Der 10-millionste Fahrgast kommt aus Schweden

Charlotte Ehn Öhrn steigt als zehnmillionste Passagierin in die Felsenegg-Luftseilbahn ein. Ihr Ehemann hatte die Idee für die Fahrt.

Stadtpräsident Harald Huber (FDP, links) überreicht Charlotte Ehn Öhrn und Gert Öhrn Blumen. Rechts: LAF-Chef Clemens Schöb.

Patrick Gutenberg

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Charlotte Ehn Öhrn und ihr Ehemann Gert Öhrn kommen seit fünf Jahren regelmässig nach Zürich. Gestern Morgen entschloss sich das Paar aus Malmö (Schweden) kurzfristig für eine Fahrt mit der Luftseilbahn Adliswil–Felsenegg (LAF). Der Ausflug hat sich für beide gelohnt. Charlotte Ehn Öhrn ist der zehnmillionste Fahrgast in der einzigen Luftseilbahn im Kanton Zürich. Ihr Mann hat die Passagiernummer 9'999'999. Die Adliswilerin Eveline Brägger besteigt als Passagierin 10'000'001 die Luftseilbahn. Diese verkehrt seit dem 30. Dezember 1954.

Fürs Preisessen in die Schweiz

Die drei Glücklichen bekommen aus der Hand von LAF-Geschäftsführer Clemens Schöb einen Blumenstrauss und einen Essensgutschein überreicht. Gert Öhrn, der die Idee für den Kurztrip auf den Adliswiler Hausberg hatte, darf sich gleich doppelt freuen. Er kann damit rechnen, dass ihn seine Frau auch zum Candlelight-Dinner einlädt. Dieses wird Charlotte Ehn Öhrn und einem von ihr wählbaren Gast in einer der beiden roten LAF-Gondeln serviert. Eine zweite Reise in die Schweiz hatte das Paar in diesem Jahr eigentlich nicht mehr geplant. «Wegen der Auszeichnung kommen wir nun bereits im Sommer wieder», sagt Charlotte Ehn Öhrn und fügt an: «Die Fahrt sollte uns zu einem letzten Blick auf Zürich von oben verhelfen, bevor wir heimfahren.» Charlotte Ehn Öhrn unterrichtet in ihrer Heimat Hauswirtschaft. Während der Ausbildung war sie als Au-pair-Mädchen in Kilchberg. Das war vor vierzig Jahren, erinnert sie sich. «Daher rührt meine Begeisterung für die Schweiz und Zürich im Speziellen», sagt sie.

Der LAF-Betriebsleiter Armin Hehli macht sich derweil schon Gedanken über die nächste Wegmarke. «Den elfmillionsten Fahrgast erwarten wir Ende 2015.»

Mehr Nachrichten und Hintergründe vom linken Seeufer gibt es täglich auf den Regionalseiten im zweiten Bund des Tages-Anzeigers. Schreiben Sie direkt an horgen@tages-anzeiger.ch

(Tages-Anzeiger)

(Erstellt: 01.04.2010, 04:00 Uhr)

Marktplatz

Die Welt in Bildern

Ins rechte Licht gerückt: Ein Stier wird am Viehmarkt in Bulle für den Fotografen in Position gebracht. (20. September 2014)
(Bild: Laurent Gillieron) Mehr...