Autobrand-Opfer an Verbrennungsfolgen gestorben

Der 52-jähriger Angestellte einer Garage im Zürcher Kreis 5, der am Montag bei einem Autobrand schwer verletzt wurde, ist am Dienstag gestorben. Die Brandursache ist nach wie vor unklar.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Laut Angaben der Stadtpolizei Zürich verstarb der 52-jährige Angestellte einer Autogarage, welcher am 11. August 2008 bei einem Fahrzeugbrand schwer verletzt worden war, an den Folgen der erlittenen Verbrennungen.

In der Garage an der Gasometerstrasse waren am Montagnachmittag drei Autos in Brand geraten. Weitere zwei Personen waren mit nur leichten Verletzungen davongekommen. Beim Verstorbenen waren die Kleider in Brand geraten. Der Chef der Garage konnte das Feuer zwar rasch löschen, dennoch erlitt der Angestellte schwere Brandverletzungen.

Die Brandursache ist nach wie vor unklar und wird durch Brandermittler der Kantonspolizei Zürich abgeklärt.

(tif)

Erstellt: 12.08.2008, 10:40 Uhr

TA Marktplatz

Blogs

Mamablog Wegschauen oder eingreifen?

Politblog Was Demokratie kann – und was nicht

Abo

Digitale Abos - Neu ab 18.- pro Monat

Tages-Anzeiger unbeschränkt lesen:
Jetzt neu ab 18.- CHF pro Monat.

Die Welt in Bildern

Lichtermeer: Kinder rennen durch eine Licht-Installation im Zoo von Sydney (21. Mai 2017).
(Bild: Wendell Teodoro) Mehr...