In Zürich tauchen mehr Findeltiere auf

Die Kantonale Meldestelle für Findeltiere hat seit Anfang Juli 147 ausgesetzte oder entlaufene Tiere registriert. Das sind zehn Prozent mehr als im Sommer 2007.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Laut Kantonstierärztin Regula Vogel ist dieser Anstieg aber nicht besorgniserregend, weil es sich dabei auch um einen Zufall handeln könne. Am häufigsten aufgefunden wurden Katzen. Auf Platz zwei folgen Vögel und am dritthäufigsten wurden Hunde und Schildkröten abgegeben. (tif/sda)

Erstellt: 08.08.2008, 10:56 Uhr

TA Marktplatz

Blogs

Politblog Fetisch Effizienz

Sweet Home Zeit für ein Zuhause-Projekt

Abo

Digitale Abos

Den Tages-Anzeiger unbeschränkt lesen:
Neu ab 18.- CHF pro Monat

Die Welt in Bildern

Ein Ohrenschmaus: Das Glastonbury-Festival mit über 100'000 Besuchern, ging heute nach fünf Tagen zu Ende.Ein Zuhörer beim Verlassen des Geländes (26. Juni 2017). Revellers and detritus are seen near the Pyramid Stage at Worthy Farm in Somerset during the Glastonbury Festival in Britain, June 26, 2017. REUTERS/Dylan Martinez
(Bild: Dylan Martinez) Mehr...