Lenker meldete sich einen Tag nach Unfall mit Schwerverletztem

Ein 59-jähriger Lieferwagenfahrer hat sich nach seiner Fahrerflucht vom Montag bei der Polizei gemeldet. Er hatte nach einem Unfall einen schwer verletzten Töfflenker zurückgelassen.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Laut Polizeiangaben vom Dienstag gab der Mann an, er habe bei seinem Abbiegemanöver in Stallikon keinen Motorradlenker wahrgenommen. Nach einem leichten Kollisionsgeräusch habe er beim Zurückblicken nichts bemerkt, was auf eine Kollision schliessen liess. Deshalb sei er weitergefahren. Die Polizei klärt nun «die genauen Umstände der Fahrerflucht ab».

Der Lieferwagenlenker war auf der Reppischtalstrasse vom Türlersee Richtung Stallikon unterwegs. Bei einer Verzweigung bog er nach links Richtung Wettswil ab. Dabei verweigerte er dem entgegenkommenden Motorradfahrer den Vortritt, weshalb es zur heftigen Kollision kam. Der Zweiradfahrer blieb schwer verletzt liegen und musste per Rettungshelikopter ein Spital gebracht werden. (ep/sda)

Erstellt: 30.09.2008, 16:15 Uhr

TA Marktplatz

Blogs

Mamablog Best of: Weiblich, verheiratet, sucht …

Von Kopf bis Fuss So einfach geht Sommerglück!

Die Welt in Bildern

Farbiger Protest: Hunderte Bauern nehmen an einer Kundgebung in Mexiko teil. Sie verlangen, dass die Landwirtschaftsklausel im NAFTA-Handelsabkommen nicht erneuert wird. (26.Juli 2017)
(Bild: EPA/Mario Guzman) Mehr...