Dutzende Unfälle innerhalb weniger Stunden

Der Schneefall am Sonntag führte allein im Kanton Zürich zu rund 25 Unfällen. Eine Person wurde dabei erheblich verletzt.

Unfall im Schnee: Das Dach des Autos musste aufgeschnitten werden, um den Verletzten bei Oetwil am See zu bergen.

Unfall im Schnee: Das Dach des Autos musste aufgeschnitten werden, um den Verletzten bei Oetwil am See zu bergen. Bild: Markus Heinzer, newspictures

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Bei einer Kollision zwischen zwei Personenwagen hat sich am Sonntagmittag in Oetwil am See ein 52-jähriger Autolenker erheblich verletzt. Der Autofahrer war um um 11.40 Uhr auf der Kreuzlenstrasse hinunter Richtung Oetwil am See unterwegs. In einer starken Rechtskurve verlor er die Herrschaft über seinen Wagen, wie die Kantonspolizei Zürich in einer Mitteilung schreibt.

Das Auto schleuderte auf die Gegenfahrbahn, wo es mit einem korrekt entgegenkommenden Auto eines 76-jährigen Lenkers zusammenstiess. Mit unbekannten Rückenverletzungen musste der fehlbare Lenker mit der Ambulanz ins Spital gefahren werden, wie die Kantonspolizei weiter mitteilt. Wegen des Unfalls war die Kreuzlenstrasse in beiden Richtungen bis 14 Uhr gesperrt. Leute der Feuerwehren Meilen und Oetwil waren bei der Bergung des Verletzten behilflich und organisierten die Verkehrsumleitung.

Zwischen 7 Uhr und 12 Uhr kam es auf Kantonsgebiet zu rund zwei Dutzend weiteren Unfällen. Es blieb ausnahmslos bei Blechschäden. Einen eigentlichen Unfallschwerpunkt lässt sich nicht erkennen. Als häufigste Unfallursache war das Nichtanpassen der Geschwindigkeit an die gegebenen Strassenverhältnisse.

(ep)

(Erstellt: 03.12.2012, 07:44 Uhr)

Artikel zum Thema

Etliche Unfälle auf winterlichen Strassen

In der Schweiz schneite es bis ins Flachland. Vor allem in der Innerschweiz kam es auf den glatten Strassen zu Unfällen. Am Flughafen Zürich fielen Flüge aus, in mehreren Regionen gab es Stromunterbrüche. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von Tagesanzeiger.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).
Die Publikation eines exklusiven Leserreporter-Inhalts mit hohem Nachrichtenwert honoriert die Redaktion mit 50 Franken. Mehr...

Werbung

Lokalverzeichnis

Die Welt in Bildern

Auf Tuchfühlung: Anhänger der rechtskonservativen Bharatiya Janata Partei, winken an einer Wahlveranstaltung im indischen Varanasi dem Spitzenkandidaten Narandi Modi zu. (24. April 2014)
(Bild: Sanjay Kanojia) Mehr...