Neue Reppischbrücke eingesetzt

Ein 500-Tonnen-Raupenkran kam am Mittwochmorgen in Dietikon zum Einsatz, um die 360 Tonnen schwere Reppischbrücke einzubauen.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Der Kran hievte zwei vorfabrizierte, je rund 180 Tonnen schwere Brückenelemente an ihren Bestimmungsort. Nun müssen die beiden Teile noch zusammen betoniert werden, zudem sind verschiedene Belagsarbeiten nötig.

Neue Brücke Ende Oktober befahrbar

Ende Oktober wird die 12 Meter lange Brücke dann für den Verkehr freigegeben, wie Erich Suter vom Tiefbaumt des Kantons Zürich auf Anfrage sagte.

Die Versetzung habe sehr gut geklappt. Das erste Brückenelement war um 9 Uhr eingesetzt worden, um 12.15 Uhr dann auch das zweite. Der Vorteil der vorfabrizierten Elemente ist, dass Bauzeit gespart werden kann. (tif/sda)

Erstellt: 27.08.2008, 13:29 Uhr

TA Marktplatz

Blogs

Outdoor Die Ferientypologie der Läufer

Sweet Home Trendstück Hochkommode

Weiterbildung

Lehrstellen

Sich zu bewerben heisst für sich werben

Die Welt in Bildern

Der Laden brummt: Bienen versammeln sich vor dem Eingang eines Bienenstocks, der im weissrussischen Dorf Mikhaylovka steht. (24. Juni 2017)
(Bild: Vasily Fedosenko) Mehr...