Terrier verbiss sich in Dalmatiner-Welpen

Das Zürcher Veterinäramt hat eine aggressive Hündin zu Recht beschlagnahmt. Dies hat das Verwaltungsgericht entschieden.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Der Fall war bisher in der Öffentlichkeit nicht bekannt, wurde es aber gestern durch das Urteil des Verwaltungsgerichts. Die Ehefrau des Halters hatte den American Staffordshire Terrier im Oktober 2007 zwar angeleint, aber ohne Maulkorb spazieren geführt. Dabei attackierte die Hündin einen ebenfalls angeleinten Dalmatiner-Welpen laut Gericht «massiv» und «ohne Vorwarnung». Der Terrier schüttelte den kleinen Hund mehrmals, auch als sich dieser zum Zeichen der Unterwerfung längst auf den Rücken gelegt hatte.

Als zwei Polizisten tags darauf die Wohnung des Ehepaars besuchten, stellten sie ein dominantes bis aggressives Verhalten der Kampfhündin ihnen, aber auch einem kleinen Pitbull Terrier Red Nose gegenüber fest. Auf Appelle habe die Hündin nicht reagiert. Darauf konfiszierte das kantonale Veterinäramt das Tier und brachte es in ein Heim. Dort biss die Hündin erneut zu: Ein Pitbull - wegen mangelhafter Haltung, nicht wegen Aggressivität im Tierheim - wurde dabei erheblich verletzt.

«Ausgeprägt gestörtes Sozialverhalten»

Damit habe die Hündin ein «ausgeprägt gestörtes Sozialverhalten» bewiesen, befand das Gericht. Gefährlich sei auch die Prägung durch das «ungehemmte Zubeissen». Es lehnte das Begehren des Halters daher ab, der seine Hündin zurückhaben wollte und eine Wesensprüfung vorschlug. Einen Erziehungskurs hatten die beiden nie besucht.

Der Gerichtsentscheid ist noch nicht rechtskräftig. Wird er es, dürfte es unausweichlich sein, dass die Hündin eingeschläfert wird. (Tages-Anzeiger)

Erstellt: 09.09.2008, 23:21 Uhr

TA Marktplatz

Blogs

Nachspielzeit Bratwurst statt Showeinlage

Never Mind the Markets Wie liberal ist die Schweiz?

Abo

Weekend-Abo

Unter der Woche Zugang auf das digitale Angebot, am Wochenende die Zeitung im Briefkasten. Jetzt testen.

Die Welt in Bildern

Verlockend bunt: Eine Biene landet im Botanischen Garten von München auf der Blüte eines Zitronen-Zylinderputzers. (29. Mai 2017)
(Bild: Sven Hoppe/DPA) Mehr...