Alternativer Zweiervorschlag für den Stadtrat

Die Alternative Liste (AL) präsentiert für die Nachfolge des Zürcher Stadtrates Martin Vollenwyder gleich zwei potenzielle Kandidaten: Walter Angst und Richard Wolff.

Der Wahlkampf um den Stadtratssitz wird konkreter: Das Zürcher Stadthaus am 2. Oktober 2010.

Der Wahlkampf um den Stadtratssitz wird konkreter: Das Zürcher Stadthaus am 2. Oktober 2010. Bild: Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Beide Kandidaten sind Mitglieder des Zürcher Gemeinderates. Der 51-jährige Walter Angst ist seit zehn Jahren im Zürcher Gemeinderat, der 55-jährige Sozialgeograf Richard Wolff ist seit 2 Jahren in der Legislative.

Wer von den beiden schliesslich für die Wahlen am 3. März 2013 antritt, wird die Vollversammlung am 4. Dezember entscheiden, wie die AL am Dienstag mitteilte. Mit ihrer Kandidatur will die AL den zahlreichen links-grünen Wählerinnen und Wählern «eine echte Alternative» bieten.

Der Vorstand ist überzeugt, dass die AL wegen ihrer aktiven Kommunalpolitik einen Anspruch auf einen Sitz im Stadtrat hat. Kantonsrat Markus Bischoff wurde ebenfalls angefragt. Er verzichtet aber auf eine Kandidatur. (mal/sda)

(Erstellt: 28.11.2012, 12:45 Uhr)

Gemeinderat Walter Angst. (Bild: PD)

Gemeinderat Richard Wolff. (Bild: PD)

Artikel zum Thema

SVP verzichtet auf Stadtratskandidatur

Mit diesem Entscheid will die Partei ein Verzetteln der bürgerlichen Kräfte vermeiden, wie sie heute mitteilt. Den SVP-Mitgliedern wird Marco Camin zur Wahl vorgeschlagen. Mehr...

Bruch bei den Bürgerlichen

Der Kampf um Stadtrat Martin Vollenwyders Sitz ist eröffnet. Neben den Grünliberalen hat überraschend auch die SVP bekannt gegeben, eine Kandidatur zu prüfen. Mehr...

Marco Camin baut mitten im Wahlkampf sein Geschäft aus

Der FDP-Stadtratskandidat stiftet mit Ausbauplänen für seine Zahntechnikfirma Verwirrung. Der Zeitpunkt des Baugesuchs wirft bei seinen politischen Gegnern die Frage auf, ob er mit einer Wahl rechnet. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von Tagesanzeiger.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).
Die Publikation eines exklusiven Leserreporter-Inhalts mit hohem Nachrichtenwert honoriert die Redaktion mit 50 Franken. Mehr...

Publireportage

Sprachreisen

Mit Spass zur neuen Sprache

Blogs

Outdoor Der Traum vom Fliegen
Mamablog Und was jetzt?
Sweet Home 5 Rezepte gegen Fernweh

Die Welt in Bildern

Trainieren ohne Schweiss: Basketballer Dwight Howard muss sich für ein Werbeshooting mit künstlichen Schweissperlen besprühen lassen. (29. September 2014)
(Bild: David J. Phillip) Mehr...