440 neue Genossenschaftswohnungen in Schwamendingen

Die bestehende Genossenschaftssiedlung Am Glattbogen in Zürich-Schwamendingen soll erneuert werden.

Von 221 auf 440 Wohnungen aufstocken: Teil der Siedlung Am Glattbogen.

Von 221 auf 440 Wohnungen aufstocken: Teil der Siedlung Am Glattbogen. Bild: Google Street View

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Geplant sind doppelt so viele Wohnungen wie heute. Dazu ist eine Änderung des Zonenplans notwendig, die der Stadtrat zuhanden des Gemeinderats verabschiedet hat, wie er heute Mittwoch mitteilte.

Die Siedlung der Asig Wohngenossenschaft stammt aus der Zeit zwischen 1930 und 1950. Weil sie den heutigen Anforderungen nicht mehr genügt, soll sie in mehreren Etappen erneuert werden. Gleichzeitig ist eine massvolle Verdichtung geplant. Insgesamt sind 440 Wohnungen geplant. Heute verfügt die Siedlung über 221 Wohnungen.

Die Stadt hat für das Areal an der Wallisellenstrasse ein städtebauliches Entwicklungsleitbild erarbeitet. Die Zonenplanänderung ermögliche die Umsetzung dieser Vorgaben sowie eine innere Verdichtung, heisst es in der Mitteilung. Gleichzeitig entspreche sie dem Auftrag des Stimmvolks, den gemeinnützigen Wohnungsbau stärker zu fördern. (jcu/sda)

(Erstellt: 07.11.2012, 14:46 Uhr)

Artikel zum Thema

Genossenschaften sollen SBB-Land entlang der Gleise erhalten

Zwischen dem Hauptbahnhof und der Langstrasse soll für 150 Millionen eine achtteilige, bis zu 25 Meter hohe Überbauung entstehen. Es entstehen Räume fürs Gewerbe und 140 Wohnungen – auch genossenschaftliche. Mehr...

Genossenschaft kauft Zürcher Strasse

Die Baugenossenschaft Gewobag möchte einen Teil der Konrad-Ilg-Strasse in Zürich-Höngg kaufen. Die zusätzliche Fläche soll die bestehenden Wohnungen aufwerten. Mehr...

Warum eine Stadträtin in einer Genossenschaftswohnung leben kann

Mit dem Gehalt einer Stadträtin lebt Claudia Nielsen in einer Genossenschaftswohnung. Das ist kein Widerspruch. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von Tagesanzeiger.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).
Die Publikation eines exklusiven Leserreporter-Inhalts mit hohem Nachrichtenwert honoriert die Redaktion mit 50 Franken. Mehr...

Publireportage

Weihnachtsgeschenke ...

... für Leute, die schon alles haben.

Die Welt in Bildern

Buntes Zusammenspiel: Hindus versammeln sich am Ufer des Sun Lake zum religiösen Festival in Chatt Puja im Norden von Indien. Sie verehren den Sonnengott Surya. (30. Oktober 2014).
(Bild: Ajay Verma) Mehr...