Swisscom-Panne: Über 10'000 kantonale Angestellte konnten kaum arbeiten

Bei Wartungsarbeiten legte die Swisscom das Netz der kantonalen Verwaltung lahm. Nun muss der Telecomkonzern für den Schaden aufkommen.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Zwischen 10'000 und 13'000 kantonalen Angestellten machte die Swisscom gestern Montag das Arbeiten schwer. Weil das Computersystem abgestürzt war, konnten sie keine E-Mails empfangen oder auf interne Datensätze und Dokumente zugreifen, wie der «Landbote» in seiner aktuellen Ausgabe berichtet.

Die Swisscom bestätigte gestern Montagabend gegenüber der Zeitung, dass es während Wartungsarbeiten am Sonntag zum Absturz des Leunets, wie das Netz der Kantonsverwaltung heisst, kam. Betroffen waren vor allem internetbasierte Dienste. Die Panne wird für die Swisscom voraussichtlich Kosten zur Folge haben. Gemäss ihrem Vertrag mit dem Kanton ist sie für die entstandenen Schäden haftbar.

System läuft wieder

Heute Dienstag läuft das System wieder einwandfrei. Wie die NZZ berichtet, sei der Schaden bis Montagabend um 19 Uhr behoben gewesen.

(jcu)

(Erstellt: 04.12.2012, 14:48 Uhr)

Artikel zum Thema

Auch Nationalbank fühlt sich bei Stadtzürcher Informatik sicher

Die Stadt Zürich verfügt seit Freitag über eines der modernsten Rechenzentren Europas. Nach dreijähriger Bauzeit ist der Hauptstandort von Organisation und Informatik (OIZ) offiziell eröffnet worden. Mehr...

Stadt Zürich lagert Informatikdienstleistung aus

Die Zürcher Stadtverwaltung lagert die gesamte Drucker-, Kopierer-, Scanner- und Faxinfrastruktur an die Swisscom aus. So will die Verwaltung mehrere Millionen Franken einsparen. Mehr...

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von Tagesanzeiger.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).
Die Publikation eines exklusiven Leserreporter-Inhalts mit hohem Nachrichtenwert honoriert die Redaktion mit 50 Franken. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von Tagesanzeiger.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).
Die Publikation eines exklusiven Leserreporter-Inhalts mit hohem Nachrichtenwert honoriert die Redaktion mit 50 Franken. Mehr...

Marktplatz

Vergleichsdienst

Abopreise vergleichen

Der Handy-Abovergleich mit Ihrem gewünschten Mobiltelefon und Prepaid-Angeboten.

Die Welt in Bildern

Bunter Hund: Mit Blumen behängt und eingefärbt zeigt sich dieser Polizeihund am Tihar-Festival in Kathmandu. Hindus feiern das Fest, um Tieren ihre Wertschätzung zu erweisen (22. Oktober 2014).
Mehr...