Rekord im Zürcher Wohnungsbau

Im vergangenen Jahr wurden 2307 Wohneinheiten fertiggestellt – die höchste Zahl seit den 1960er-Jahren.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

In der Stadt Zürich nahm der Wohnungsbestand zwischen 2001 und 2011 um 15'959 neue Wohnungen auf 209'754 zu. Das entspricht einer Zunahme von 5,8 Prozent. Allein im Jahr 2011 wurden 2307 Einheiten fertiggestellt – die höchste Zahl seit den 1960er-Jahren. Wie das Statistische Amt der Stadt Zürich mitteilt, stehen derzeit rund 4900 Wohnungen im Bau. Das sind rund 2000 mehr als Ende 2008.

51 Prozent der zwischen 2001 und 2011 erstellten Wohnungen verfügen über vier oder mehr Zimmer. Die 4-Zimmer-Wohnung ist die meist gebaute Wohnungsgrösse der vergangenen Dekade. Die rund 5500 fertiggestellten 4-Zimmer-Wohnungen weisen im Durchschnitt eine Wohnungsfläche von 118 Quadratmetern auf. Damit sind die neuen Wohnungen deutlich grösser als der gesamtstädtische Durchschnitt für 4-Zimmer-Wohnungen von 99 Quadratmetern.

Die einst klassische Familienwohnung, die 3-Zimmer-Wohnung, weist bei den neu erstellten Wohnungen im Durchschnitt rund 96 Quadratmeter auf. Zum Vergleich: Die durchschnittliche städtische Wohnung dieser Kategorie hat eine Wohnfläche von 74 Quadratmetern.

Beliebtes Stockwerkeigentum

Über 3000 Wohnungen entstanden zwischen 2001 und 2011 im Stockwerkeigentum, also jede fünfte Neubauwohnung. Im neu erstellten Stockwerkeigentum beträgt der Wohnflächenverbrauch 57 Quadratmeter pro Person und ist somit 12 Quadratmeter höher als bei den übrigen Neubauwohnungen. Insgesamt gibt es in der Stadt 17'035 Wohnungen im Stockwerkeigentum.

Die Zahl der momentan im Bau befindlichen Wohnungen liegt bei rund 4900. Rund ein Viertel davon befindet sich im ehemaligen Industriequartier Escher Wyss. Ebenso viele Wohnungen werden zurzeit in Zürich Nord erstellt, von welchen allein 643 im Quartier Seebach entstehen. Dies wirkt sich auch auf die Wohnbevölkerung des Kreises 11 aus: Aktuell leben im Kreis 11 rund 68'000 Personen. Bis 2015 wird mit einer Zunahme von über 7000 Personen gerechnet.

Baufirmen haben volle Auftragsbücher

Die Baufirmen in der Stadt profitieren vom Bauboom. Die im Auftrag von Statistik Stadt Zürich durchgeführten Konjunkturumfragen zeigen, dass die örtlichen Baufirmen ihre Geschäftslage auch im 3. Quartal 2012 als sehr gut beurteilten. Die Einschätzungen haben sich gegenüber dem Vorquartal nochmals verbessert.

Die Firmen in der Stadt Zürich verfügen gegenwärtig über Aufträge für fast zehn Monate, im Bauhauptgewerbe sogar für ein ganzes Jahr. Für das Schlussquartal 2012 erwarten die Unternehmen nochmals eine Zunahme der Aufträge und entsprechend beabsichtigen sie, den Personalbestand aufzustocken. (pia)

(Erstellt: 22.11.2012, 14:42 Uhr)

Artikel zum Thema

Gratis wohnen in einer Villa mit Sicht auf die Stadt

Auf einer neuen Internetplattform listet die Juso des Kantons Zürich leer stehende Gebäude auf. Das sei ein Aufruf zur Hausbesetzung, ärgert sich der Hauseigentümerverband. Mehr...

Ein Hügelzug zum Wohnen

Die Siedlung Triemli setzt seit einem Jahr neue Massstäbe im Quartier – auch was das Lebensgefühl angeht. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von Tagesanzeiger.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).
Die Publikation eines exklusiven Leserreporter-Inhalts mit hohem Nachrichtenwert honoriert die Redaktion mit 50 Franken. Mehr...

Werbung

Lokalverzeichnis

Die Welt in Bildern

Der Mars ist aufgegangen: Eine Mehrfachbelichtung zeigt die verschiedenen Phasen der Mondfinsternis, wie sie am 15. April auch in Canyon, Minnesota, beobachtet werden konnte.
(Bild: Brian Mark Peterson) Mehr...