Verdächtiger Gegenstand in Dietikon — Polizei gibt Entwarnung

Die Polizei war heute Freitag mit einem Bombenentschärfungs-Roboter im Zentrum von Dietikon im Einsatz.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Der Kantonspolizei Zürich wurde kurz vor 13 Uhr gemeldet, dass sich im Zentrum von Dietikon ein verdächtiger Gegenstand befindet. Die Beamten rückten sofort aus. Auch ein Bombenentschärfungsroboter war im Einsatz.

Nach den Abklärungen des forensischen Instituts Zürich mittels einem Roboter konnte Entwarnung gegeben werden: Der Gegenstand war harmlos.

Wegen dem herrenlosen Gegenstand wurde das Dietiker Stadtzentrum komplett gesperrt. Die Feuerwehr leitete den Verkehr um.

Übernommen von «20 Minuten», bearbeitet von TA.

Erstellt: 17.02.2017, 15:24 Uhr

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von Tagesanzeiger.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).
Die Publikation eines exklusiven Leserreporter-Inhalts mit hohem Nachrichtenwert honoriert die Redaktion mit 50 Franken. Mehr...

Das Ressort Zürich auf Twitter

Das Zürich-Team der Redaktion versorgt Sie hier mit Nachrichten aus Stadt und Kanton.

TA Marktplatz

Blogs

Never Mind the Markets Wie liberal ist die Schweiz?

Sweet Home Die Farben des Sonnenuntergangs

TA Marktplatz

Die Welt in Bildern

Durch die Blume: Am Narzissenfest auf dem Grundlsee in Österreich zieht ein Boot einen Stier aus Blumen hinter sich her (28. Mai 2017).
(Bild: Leonhard Foeger) Mehr...