Seeputzen: Stadtpolizei erwartet 300 Freiwillige

Euro 08 und Street Parade hinterlassen Spuren - auch im See. Die Stadtpolizei Zürich organisiert deshalb am kommenden Samstag eine grosse Seeputzete und rechnet mit vielen Freiwilligen.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Wenn am kommenden Samstag zur grossen Seeputzaktion gerufen wird, dürften die freiwilligen Helfer einiges aus dem Wasser fischen. Bei der letztjährigen Seeputzete wurden insgesamt neun Schuttmulden gefüllt. Eingesammelt wurden unter anderem Velos, Mofas, Sonnenschirme, Mikrowellengeräte, Kinderwagen, Autopneus und Ölfässer.

Die Stadtpolizei Zürich rechnet mit rund 300 Freiwilligen, darunter 150 Taucher, die das Seebecken vom Abfall der Euro 08 sowie der Street Parade reinigen werden. Organisiert wird die Putzaktion von der Stadt Zürich in Zusammenarbeit mit verschiedenen Vereinen, wie etwa dem Limmat-Club oder dem Unterwasser-Sportverband.

(tif/sda)

Erstellt: 25.08.2008, 13:04 Uhr

TA Marktplatz

Blogs

Politblog Fetisch Effizienz

Sweet Home Zeit für ein Zuhause-Projekt

Abo

Digitale Abos

Den Tages-Anzeiger unbeschränkt lesen:
Neu ab 18.- CHF pro Monat

Die Welt in Bildern

Ein Ohrenschmaus: Das Glastonbury-Festival mit über 100'000 Besuchern, ging heute nach fünf Tagen zu Ende.Ein Zuhörer beim Verlassen des Geländes (26. Juni 2017). Revellers and detritus are seen near the Pyramid Stage at Worthy Farm in Somerset during the Glastonbury Festival in Britain, June 26, 2017. REUTERS/Dylan Martinez
(Bild: Dylan Martinez) Mehr...