Erdrutsch: Sihluferweg bei Langnau unterbrochen

Anfang Februar hat ein Erdrutsch den Weg entlang der Sihl verschüttet. Er ist bis auf weiteres gesperrt.

Der Erdrutsch an der Sihl bei Langnau.

Der Erdrutsch an der Sihl bei Langnau. Bild: PD

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Am nördlichen Sihluferweg hat sich Anfang Februar auf der Höhe des Bahnhofs Langnau am Albis ein Erdrutsch ereignet. Seither ist der Weg zwischen dem Stirnimannsteg und der Gattikonerbrücke bis auf weiteres nicht mehr durchgehend begehbar. Der Weg ist an der betroffenen Stelle gesperrt. Als Alternative steht der Weg entlang des südlichen Sihlufers zur Verfügung.

Zurzeit klären Fachleute des kantonalen Tiefbauamts den entstandenen Schaden und die Instandstellung des betroffenen Wegabschnitts ab. Aus diesem Grund ist noch offen, zu welchem Zeitpunkt der nördliche Sihluferweg wieder durchgehend begehbar ist. (han)

Erstellt: 03.02.2017, 11:20 Uhr

Das Ressort Zürich auf Twitter

Das Zürich-Team der Redaktion versorgt Sie hier mit Nachrichten aus Stadt und Kanton.

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von Tagesanzeiger.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).
Die Publikation eines exklusiven Leserreporter-Inhalts mit hohem Nachrichtenwert honoriert die Redaktion mit 50 Franken. Mehr...

TA Marktplatz

Blogs

Blog Mag Preise und Werte

Outdoor Adieu Outdoorblog, hallo Berg

Service

Für Selbstständige und KMU

Tragen Sie Ihre Firma im neuen Marktplatz des Tages-Anzeigers ein.

Die Welt in Bildern

Lightshow: Ein Blitz entlädt sich während eines Sommergewitters über Bern (27. Juni 2017).
(Bild: Anthony Anex) Mehr...