Freispruch von Fierz ist rechtskräftig

Der Freispruch der ehemaligen Zürcher Regierungsrätin Dorothee Fierz vom Vorwurf der Amtsgeheimnisverletzung ist rechtskräftig. Der Rekurs gegen das erstinstanzliche Urteil wurde zurückgezogen.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Der Zürcher Staatsanwalt Ulrich Weder zog den Rekurs gegen das erstinstanzliche Urteil des Bezirksgerichts Zürich vom vergangenen 20. Dezember zurück, wie er am Donnerstag in Zürich mitteilte. Das Bezirksgericht sprach die ehemalige Zürcher Regierungsrätin Dorothee Fierz sowie drei ihrer ehemaligen Mitarbeiter vom Vorwurf der Amtsgeheimnisverletzung frei.

Das Ergebnis weiterer Beweisaufnahmen habe keinen Schuldspruch durch das Obergericht des Kantons Zürich erwarten lassen. Auch im Berufungsverfahren wäre mit einem Freispruch im Sinne des Grundsatzes «Im Zweifel für den Angeklagten» zu rechnen gewesen, schrieb Weder zur Begründung.

(tif/ap)

Erstellt: 02.10.2008, 14:38 Uhr

TA Marktplatz

Blogs

Nachspielzeit Dorfkicker im Schaufenster der Nation

Sweet Home Das macht Lust auf Sommer

Abo

Digitale Abos - Neu ab 18.- pro Monat

Tages-Anzeiger unbeschränkt lesen:
Jetzt neu ab 18.- CHF pro Monat.

Die Welt in Bildern

Wellenreiter: Jonathan Gonzalez, Mitglied des spanischen Surf-Teams, übt seine Künste im Wave Garden, einem grossen Pool, der Wellen künstlich erzeugt (25. Mai 2017).
(Bild: Vincent West) Mehr...