Vier Millionen Franken für Werkheim Uster

Das Werkheim Uster plant einen grossen Umbau an zwei seiner Gebäude. Der Kanton wird rund ein Fünftel der Kosten übernehmen.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Der Regierungsrat des Kantons Zürich beteiligt sich mit vier Millionen Franken am Umbau von Gebäuden der Stiftung Werkheim Uster, wie er in einer Mitteilung schreibt. Die Stiftung bietet heute 104 Wohn- und 116 Arbeitsplätze für Menschen mit geistigen oder mehrfachen Behinderungen an. Sie beabsichtigt, das Hauptgebäude des Werkheims Uster zu erneuern und zu erweitern und ausserdem Anpassungen beim Heusser-Gut vorzunehmen. Die Gesamtkosten belaufen sich auf 19 Millionen Franken. (fsc)

Erstellt: 04.09.2008, 12:46 Uhr

TA Marktplatz

Blogs

Politblog Gute Politikerin = sexy Frau

Mamablog Best of: Warum meine Tochter keinen Bikini trägt

Service

Für Selbstständige und KMU

Tragen Sie Ihre Firma im neuen Marktplatz des Tages-Anzeigers ein.

Die Welt in Bildern

Sprung ins kühle Nass: Das warme Wetter zieht die Leute in Zürich nach Draussen (25. Mai 2017).
(Bild: Walter Bieri) Mehr...