Grünes Licht für neue Wohnsiedlung

Der Zürcher Stadtrat hat den privaten Gestaltungsplan für eine neue Wohnsiedlung am Friesenberg zuhanden des Gemeinderates verabschiedet.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die Siedlung am Friesenberg in Zürich weist eine schlechte bauliche Substanz auf und ist gemessen an der rechtskräftigen Bau- und Zonenordnung (BZO) der Stadt Zürich erheblich unternutzt. Daher hat sich die Familienheim-Genossenschaft Zürich (FGZ) in ihrem 2004 verabschiedeten «Bauleitbild und Entwicklungsplan 2004 – 2025» entschlossen, die so genannte 3. Etappe an der Grünmatt- und Baumhaldenstrasse neu zu bebauen. Hierzu hat die FGZ in enger Abstimmung mit der Stadt Zürich einen privaten Gestaltungsplan erarbeitet, der nun vom Zürcher Stadtrat zuhanden des Gemeinderates verabschiedet wurde.

Der Gestaltungsplan basiert auf einem Projekt von Graber Pulver Architekten AG, Zü-rich/Bern, das als Siegerprojekt aus einem Studienauftrag hervorgegangen ist, heisst es in einer Medienmitteilung vom Mittwoch. Er entspricht in planerischer Hinsicht den übergeordneten Stadtentwicklungszielen und schafft die Voraussetzung für attraktive Wohnungen, wie reihenhausartige Wohneinheiten mit privaten Gärten sowie verschieden grosse Geschosswohnungen. Entsprechend der rechtskräftigen Bau- und Zonenordnung ist im Gestaltungsplangebiet ein Wohnanteil von mindestens 90 Prozent vorgesehen.

Erstellt: 01.10.2008, 13:13 Uhr

TA Marktplatz

Blogs

Nachspielzeit Bratwurst statt Showeinlage

Never Mind the Markets Wie liberal ist die Schweiz?

Die Welt in Bildern

Durch die Blume: Am Narzissenfest auf dem Grundlsee in Österreich zieht ein Boot einen Stier aus Blumen hinter sich her (28. Mai 2017).
(Bild: Leonhard Foeger) Mehr...