Zürcher stimmen über Kunsthaus-Erweiterung ab

Der Abstimmung über den Neubau des Zürcher Kunsthauses steht nichts mehr im Weg. Der Bezirksrat hat einen Stimmrechtsrekurs abgewiesen.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Der Bezirksrat Zürich hat den Stimmrechtsrekurs gegen die Abstimmung über den Erweiterungsbau des Zürcher Kunsthauses abgewiesen. Kritiker hatten bemängelt, dass in der Abstimmungszeitung wichtige Gegenargumente unterschlagen worden seien.

Zudem rügten die Rekurrenten, dass die wiederkehrenden Kapitalfolgekosten (Abschreibung und Verzinsung) beim Kunsthaus-Projekt nicht ausgewiesen werden. Sie forderten eine Verschiebung der Abstimmung auf den 3. März 2013. Eingereicht hatte die Stimmrechtsbeschwerde ein Freundeskreis um den Zürcher Künstler Gottfried Honegger.

Minderheit hat Chance verpasst

Der Bezirksrat hat die Beschwerde abgewiesen, wie er am Freitag mitteilte. Er begründet dies damit, die Minderheit des Gemeinderates habe von ihrem Recht, die Minderheitsmeinung in der Abstimmungszeitung publizieren zu lassen, keinen Gebrauch gemacht.

Damit sei die Nichtveröffentlichung nicht zu beanstanden und verstosse nicht gegen übergeordnetes Recht. Es bestehe deshalb auch kein Anlass, die Abstimmung zu verschieben. Der Entscheid des Bezirksrates ist nicht rechtskräftig. Er kann innert 5 Tagen ans Verwaltungsgericht weitergezogen werden. Die Rekurrenten wollen im Laufe der nächsten Woche entscheiden, ob sie den Entscheid des Bezirksrates anfechten, wie einer ihrer Vertreter sagte. (pia/sda)

(Erstellt: 23.11.2012, 11:06 Uhr)

Stichworte

Artikel zum Thema

Mieter, Kindergarten und Kunsthaus: So stimmen die Parteien

Am 25. November stimmen die Zürcher über das Kunsthaus, die Einführung einer Grundstufe und zwei Volksinitiativen des Mieterschutzes ab. Der Parolenspiegel zeigt die Wahlempfehlungen der Parteien. Mehr...

«Patronatsclub» bezahlt grossen Teil des Kunsthaus-Neubaus

Private beteiligen sich mit 88 Millionen an der Erweiterung des Kunsthauses. Nur wenige Namen sind bekannt. Mehr...

Steht die Abstimmung über das Kunsthaus auf der Kippe?

Weil die Argumente der Gegner in der Abstimmungszeitung nicht zur Sprache kommen, hat eine kleine Gruppe um den Künstler Gottfried Honegger eine Stimmrechtsbeschwerde beim Bezirksrat eingereicht. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von Tagesanzeiger.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).
Die Publikation eines exklusiven Leserreporter-Inhalts mit hohem Nachrichtenwert honoriert die Redaktion mit 50 Franken. Mehr...

Werbung

Lokalverzeichnis

Die Welt in Bildern

Der Mars ist aufgegangen: Eine Mehrfachbelichtung zeigt die verschiedenen Phasen der Mondfinsternis, wie sie am 15. April auch in Canyon, Minnesota, beobachtet werden konnte.
(Bild: Brian Mark Peterson) Mehr...