Brandserie Hardstrasse: Zweiter Verdächtiger wohnt ebenfalls im Haus

Der zweite Verdächtige, den die Polizei im Zusammenhang mit der Brandstiftungsserie festgenommen hat, ist offenbar ebenfalls Bewohner des Hauses.

Einsatz am Sonntag: Rettungskräfte vor dem Haus in der Hardstrasse.

Einsatz am Sonntag: Rettungskräfte vor dem Haus in der Hardstrasse. Bild: Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Zum siebten Mal im gleichen Jahr brannte es vergangenen Sonntag in einem Wohnhaus an der Hardstrasse 96. Nach der Verhaftung eines 53-jährigen Schweizers im Oktober gab die Polizei gestern Montag bekannt, dass sie tags zuvor einen zweiten Verdächtigen festgenommen hat. Nähere Angaben wollte die Polizei nicht machen.

Laut Recherchen von «20 Minuten» handelt es sich dabei um einen 34-jährigen Portugiesen, der ebenfalls im Haus wohnt. Mehrere Nachbarn gaben dies gegenüber der Zeitung zu Protokoll. Eine Frau sah gar, wie der Mann in Handschellen abgeführt wurde.

Ehefrau bestätigt Verhaftung

Auch seine Ehefrau bestätigt die Verhaftung. Sie ist aber von der Unschuld ihres Mannes überzeugt:«Ich bin mir sicher, dass die Polizei ihn bald wieder nach Hause lässt.» Nach dem fünften Brand Ende Oktober dieses Jahres musste der Mann im Spital behandelt werden. Der Grund: Eine leichte Rauchvergiftung.

Damals gab er gegenüber «20 Minuten» an, dass er in seiner Wohnung gewesen sei, als er ein Feuer im Keller bemerkte. «Das ganze Treppenhaus war voll Rauch. Ich hatte furchtbare Angst.»

Der Brand vom Sonntag konnte rasch gelöscht werden. Die Hausbewohner hatten sich alle selber rechtzeitig in Sicherheit gebracht. Verletzt wurde niemand. Es entstand aber beträchtlicher Sachschaden.

(jcu)

(Erstellt: 20.11.2012, 07:47 Uhr)

Artikel zum Thema

Brandserie Hardstrasse: Zweite Person verhaftet

Zum siebten Mal innerhalb eines Jahres brannte dasselbe Wohnhaus im Kreis 4 – obwohl ein Verdächtiger in Haft ist. Nun wurde eine zweite Person festgenommen. Mehr...

Verletzter bei erneutem Brand in Elgg

Die Brandserie im Zürcher Dorf Elgg hat erstmals einen Verletzten gefordert: Ein Passant hatte versucht, den Brand zu löschen. Mehr...

Brandstifter zündet Lieferwagen an

Erneut hat es in Elgg ZH gebrannt: In der Nacht steckte ein Unbekannter auf einem Firmengelände einen Lieferwagen in Brand. Der Vorfall könnte mit einer Brandserie im Zusammenhang stehen. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von Tagesanzeiger.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).
Die Publikation eines exklusiven Leserreporter-Inhalts mit hohem Nachrichtenwert honoriert die Redaktion mit 50 Franken. Mehr...

Marktplatz

Die Welt in Bildern

Falsches Pulver: Nach dem Tod dreier britischer Touristen, warnen die Gesundheitsbehörden in Amsterdam vor 'extrem gefährlichem Kokain'. Statt Kokain wurde den jungen Männern Heroin verkauft (27. November 2014).
(Bild: Peter Dejong) Mehr...