschäft hatte man mehr zugetraut, schliesslich sieht es nicht aus wie ein Hafenkran. Mehr...

«Nun muss volle Transparenz geschaffen werden»

Stadtpräsidentin Corine Mauch ist froh, dass die Stimmbürger dem Ausbau des Kunsthauses zugestimmt haben. Auf der Gegnerseite fordert man sie nun direkt auf, bezüglich des Raubkunst-Verdachts Transparenz zu schaffen. Mehr...

Zürcher stimmen über Kunsthaus-Erweiterung ab

Der Abstimmung über den Neubau des Zürcher Kunsthauses steht nichts mehr im Weg. Der Bezirksrat hat einen Stimmrechtsrekurs abgewiesen. Mehr...

Steht die Abstimmung über das Kunsthaus auf der Kippe?

Weil die Argumente der Gegner in der Abstimmungszeitung nicht zur Sprache kommen, hat eine kleine Gruppe um den Künstler Gottfried Honegger eine Stimmrechtsbeschwerde beim Bezirksrat eingereicht. Mehr...

Letzte Hürde für den Chipperfield-Bau

Am 25. November stimmt die Stadt Zürich über die Erweiterung des Kunsthauses ab. Der Neubau kostet die Stadt 88 Millionen Franken, die Ausstellungsfläche wird nahezu verdoppelt. Mehr...

Kunsthaus-Erweiterung nimmt zweitletzte Hürde

Der Gemeinderat hat sich für die Erweiterung des Kunsthauses ausgesprochen. Nur wenige sprachen von einem «teuren Kunsthausklotz». Mehr...

Winterthurer geben sich neues Energieziel

Die Stimmbürger entscheiden über die Vorlage «Winergie 2050» und einen Gegenvorschlag des Stadtrates. Beide Vorlagen finden Zustimmung. Der Gegenvorschlag wird deutlicher angenommen. Mehr...

Weil die Polizei allein nicht reicht

Die Winterthurer wollen ihr Polizeikorps aufstocken. Sie gaben aber dem moderaten Vorschlag des Stadtrats ihren Segen. Damit haben sie einen Vernunftentscheid gefällt. Mehr...

Abfuhr für SVP-Initiative

Die SVP will das Polizeikorps von Winterthur um 24 Stellen aufstocken. Der Stadtrat schlägt mit 14 zusätzlichen Polizisten einen moderateren Ausbau vor. Die Bevölkerung gibt der SVP-Initiative keine Chance. Mehr...

Glasfasernetz unumstritten

Swisscom und die Stadt wollen ein flächendeckendes Glasfasernetz erstellen. Mit 80,4 Prozenten haben die Winterthurer deutlich Ja gesagt. Für den Stadtrat ist das Resultat nicht selbsverständlich. Mehr...

Polizei, Energie und Internet: So stimmen die Winterthurer Parteien

Am 25. November stimmen die Winterthurer über mehr Polizisten, eine 2000-Watt-Gesellschaft und einen Kredit für das Glasfasernetz ab. Der Parolenspiegel zeigt die Wahlempfehlungen der Parteien. Mehr...

Darüber stimmen die Winterthurer ab

Nach Zürich wird nun auch Winterthur über einen Kredit für ein Glasfasernetz entschieden. Daneben kommen zwei weitere kommunale Vorlagen vors Volk. Mehr...

Mieter, Kindergarten und Kunsthaus: So stimmen die Parteien

Am 25. November stimmen die Zürcher über das Kunsthaus, die Einführung einer Grundstufe und zwei Volksinitiativen des Mieterschutzes ab. Der Parolenspiegel zeigt die Wahlempfehlungen der Parteien. Mehr...

Stichworte

Autoren

Publireportage

50 Jahre Transplantation

So funktionieren Organverpflanzungen am UniversitätsSpital Zürich heute.


Umfrage

Nach der Zürcher Krawallnacht will SVP-Nationalrat Fehr eine Räumung besetzter Häuser. Sind Sie dafür?



Marktplatz

Vergleichsdienst

Abopreise vergleichen

Der Handy-Abovergleich mit Ihrem gewünschten Mobiltelefon und Prepaid-Angeboten.

Werbung

Ihre Kulturkarte

Abonnieren Sie den Carte Blanche-Newsletter und verpassen Sie kein Angebot.

Werbung

Die neuen digitalen Abos

Unbeschränkten Zugriff auf den Tages-Anzeiger. Jetzt testen ab CHF 1.-.

Promotion

Kostenlose Ebooks

Laden Sie in unserem Weiterbildungs-Channel kostenlos Ebooks herunter.

Weiterbildung

Der richtige Flow

Man kann sich nicht konzentrieren und Lust hat man auch nicht. Was tun?

Vergleichsdienst

Günstiger in die Ferien!

Vergleichen Sie die Flugpreise von verschiedenen Reiseanbietern und finden Sie das beste Angebot.

Werbung

Ihre Spasskarte

Mit Ihrer Carte Blanche von diversen Vergünstigungen profitieren.


Umfrage

Was halten Sie von der Absicht der Stadt, die Schüler künftig über Mittag direkt in den Schulen zu betreuen und zu verpflegen?





Umfrage

Haben Sie Verständnis dafür, dass die Billetpreise des ZVV bald steigen werden?




Umfrage

Mit zunehmender Videoüberwachung will Zürich Vandalismus an Schulen vorbeugen. Sind Sie dafür?