Schulfach «Religion und Kultur» in Kraft

Der Regierungsrat hat eine Änderung des Volksschulgesetzes in Kraft gesetzt. Die Gemeinden können bei Beginn des Schuljahrs das neue Fach «Religion und Kultur» einführen.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Dank der Gesetzesänderung kann der Kanton den Gemeinden die notwendigen Staatsbeiträge ausrichten, wie die kantonalen Informationsstelle mitteilte. Für die Schülerinnen und Schüler der Mittelstufe ist das Fach «Religion und Kultur» künftig obligatorisch.

Um die Glaubensfreiheit nicht zu verletzen ist das Fach aber nicht als konfessioneller Religionsunterricht angelegt, sondern als Lektion, die Wissen über die Religionen vermittelt. Das neue Schulfach muss spätestens bis 2011/12 an allen Primarschulen eingeführt sein. (tif/sda)

Erstellt: 14.08.2008, 14:30 Uhr

TA Marktplatz

Blogs

Politblog Gute Politikerin = sexy Frau

Mamablog Best of: Warum meine Tochter keinen Bikini trägt

Weiterbildung

Kostenlose E-Books

Laden Sie in unserem Weiterbildungs-Channel kostenlos Ebooks herunter.

Die Welt in Bildern

You will never walk alone: Nach dem Anschlag in Manchester strahlt im kroatischen Zagreb aus Solidarität eine Wasserfontäne in den Farben des Union Jack. Europa, vereint in Entsetzen, Trauer und Mitgefühl. (24. Mai 2017)
(Bild: Stringer) Mehr...