Mehr Arbeitslose wegen Wirtschaftskrise

Die Wirtschaftskrise wirkt sich auf den Arbeitsmarkt im Kanton Zürich aus. Ende September waren 23'101 Personen auf Stellensuche, das sind 527 mehr als im Vormonat.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Wie das Amt für Wirtschaft und Arbeit des Kantons Zürich (AWA) mitteilt, sind dies erste Zeichen der konjunkturellen Abkühlung. Die Zahl der Arbeitslosen erhöhte sich um 513 auf 16'945 Personen. Die Zahl der Anmeldungen zur Stellensuche erhöhte sich im September im Vergleich zum Vormonat um 727 auf 4159.

Ausserdem konnten sich 202 Personen weniger von der Stellensuche abmelden als im August. Die Arbeitslosenquote verharrt aber noch auf 2,3 Prozent. Am meisten Arbeitslose weisen die Bezirke Dietikon und Bülach auf (2,7 Prozent), gefolgt von Winterthur (2,6 Prozent) und Zürich mit 2,5 Prozent. Die tiefste Arbeitslosenquote verzeichnet der Bezirk Andelfingen mit 1,3 Prozent.

Mehr Arbeitlose erwartet

Wie das AWA schreibt, wird das Beschäftigungswachstum in den kommenden Monaten voraussichtlich weiter sinken. Dafür verantwortlich sind nebst der Wirtschaftskrise auch die saisonalen Schwankungen auf dem Bau, in der Gastronomie sowie in der Landwirtschaft.

Weniger arbeitslose Jugendliche

Von der konjunkturellen Abkühlung betroffen sind Arbeitnehmer aller Altersstufen, am häufigsten aber männliche Fachkräfte. Verschont bleiben für einmal die Jungen. Bei den 15- bis 19- Jährigen sind die Arbeitslosenzahlen im letzten Monat sogar leicht gesunken.

Ende September waren 1183 Jugendliche arbeitslos, das sind 63 weniger als Ende August. Laut AWA lässt dies darauf schliessen, dass sich die Lage auf dem Arbeitsmarkt für die Jungen wieder entspannt hat. (mro/sda)

Erstellt: 10.10.2008, 13:23 Uhr

TA Marktplatz

Blogs

Von Kopf bis Fuss Essen Sie sich stark!

Blog Mag Höflichkeit zählt

Abo

Digitale Abos

Den Tages-Anzeiger unbeschränkt lesen:
Neu ab 18.- CHF pro Monat

Die Welt in Bildern

Get up, stand up! Drei Stand Up Paddler geniessen das Sommerwetter auf dem Genfersee bei Allaman (27. Mai 2017).
(Bild: Valentin Flauraud) Mehr...