Schulfach «Religion und Kultur» in Kraft

Der Regierungsrat hat eine Änderung des Volksschulgesetzes in Kraft gesetzt. Die Gemeinden können bei Beginn des Schuljahrs das neue Fach «Religion und Kultur» einführen.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Dank der Gesetzesänderung kann der Kanton den Gemeinden die notwendigen Staatsbeiträge ausrichten, wie die kantonalen Informationsstelle mitteilte. Für die Schülerinnen und Schüler der Mittelstufe ist das Fach «Religion und Kultur» künftig obligatorisch.

Um die Glaubensfreiheit nicht zu verletzen ist das Fach aber nicht als konfessioneller Religionsunterricht angelegt, sondern als Lektion, die Wissen über die Religionen vermittelt. Das neue Schulfach muss spätestens bis 2011/12 an allen Primarschulen eingeführt sein. (tif/sda)

Erstellt: 14.08.2008, 14:30 Uhr

TA Marktplatz

Blogs

Sweet Home Trendstück Hochkommode

Mamablog Papa in der Karrierepflicht

Die Welt in Bildern

Einer tanzt aus der Reihe: Jets der Patrouille de France zeigen anlässlich der 52. Pariser Luftfahrtschau auf dem Flughafen Le Bourget ihr Showprogramm. (25. Juni 2017)
(Bild: Pascal Rossignol) Mehr...