Raser-Rekord: Mit 246 km/h auf der A1

Der Polizei ging ein Raser in die Radarfalle, der mit 246 km/h auf der Autobahn fuhr. Es dürfte die höchste bisher gemessene Geschwindigkeit im Kanton Zürich sein.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Bei einer Kontrolle am Dienstagabend stoppte die Kantonspolizei Zürich auf der A1 bei Bertschikon zwei Lenker, welche massiv zu schnell unterwegs waren. Einem 23-jähriger Italiener, der mit 200 km/h fuhr, wurde der Führerausweis entzogen. Ebenso einem 36-jährigen Schweizer, der mit 246 km/h die Kontrollstelle passierte. Sein Porsche wurde sichergestellt. Wie die Kantonspolizei Zürich gegenüber tagesanzeiger.ch sagte, dürfte dies die höchste je im Kanton gemessene Geschwindigkeitsübertretung gewesen sein. Bereits vergangene Woche wurde ein Raser mit 237 km/h auf der Autobahn geschnappt.

Bei der Kontrolle auf Höhe der Gemeinde Rickenbach in Fahrtrichtung Zürich fuhren von knapp 2000 Lenker 140 zu schnell. Davon kommen 127 mit einer Busse davon. Neun waren mit über 25 km/h unterwegs und werden vom Statthalteramt Winterthur verzeigt. Vier Lenker, die schneller als 155 km/h fuhren, müssen sich vor der Staatsanwaltschaft verantworten. (ep)

Erstellt: 17.09.2008, 15:54 Uhr

TA Marktplatz

Blogs

Welttheater Ein Schimpfwort namens «Velo»

Mamablog Best of: Warum heissen alle Kinder gleich?

Abo

Digitale Abos - Neu ab 18.- pro Monat

Tages-Anzeiger unbeschränkt lesen:
Jetzt neu ab 18.- CHF pro Monat.

Die Welt in Bildern

Lass mich nicht im Regen stehen: Bundeskanzlerin Angela Merkel wird vom Regen überrascht als sie die Wagner-Oper an den Bayreuther Festspielen anhören will. (25.Juli 2017)
(Bild: Michaela Rehle) Mehr...