Bildungsdirektion braucht zusätzlich 7 Millionen Franken

Der Zürcher Regierungsrat hat die Nachträge zum Budgetentwurf für 2013 verabschiedet. Mehr Geld braucht vor allem die Bildungsdirektion.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die im so genannten Novemberbrief aufgeführten Änderungen hielten sich dieses Jahr in einem engen Rahmen, teilte der Regierungsrat am Donnerstag mit. Zusätzlich 7 Millionen Franken benötigt die Bildungsdirektion für «unabwendbare und nicht beeinflussbare Mehraufwendungen», namentlich im Bereich Sonderschulung.

Defizit von 157,2 Millionen Franken

In der Investitionsrechnung hat der Regierungsrat rund 1,5 Millionen Franken mehr eingestellt, damit künftig auch die Schulgemeinden auf das Personal- und Lohnadministrationssystem Puls- ZH zugreifen können.

Das budgetierte Defizit in der Erfolgsrechnung beläuft sich damit neu auf 157,2 Millionen Franken. Das Budget für Investitionen umfasst 991 Millionen Franken.

(lcv/sda)

(Erstellt: 08.11.2012, 15:37 Uhr)

Artikel zum Thema

Stadtrat veranschlagt Defizit von 85 Millionen Franken

Das städtische Parlament muss im Dezember über ein höheres Defizit im Budget entscheiden als bisher veranschlagt. Nun stehen 85 Millionen Franken zur Debatte. Mehr...

Budget 2013: Defizit von 150 Millionen Franken erwartet

Für das kommende Jahr rechnet der Kanton Zürich mit roten Zahlen: Das Defizit beträgt 150 Millionen Franken. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von Tagesanzeiger.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).
Die Publikation eines exklusiven Leserreporter-Inhalts mit hohem Nachrichtenwert honoriert die Redaktion mit 50 Franken. Mehr...

Marktplatz

Die Welt in Bildern

Trainieren ohne Schweiss: Basketballer Dwight Howard muss sich für ein Werbeshooting mit künstlichen Schweissperlen besprühen lassen. (29. September 2014)
(Bild: David J. Phillip) Mehr...