Rolf Zimmermann definitiv neuer SVP-Kantonsrat

Die Zürcher Direktion der Justiz und des Inneren hat Rolf R. Zimmermann (SVP) aus Zumikon als neues Kantonsratsmitglied für gewählt erklärt.

Rückt zum zweiten Mal in den Kantonsrat nach: Rolf R. Zimmermann (SVP).

Rückt zum zweiten Mal in den Kantonsrat nach: Rolf R. Zimmermann (SVP). Bild: PD

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Der 62-Jährige Rolf Zimmermann ersetzt Gregor Rutz, der für den zurückgetretenen Bruno Zuppiger in den Nationalrat nachrutscht.

Zimmermann war erstes Ersatzmitglied auf der SVP-Liste des Bezirks Meilen, wie der Regierungsrat am Freitag mitteilte. Der Vermögensverwalter und ehemalige Finanzvorstand von Zumikon war Ende 2009 schon einmal ins Kantonsparlament nachgerückt, 2011 jedoch wieder abgewählt worden.

Verhinderung von Blocher-Schwiegersohn?

Zimmermann wollte ursprünglich auf das Mandat verzichten, um Jüngeren Platz zu machen. Laut einem Bericht der NZZ wurde er von Christoph Mörgeli und Gregor Rutz jedoch gedrängt, für Letzteren nachzurutschen. Diese hätten verhindern wollen, dass Blocher-Schwiegersohn Roberto Martullo ins Kantonsparlament einzieht. Martullo sprach gegenüber der Zeitung denn auch von einer «Strafaktion» der beiden Parteimitglieder für sein Engagement für die Abzocker-Initiative.

Zimmermann selbst liess die NZZ aber wissen, dass er sich zu nichts drängen liesse. Er habe das Mandat angenommen, weil es sich mit seiner Tätigkeit als Vermögensverwalter besser vereinbaren lasse als sein bisheriges Amt als Bezirksrat in Meilen, welches er abgeben werde.

Auch Gregor A. Rutz gibt gegenüber Tagesanzeiger.ch/Newsnet an, es sei «völlig absurd» anzunehmen, er habe Zimmermann zur Annahme des Mandats gedrängt. «Ich hatte mit ihm das erste Mal Kontakt, nachdem er sich dafür entschieden hatte, das Kantonsratsmandat anzunehmen.» Dies sei auch richtig so: «Über die Frage des Nachrutschens sollen nicht scheidende Parlamentarier befinden, sondern die Wähler und die Gewählten.» (jcu/sda)

(Erstellt: 16.11.2012, 15:03 Uhr)

Stichworte

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von Tagesanzeiger.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).
Die Publikation eines exklusiven Leserreporter-Inhalts mit hohem Nachrichtenwert honoriert die Redaktion mit 50 Franken. Mehr...

Marktplatz

Die Welt in Bildern

Ab auf die Insel: So schön und warm könnte der Sommer sein, wenn es denn nicht immer regnen würde. Im Hyde Park in London hingegen geniessen die Briten die Sonne (27. Juli 2014).
(Bild: Neil Hall) Mehr...