Vier Millionen Franken für Werkheim Uster

Das Werkheim Uster plant einen grossen Umbau an zwei seiner Gebäude. Der Kanton wird rund ein Fünftel der Kosten übernehmen.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Der Regierungsrat des Kantons Zürich beteiligt sich mit vier Millionen Franken am Umbau von Gebäuden der Stiftung Werkheim Uster, wie er in einer Mitteilung schreibt. Die Stiftung bietet heute 104 Wohn- und 116 Arbeitsplätze für Menschen mit geistigen oder mehrfachen Behinderungen an. Sie beabsichtigt, das Hauptgebäude des Werkheims Uster zu erneuern und zu erweitern und ausserdem Anpassungen beim Heusser-Gut vorzunehmen. Die Gesamtkosten belaufen sich auf 19 Millionen Franken. (fsc)

Erstellt: 04.09.2008, 12:46 Uhr

TA Marktplatz

Blogs

Outdoor Die Ferientypologie der Läufer

Sweet Home Trendstück Hochkommode

Weiterbildung

Lehrstellen

Sich zu bewerben heisst für sich werben

Die Welt in Bildern

Der Laden brummt: Bienen versammeln sich vor dem Eingang eines Bienenstocks, der im weissrussischen Dorf Mikhaylovka steht. (24. Juni 2017)
(Bild: Vasily Fedosenko) Mehr...